WinkRelay – Unterputz Smart Home Zentrale ab sofort erhältlich

Geschrieben von avichr
ssmaart-Haus

Vor kurzem gab es bereits Hinweise auf einen neuen InWall Wink Hub mit Touchscreen (wir hatten berichtet) – jetzt ist dieser offiziell bei Amazon bestellbar.

Kurz notiert: Der US Hersteller ‪Wink‬ hat seinen neuen Smart Home Gateway “‎WinkRelay” vorgestellt. Der Hub mit Hardwaretasten und Touchscreen kann Unterputz in der Wand versenkt werden.

WinkRelay Hub - intelligente Kommando Zentrale

WinkRelay Hub – intelligente
Kommando Zentrale

Der InWall Controller führt die Wink-App aus, welche den Zugriff auf Lichter, Türschlösser und Geräte erlaubt. Ausgestattet mit einem 4,3-Zoll-Display, hat man von einem zentralen Punkt im Haus zugriff, auf alle intelligenten Geräte.

WinkRelay Hub - Multi-Touch Display

WinkRelay Hub – Multi-Touch Display

Ausgestattet mit einem Näherungssensor reagiert der WinkRelay auf Präsenz, ausserdem ist das Panel mit Temperatur und Feuchte-Sensoren ausgestattet.

Näherungssensor reagiert auf Präsenz.

Näherungssensor reagiert auf Präsenz.

Die beiden physikalischen Schalter lassen sich frei belegen und funktionieren wir konventionelle Schalter.

WinkRelay Hub verfügt über zwei physikalische Tasten

WinkRelay Hub verfügt über zwei physikalische Tasten

Ausgestattet mit mit einem Lautsprecher und Mikrofon, kann das WinkRelay alle Vorzüge einer Gegensprechanlage bieten.

WinkRelay Hub verfügt über ein Lautsprecher sowie Mikrofon

WinkRelay Hub verfügt über ein Lautsprecher sowie Mikrofon

Bislang ist der WinkRelay Hub nur in den USA erhältlich, denn der Adapter auf welchen der WinkRelay Hub aufgesetzt wird und welcher das Panel mit Strom versorgt, passt in die typische amerikanische Einzel-oder Doppelgerätedosen.

WinkRelay Hub passt in gängige (US) Einfach- und Doppelgerätedosen

WinkRelay Hub passt in gängige (US) Einfach- und Doppelgerätedosen

Neben Wi-Fi und Bluetooth unterstptzt der Hub auch ZigBee.

7-WinkRelay-SmartHome-Hub

Das SmartHome‬ nur per Smartphone steuern zu können ist auf Dauer nicht wirklich komfortabel. Daher wurde der WinkRelay entwickelt um einen Lichtschalter an der Wand zu ersetzen und zwar so, das man dass Smartphone getrost in der Hosentasche belassen kann.

Wand-Panels waren bislang ein typisches Alleinstellungsmerkmal teurer Bussysteme wie KNX. Wink ist nun der erste Hersteller, welcher dieses komfortable Konzept auch für Funksysteme bereitstellt. Zentral in der Wohnung oder im Flur positioniert, kann man so grundsätzliche Szenen wie zum Beispiel “Willkommen Tag”, “Willkommen Nacht” und “Alles aus” bedienen.

Wink Relay kann man für 300US$ bei Amazon (US)[icons icon=”icon-link” color=”#1e73be” size=”13″] vorbestellen. Auslieferung erfolgt voraussichltich zu Thanksgiving 2014.

Mehr Infos auf der Herstellerseite: relay.winkapp.com

Diesen Blogpost hat geschrieben ...

avichr

Andreas Vichr ist Mac- und Android-User und Gadget-Fan. Er ist Consultant, Coach und Redakteur im Zukunftsmarkt "Smart-Home". Er gilt als Experte für Human-Interface-Design, Social Media, Wearables, Health & Fitness Apps und Home-Automation. Er schreibt für connected-home.de, siio.de und sein eigenes Blog smarthomeconsult.com.

Gib deinen Senf dazu!