1
Review

tado mit IFTTT Kanal – steuert jetzt viel mehr als nur Heizung

by 8. Oktober 2015
Rating
Bewertung des Autor
Bewertung der Leser
Rate Here
Nutzen
Bewertung des Autor
Bewertung der Leser
1 rating
You have rated this

tado macht für euch das Licht aus, dank eigenem IFTTT Kanal.

tado, die intelligente Heizungssteuerung habe ich euch vor kurzem hier auf siio vorgestellt (Artikel). Seit gut einem halben Jahr habe ich Sie bei mir installiert – jetzt wo es draußen kälter wird beginnen für mich also die spannenden Monate. :-)

Praktisch, das tado da gerade mit etwas neuem um die Ecke kam, denn seit einigen Tagen hat das Start up aus München einen eigenen IFTTT Kanal.

Was ist IFTTT ?

IFTTT steht für „If this, then that“ – also „wenn dies dann mache das“ und ist eine sehr einfache Art Automatisierungen zu erstellen. Über die Plattform lassen sich verschiedene Webdienste aber auch IoT Geräte miteinander verbinden. So kannst du zum Beispiel deinen Online Dienste wie Wetterbericht, Google Mail, Spotify, Facebook, Twitter (…) , und IoT Geräte wie Netatmo, Philips Hue, Belkin WeMo, (…) mit IFTTT verbinden. Danach lassen sich damit Automatisierungen erstellen. So kannst du die Philips Hue Lampe blau Leuchten lassen wenn Regen vorhergesagt wird oder diese blinken lassen wenn du auf Facebook verlinkt wurdest.

Über diese Plattform lassen sich also Hersteller und Protokollübergreifend Geräte miteinander – sowie Geräte mit Webdiensten verbinden.

Nun hat tado auch einen IFTTT Kanal und kann damit bei euch Zuhause das Licht ausschalten, ganz automatisch wenn Ihr die Wohnung verlasst.

Was ihr machen müsst? Ganz einfach: Legt euch zunächst einen kostenfreien Account bei IFTTT an, klickt auf „Channels“ und wählt tado. Danach müsst ihr IFTTT einmalig den Zugriff auf euren tado Account erlauben.

Wenn ihr euch verbunden habt kann es schon losgehen.

Ich habe einmal folgendes Rezept (so nennt man bei IFTTT die Automatisierungsregeln) erstellt If heating zone switches to Away Mode, then toggle All lights on/offHeißt auf Deutsch, das ab sofort tado einen Befehl an meine Philips Hue Lampen via IFTTT sendet, wenn niemand Zuhause ist und das Licht ausgeschaltet werden soll. Dies geht natürlich nicht nur mit dem tado Heizungs-Connector, sondern auch mit dem tado smart AC Control.

Wer Protokoll führen möchte, der kann sein tado auch noch mit Google Drive via IFTTT verbinden. Dort wird dann eine Tabelle erstellt, in welcher jedes mal wenn tado auf Away schaltet eine Eintrag in eine neue Zeile hinzugefügt wird.

Smart Home Systeme, welche sich via http-API ansprechen lassen, könnte man so ebenfalls mit tado verbinden und den „Away“ und „Home“ Modus nutzen um verschiedene Aktionen Zuhause zu steuern. So lassen sich Alarmanlagen scharf schalten, Fenstermotoren (welche Fenster automatisch verschließen) steuern, oder das Licht und alle elektrischen Verbraucher ausschalten, wenn man tado meldet, das niemand da ist.

Natürlich geht es auch andersrum. Wenn eure Smart Home Zentrale „http Aufrufe abfeuern“ kann, könnt ihr tado mit dem heizen starten lassen oder die Heizung herunterfahren und so weiter.

Eine Anleitung wie das geht, hat Chris vor kurzem hier beschrieben: IFTTT für Fibaro HC2 – so gehts

Ich finde mit IFTTT hat tado einen großen Schritt in Richtung vernetztes Zuhause gemacht. Was sind eure Ideen für die neuen Steuerungsmöglichkeiten?

siio-App
About The Author
crazykevin
crazykevin
Hallo...Ich bin Kevin. Ich interessiere mich sehr für Hausautomatisierung und Multimedia. Bei der Hausautomatisierung nutze ich den homee von Codeatelier. Vor einger Zeit habe ich den Umstieg zu Apple gewagt. Amazon`s Alexa ist ebenfalls zur Automatisierung meines smarten Home im Einsatz.
  • Karl
    11. Oktober 2015 at 16:40

    IFTTT ist ja eine tolle Sache, besser ist es aber wenn die Steuerung auf eine lokalen Hardware ohne Abhängigkeit zum Internet funktioniert.

Leave a Response

Nutzen