1

Das sind die Z-Wave Neuheiten auf der IFA2017!

by crissxcross26. August 2017

Vom 1. bis 6. September öffnet die internationale Funkausstellung, kurz IFA in Berlin ihre Pforten. Das vernetzte, intelligente Zuhause gewinnt dabei immer mehr an Bedeutung. Wir haben mal zusammengetragen, welche neuen Geräte mit Z-Wave Funk vorgestellt werden:

Sensative mit neuen Stripes

[amazon_link asins=’B01CEZTUOU‘ template=’ProductAd‘ store=’smart.home-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’eb4de1a7-8ab6-11e7-9d77-4bcef3aa6ee2′]

Den Anfang macht das Startup Sensative aus Schweden. Bekannt wurden die Jungs durch ihren revolutionären Tür- / Fensterkontakt in Form eines extrem dünnen Streifen, mit integrierter zehn-Jahres Batterie.
Dank der schmalen Bauform, lässt sich der Sensative Stripe quasi unsichtbar im Tür- oder Fensterrahmen montieren und meldet von dort aus den Zustand des Fensters via Z-Wave Funk an die Smart Home Zentrale.
Da der „Senative Strips Guard“ in der Z-Wave Welt so gut ankam, soll es diesen nun bald auch mit ZigBee Funk geben.

Aber nicht nur das, die Jungs aus Schweden wollen noch mehr Streifen in den Markt bringen. So wird auf der IFA ein „Stripe-Drip“ vorgestellt, welcher Wasser-Leckagen erkennen und diese an die Smart Home Zentrale melden kann. Dieser ist natürlich ideal für Badezimmer, Küche oder Keller – bzw. überall dort, wo Wasserleitungen verlaufen und ein Wasserleck auftreten könnte.

Sensative Stripe Drip erkennt Wasserlecks

Aber alle guten Dinge sind drei, daher wird es neben dem „Sensative-Strips Guard“ und dem „Sensative Stripe-Drip“ noch den neuen „Sensative-Strip-Comfort“ geben.
Dieser Sensorstreifen misst die Raumtemperatur und die Helligkeit im Raum.

Meine persönliche Meinung dazu: Naja.. Mit dem Stripe-Guard als unsichtbaren Fensterkontakt haben die Jungs voll ins Schwarze getroffen. Wer will schon am Fenster diese hässlichen Tür-Fensterkontakte kleben haben?
Aber ob Sensative einen ähnlichen Erfolg mit den Comfort und dem Drip Stripe haben wird bezweifel ich. Viele Bewegungsmelder in der Z-Wave Welt sind bereits Multisensoren und messen die Temperatur sowie die Helligkeit einfach mal so nebenbei mit. Und Wassersensoren sind meist sowieso unter der Spüle oder hinter der Waschmaschine versteckt – hier wird der Preispunkt über Top oder Flop entscheiden.

Qubino misst den Energieverbrauch

Wollte man bisher die Verbrauchsdaten der gesamten Wohneinheit, bzw. vom gesamten Haus in sein Smart Home System übermitteln, um diese dort grafisch aufzubereiten, so war die Auswahl recht karg. Eine Lösung waren bisher die AEON Labs Zangenamparemeter.
Eine deutlich elegantere Lösung wird Qubino auf der diesjährigen IFA, am Z-Wave Europe Stand in Halle 6.2 vorstellen. Der 3-Phasen Smart Meter verschwindet sauber im Installationsschrank und wird wie jeder andere, konventionelle Stromzähler auf der Hutschiene verbaut. Er kann somit den Stromverbrauch aller 3 Phasen überwachen und via Z-Wave an das Smart Home Gateway übermitteln.

Qubio 3 Phasen Smart Meter

Keine Revolution, aber dennoch neu im Sortiment: Die 16A Schaltsteckdose. Mit einer Schaltlast von 3680 Watt übertrifft sie viele der aktuell im Markt erhältlichen Z-Wave Steckdosen und kann somit bedenkenlos an Waschmaschinen und auch Trocknern zum Einsatz kommen.

