7

Ulo die „niedliche Eule“ – Überwachungskamera mit WAF

by crazykevin10. November 2015

… den Wunsch der Anschaffung eines Smart Home Systems hat der Mann, über den Einbau der Komponenten bestimmt die Frau. Smart Home Geräte müssen deswegen schick sein. So wie Ulo die „niedliche“ Überwachungskamera.

Gestern bin ich beim stöbern auf kickstarter.com über eine smarte Überwachungskamera gestoßen, welche gar nicht danach aussieht. Ulo heißt diese und sieht viel mehr nach einer Eule, als nach einer Kamera aus.

Ich habe die „Eule“ gesehen und dachte mir, dass dies kein Mensch bräuchte. Meine Frau und auch meine Tochter waren da ganz anderer Meinung:

„Oh wie süß“ und „bekommen wir die?“

… waren die ersten Kommentare.

Ulo- Überwachungs Eule

Ulo- Überwachungs Eule

Technisch hat der Vogel einiges zu bieten:

  • Automatische Aktivierung beim Verlassen des W-LAN Netzwerks und deaktivieren wenn man sich wieder im WLAN befindet
  • berührungsempfindlich: Eule 1 mal antippen – „scharf schalten“ – 2x antippen zum Alarm entschärfen.
  • Nachtsicht
  • Wasserdicht
  • Anbindung an IFTTT – so können Bilder direkt zu Google Drive oder Dropbox hoch geladen werden
  • Emailbenachrichtigung bei Bewegung und Live Video Streaming in 1080p FullHD
  • Personanlisierung der Augenform & Farbe.

Die Augen machen Ulo eigentlich zu einem Smart Home Tamagotchi. Sie folgen euch, wenn ihr euch durch den Raum bewegt und da Ulo nicht nur per Netzteil mit Spannung versorgt –  sondern auch via Akku betrieben werden kann, zeigen die Augen den Status vom Akku an. Wird der Akku leer, fallen der Eule immer weiter die Augen zu. Um Fotos zu machen zwinkert die Eule dann einfach.

Ausserdem kann dank IFTTT die Eule Emotionen zeigen. Wenn es draußen regnet, schaut Ulo mürrisch. Ihr könnt den Vogel aber auch glücklich rein schauen lassen, zum Beispiel wenn in eurem google Kalender ein Geburtstag steht oder Ihr lasst die Augen rot werden, wenn draußen zuviele Pollen unterwegs sind.

Die Eule hält dank Magnet an allen metallischen Untergründen, diese Technik kennen wir bereits von der netgear arlo – welche ich hier getestet hatte.

Ulo kann per Webseite bedient und konfiguriert werden. Das geht natürlich in jedem Browser eurer Wahl, also auch via Smartphone. Eine native Smartphone App für Android und iOS soll aber auch folgen.

Für 149 Euro kannst du Ulo auf Kickstarter.com vorbestellen und so das Projekt Unterstützen. Später wird Ulo 199 Euro kosten.  Das Founding läuft noch bis zum 4.Dezember, Auslieferung soll leider erst im November 2016 sein. Dennoch, über 2.500 Unterstützer glauben bisher an das Projekt, so das dieses schon lange das Foundingziel erreicht und sogar überschritten hat.

Ich finde, hier wurde auch mal an die Damenwelt gedacht und viele gute Funktionen in ein niedliches Gehäuse verbaut. Mehr zu dem Projekt findet ihr bei kickstarter.com

[vimeo url=“https://vimeo.com/140589739″ title=“0″ fs=“0″ autoplay=“0″ loop=“1″]

About The Author
crazykevin
crazykevin
Hallo...Ich bin Kevin. Ich interessiere mich sehr für Hausautomatisierung und Multimedia. Bei der Hausautomatisierung nutze ich den homee von Codeatelier. Der Amazon Rot ist ebenfalls in Verwendung

Leave a Response