TaHoma Switch: Neue Smart-Home-Zentrale von Somfy jetzt erhältlich

Somfy TaHoma Switch
Geschrieben von Marcus
Popp Zigbee Thermostat Banner

Die neue TaHoma Switch, die Somfy im Rahmen der CES vorgestellt hat, ist nun erhältlich. Die Smart-Home-Zentrale der dritten Generation kostet knapp 200 Euro und ist direkt beim Hersteller bestellbar.

Im Vergleich zu den bekannten TaHoma-Zentralen bietet die TaHoma Switch eine interessante Neuerung. Auf der Oberseite der länglichen Basis sind drei Tasten untergebracht. Mit ihnen lassen sich zwei favorisierte Szenen per Tastendruck starten sowie das aktuelle Szenario stoppen.

Dank Wlan ist die neue TaHoma Switch frei im Haus positionierbar. Neben den Somfy-eigenen Funkstandards io homecontrol und RTS funkt sie auch mit Zigbee 3.0, ist zudem mit HomeKit, Amazon Alexa und Google Assistant sowie IFTTT kompatibel. Gesteuert werden mit ihr die zahlreichen Produkte von Somfy für Beschattung und Sicherheit. Dazu lassen sich Hersteller wie Sonos, Philips Hue und Co verbinden.

Diesen Blogpost hat geschrieben ...

Marcus

Der Neue im Team. Als begeisterter "Smart-Homer" habe ich große Freude daran, immer neue Technologien kennenzulernen und in mein tägliches Leben zu integrieren - aber nur da, wo es Sinn macht...

2 Kommentare

  • Ich habe die Bix bestellt, damit ich die Markisen mit IO-Steuerung und die Rollläden mit RTS-Steuerung zentral über die App steuern kann. Die Verbindung mit beiden Produkten hat auch bei mehrfachen Versuchen nicht funktioniert. Ich arbeite in der Softwareentwicklung und eine Software kann deshalb bei mir Bugs haben. Aber keinerlei Funktion zu haben, ist für mich mangelhaft. App musste mehrfach neu gestartet werden. Kontoeinrichtung hat nicht funktioniert, da mein Profil angeblich schon vorhanden war, obwohl ich mich nie registriert habe und dann weder mit QR-Code noch mit RTS manuell verbinden können. Ich probiere es noch ein letztes Mal und wenn das nicht funtkioniert, geht die Box zurück. Auch schon der Sonnensensor ließ sich nicht mit allen RTS-Steuerungen verbinden, sondern immer nur mit einem Rollladen.

  • Bei mir wurden die io-Außenrollos alle direkt und tadellos erkannt. Die Box wollte jetzt schon 2x ein Update installieren und meldete nach etwa 5-10 Minuten dies wäre fehlgeschlagen. Die Version war danach dennoch aktualisiert.

    Der io-Zwischenstecker wird bislang nicht erkannt, hoffentlich korrigieren die dies noch (ist bei mir zum Glück nicht besonders wichtig). In naher Zukunft werde ich eventuell noch den Versuch unternehmen, Hue damit zu verbinden.

    Ich würde mir mehr Funktionen wünschen, aber das, was derzeit da ist, funktioniert überwiegend. Selbst das Nachjustieren der My-Position, welches seit dem letzten Update möglich ist. Unterm Strich macht die Box bei mir nun genau das was sie soll und ich kann die Nina-Timer-io wohl weiterverkaufen. Die vorherigen Tahoma-Modelle konnten mich nicht wirklich überzeugen.

Gib deinen Senf dazu!