Qubino 16A schaltbare Z-Wave Steckdose

Und auch im Hause Qubino zählt das Motto: „Alle guten Dinge sind drei!“
Der dritte, neue Artikel von Qubino ist das „RGB Night Light mit Sound Alerts„. Es sieht aus wie ein Touchscreenschalter und passt in alle gängigen Unterputzdosen. Es wird direkt an 230Volt betrieben und dient nicht nur zur indirekten Beleuchtung in der Nacht, sondern kann durch den Farbwechsel auch einen Status signalisieren oder zur Benachrichtigung genutzt werden. So könnte das RGB Night Light rot leuchten und einen Ton abspielen, wenn der Alarm auf „scharf“ geschaltet wurde. Mit einem grün könnte das erfolgreiche entschärfen angezeigt werden. Auch Informationen über eine Regenvorhersage in Kombination mit geöffneten Fenstern sind denkbar.

Qubino LED RGB Night Light

Heatit stellt Szenen Controller vor

[amazon_link asins=’B00YMTBTBE‘ template=’ProductAd‘ store=’smart.home-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’ceb971cb-8ab6-11e7-87bb-71a692ddf223′]

 

Das norwegische Unternehmen Thermofloor, welches mit seiner Marke „heatit“ durch Z-Wave Unterputz Thermostate bekannt wurde, welche vorrangig bei Fußbodenheizungen zum Einsatz kommen, wird einen neuen Szenen-Controller vorstellen.
Der „Z-Scene Controller“ ist ein Wandschalter mit sechs Tasten und kann darüber verschiedene Szenen starten. Das besondere daran wird die Form des Schalters sein, die es erlaubt, handelsübliche Wandschalter und sogar „Push Sensor“ Schalter von GIRA zu ersetzen.

Fibaro – 2 Produktneuheiten

Fibaro versteht sich aufgrund seines Produkt Design als der Apple unter den Smart Home Herstellern und ich glaube, am liebsten wäre es Fibaro, wenn sie ihre neuen Produkte nicht auf der IFA, sondern auf einer eigenen Keynote vorstellen könnten.
Zumindest in Punkto Geheimhaltung sind sie mit Apple gleich auf. So wurde zwar verkündet, das man zwei Produktneuheiten vorstellen werde, was das aber sein wird, darüber schweigen die Polen. So bleiben uns und der Fibaro Community nur Spekulationen.

Einige erwarten eine neue Smart Home Zentrale, aber wer Fibaro kennt, der weiß genau: Eine neues Home Center wird es vorerst nicht geben!
Da Fibaro in den letzten Updates des Home Center einiges am Heizplan umgebaut hat, gibt es erste Gerüchte in der Community, dass das neue Produkt auch etwas mit dem Thema „Heizen“ zu tun hat.

Neben Z-Wave Produkten führte Fibaro in der letzten Zeit immer mehr Apple HomeKit-fähige Produkte ein. Es scheint als würde dieses Produktportfolio neben den Z-Wave Produkten immer stärker ausgebaut werden. So kann man sich fast sicher sein, das mindestens eines der neuen Produkte mit Bluetooth ausgestattet sein wird und die begehrte Zertifizierung „works with Apple HomeKit“ tragen wird.

Alle Z-Wave Neuheiten werden auf der IFA in der Halle 6.2 auf dem Stand der Z-Wave Europe gezeigt. Fibaro findet Ihr in diesem Jahr auf einem eigenen Stand, ebenfalls in Halle 6.2

siio-App
About The Author
crissxcross
crissxcross
Chris, Gründer und Blogger von siio. Gelernter IT-Systemelektroniker, seit vielen Jahren beruflich als Produktmanager im Smart Home unterwegs. Technikverliebter Familienvater, Apple Fan. Nach einigen Jahren Stadtleben wieder froh auf dem Land zu sein.
  • prahn
    20. November 2017 at 21:06

    Hat jemand eine Ahnung, wann der „HEATIT Z-SCENE CONTROLLER“ in Deutschlang verfügbar sein wird?

Leave a Response