1

Unterputz-Komponenten für Devolo Home Control endlich erhältlich

by Marcus30. Mai 2018

Bereits zur IFA 2016 vor knapp zwei Jahren hatte Devolo für Home Control zwei neue Unterputz-Komponenten angekündigt. Nun sind die kompakten Funkbausteine zum Nachrüsten von bestehenden Schaltern endlich erhältlich.

Nutzt ihr in eurem Smart Home das System Devolo Home Control, könnt ihr die zwei neuen Unterputz-Komponenten nun nach langer Wartezeit endlich in euer System integrieren. Der Unterputz-Schalter wird einfach in einen bestehenden Schalter mit Wanddosen von mindestens 60 Millimetern Durchmesser und ab 45 Millimetern Tiefe integriert. Er verbindet sich dann mit dem integrierten Z-Wave-Funkmodul mit eurer Home Control-Zentrale. Dann könnt ihr eure Beleuchtung nicht mehr nur klassisch über den Lichtschalter, sondern auch smart per Home Control-App steuern – natürlich inklusive smarter Features wie Automatisationen über Tür-/Fensterkontakte und Co, Zeitsteuerung, Sonnenaufgang bzw. Sonnenuntergang und mehr.

Neben dem klassischen Unterputz-Schalter gibt es zudem auch noch einen neuen Unterputz-Dimmer. Dieser macht einen bestehenden Dimmer-Schalter oder -Taster smart. So ermöglicht er ebenfalls viele neue Möglichkeiten der Steuerung und Einstellung, um für die perfekte Lichtstimmung zu sorgen. Der Einsatz der beiden Komponenten ist nur im 230V/50 Hz-Wechselspannungsnetz (also das klassische Stromnetz im Haus) sowie am 24V-Gleichspannungsnetz zulässig.

Jetzt verfügbar

Die neuen devolo Home Control-Komponenten Unterputz-Schalter und Unterputz-Dimmer sind sowohl online als auch im Handel erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers liegt bei jeweils 74,90 Euro. Ganz günstig ist der Spaß also nicht, vor allem wenn ihr mehrere Schalter im Haus damit ausstatten wollt. Dafür bieten die neuen Unterputz-Komponenten euch aber die Möglichkeit, eure klassischen Lichtschalter zu behalten und euer Licht trotzdem smart zu machen.

siio-App
About The Author
Marcus
Der Neue im Team. Als begeisterter "Smart-Homer" habe ich große Freude daran, immer neue Technologien kennenzulernen und in mein tägliches Leben zu integrieren - aber nur da, wo es Sinn macht...
  • Thomas
    30. Mai 2018 at 17:32

    Schaut aus, als wären das die entsprechenden Komponenten von Qubino. Ist ja nichts Schlimmes, devolo sucht sich sowieso immer Partner und labelt sie um. Fragt sich nur, was an der Firmware der Module so besonders ist, dass man eher die von devolo nehmen würde anstatt die von Qubino. Ob das Modul in der Unterputzdose Blau oder Weiß ist spielt ja irgendwie keine Rolle. Hab devolo zwar inzwischen schon den Rücken gekehrt, weil die leider in der Entwicklung viel zu träge sind aber dennoch interessant zu sehen, dass sich da noch etwas regt. :)

Leave a Response