0

WWDC 18: Neuerungen für HomeKit & „Siri Shortcuts“ vorgestellt

by Marcus5. Juni 2018

Am gestrigen Abend hat Apple auf seiner alljährlichen Entwicklerkonferenz WWDC wieder einige Software-Neuheiten präsentiert. Wir geben euch einen Überblick über die Neuerungen, die uns in Sachen Smart Home direkt beeinflussen.

Da kommt dem Apple-affinen Nutzer natürlich gleich HomeKit in den Sinn. Für seine Smart Home-Plattform hat Apple am gestrigen Abend eine neue Desktop-App vorgestellt, die Bestandteil des neuen Betriebssystems macOS „Mojave“ ist. Diese ermöglicht euch, dass ihr eure HomeKit-kompatiblen Geräte auch auf einem Mac konfiguriert sowie installiert könnt, statt bisher nur über iPhone und iPad.

Neue Funktionen für Siri

Auch für Siri gibt es einige Neuerungen. Zum einen wird Apples Sprachassistentin endlich auch auf dem Desktop HomeKit-spezifischen Sprachbefehle verstehen und umsetzen können. Dies war bisher ebenfalls nur über ein iPhone oder iPad möglich. Und es wird mit der Einführung von iOS 12, das weitere punktuelle Verbesserungen bietet, die neuen „Siri Shortcuts“ geben. Hierunter könnt ihr mehrere Aktionen (z. B. HomeKit-Befehle und Co) zu einer Routine zusammenfassen und diese dann mit einem individuell festgelegten Sprachbefehl aufrufen.

Damit erweitert Apple seinen digitalen Assistenten, der allerdings weiterhin im Hintertreffen zu Amazon Alexa sowie Google Assistant ist. Apple beschreibt die Funktion „Siri Shortcuts“ wie folgt:

Siri Shortcuts bieten einen neuen, viel schnelleren Weg, Dinge zu erledigen, mit der Möglichkeit, dass jede Anwendung mit Siri arbeitet. Die Siri-Intelligenz kann eine Aktion zum richtigen Zeitpunkt vorschlagen – sei es, um morgens einen Kaffee zu bestellen oder ein Training am Nachmittag zu beginnen.
Benutzer können Verknüpfungen anpassen, indem sie einen einfachen Sprachbefehl erstellen, um die Aufgabe zu starten oder die neue Verknüpfungsanwendung herunterladen, um eine Reihe von Aktionen aus verschiedenen Anwendungen zu erstellen, die mit einfachem Antippen oder einem benutzerdefinierten Sprachbefehl ausgeführt werden können.
Für Entwickler ist es einfach, die Vorteile dieser neuen Funktion mit Hilfe von Shortcut-APIs zu nutzen.

Sowohl iOS 12 als auch macOS „Mojave“ werden erst im Herbst in der finalen Version veröffentlicht. Bei Apple registrierte Entwickler können zwar bereits jetzt auf Vorab-Version zugreifen. Die breite Masse muss auf diese zugegebenermaßen überschaubaren Neuerungen aber noch etwas warten…

About The Author
Marcus
Der Neue im Team. Als begeisterter "Smart-Homer" habe ich große Freude daran, immer neue Technologien kennenzulernen und in mein tägliches Leben zu integrieren - aber nur da, wo es Sinn macht...

Leave a Response