Solar Roadways – Die intelligente Solar Straße

Bild: © solarroadways.com
Geschrieben von Hamashi
ssmaart-Haus

Smart Environment der Zukunft

Was die Firma Solar Roadways[icons icon=”icon-link” color=”#1e73be” size=”13″] aus Idaho/USA vorhat, liest sich wie in einem Science-Fiction-Roman. Straßen und Parkplätze aus belastbaren und nachhaltigen Materialien hergestellt, sollen Elektroautos und Infrastruktur mit erneurbarer Energie versorgen.

Bild: © solarroadways.com

Solar Roadways – Solarzellen in der Strasse Bild: © solarroadways.com

Technik

Die wie Hexagone geformten Photovoltaik-Kacheln werden modular zur gewünschten Form zusammengeschlossen. Zudem soll eine Glasoberfläche aus 100% recycleten Glas bestehen und somit zusätzlich Ressourcen schonen. Eine weitere potentielle Einsparung wäre der Winterdienst, der dank integrierter Heizelemente überflüssig werden würde.

Bild: © solarroadways.com

Winterdienst wird unnötig da die Solar Strasse beheizt ist Bild: © solarroadways.com

Doch was geschieht wenn eine oder mehrere Module der Solar Straße defekt werden? Die vernetzte Straße meldet jede Art von Fehlfunktion sofort, ein Modul kann in fünf Minuten von einem Techniker ausgetauscht werden sagt Scott Brusaw.

Die zusätzlich eingebauten LEDs ermöglichen außerdem eine flexible Anpassung der Verkehrsführung, wie etwas die Warnung vor kürzlich geschehenen Unfällen oder Parkplatznavigation.

[youtube url=”http://www.youtube.com/watch?v=PVIIjwuIIxY” controls=”0″ disablekb=”1″ rel=”0″ showsearch=”0″]

Umfangreiche FAQs[icons icon=”icon-link” color=”#1e73be” size=”13″] helfen außerdem das Thema noch besser zu verstehen

Aktueller Stand

Im März 2014 hat das Team von Solar Roadways bereits den voll funktionsfähigen Prototypen fertiggestellt. Aktuell werden Belastung, Bodenhaftung und Aufpralltests durchgeführt.

Die Aussage von Solar Roadways zum momentanten Stand der Tests ist eindeutig: „Das Glas hat alle Erwartungen übertroffen und wir sind sehr zufrieden mit den Ergebnissen.“

Kleine Youtube-Videos dokumentieren von Zeit zu Zeit außerdem den Fortschritt und zeigen der aktiven Community, dass es weiter vorangeht.

[youtube url=”http://www.youtube.com/watch?v=iKO-sDdJzTw” controls=”0″ disablekb=”1″ rel=”0″ showsearch=”0″]

Dieser, als nach Osten gerichtete Parkplatz angelegte Fläche beinhaltet bereits alles was im Vorfeld angekündigt wurde – Solarzellen, LED´s, Heizelemente und die strukturierte Glasoberfläche.

Bild: © solarroadways.com

Prototyp der Solar-Roadways: Parkplatz mit Solarzellen gepflastert Bild: © solarroadways.com

Auch wenn der Kosten-Nutzen-Faktor noch nicht ganz klar ist hat Solar Roads bereits zwei Förderungen von der Federal Highway Administration in sechsstelliger Höhe bekommen um weitere Erfahrungswerte zu sammeln. Aufgrund des starken Preisverfalls im Bereich der Photovoltaik könnte sich die Herausforderung der Wirtschaftlichkeit jedoch mit der Zeit selbst abschaffen.

Die zwei Initiatoren des Projektes Julie und Scott Brusaw sehen in dieser Technologie nicht nur eine enorme Entlastung für die Umwelt, sondern auch die Möglichkeit für die USA die Abhängigkeit von Öl und Gas stark zu reduzieren und eine Menge Arbeitsplätze zu schaffen.

Viele von euch werden sich jetzt fragen – Wo kann ich Details zum aktuellen Status des Fundings finden und ggf. mitmachen?

Das Projekt[icons icon=”icon-link” color=”#1e73be” size=”13″] läuft noch bis 31.05.2014 auf der international bekannten Crowdfunding-Plattform Indigogo[icons icon=”icon-link” color=”#1e73be” size=”13″] und hat bis jetzt schon über $ 210.000 einsammeln können.

Besonders authentisch kommt daher, dass die Initiatoren das Projekt auf jeden Fall durchführen werden, egal ob der angepeilte Zielbetrag erreicht wird oder nicht. Lediglich der geplante Umfang wird dann entsprechend dem erreichten Funding angepasst.

Bereits ab $5 kann jeder, der einen Indigogo-Account hat spenden und seinen Teil zu dieser Vision beitragen!

Wir finden das ganze Unterfangen höchst-spannend und behalten das ganze weiter im Auge.

Diesen Blogpost hat geschrieben ...

Hamashi

Zahlen Narr, Technik Lover, ewiger Student. Stark am Thema erneuerbare Energien interessiert, immernoch auf der Suche nach dem richtigen Smart Home System. In der Freizeit gern mit Freunden unterwegs.

Gib deinen Senf dazu!