YESLY Smart Home

Zutrittskontrolle: Neues Z-Wave IP44 Keypad vorgestellt

crissxcross
Geschrieben von crissxcross
siio-App

Wer auf PIN Eingabe setzt, um den Alarm in seinem Z-Wave Smart Home zu aktivieren, bzw. zu deaktivieren, oder wer den Haustürschlüssel durch ein PIN Pad ersetzen möchte, der konnte bislang nur auf das Modell aus dem Hause Zipato zurückgreifen.

Hier auf siio haben wir des Öfteren über das Zipato Keypad berichtet und beschrieben, wie Ihr mit diesem und entsprechenden Szenen, euren Alarm scharf schalten und auch wieder deaktivieren könnt. So lässt sich nicht nur der Alarmstatus ändern, sondern beispielsweise auch alle Geräte beim Verlassen der Wohnung automatisch abschalten und der Staubsaugerroboter starten.

Ein großes Problem gibt es jedoch mit dem Zipato Keypad: Es ist nicht für den Außeneinsatz geeignet.
Das Platikgehäuse verträgt weder Spritzwasser, noch die Temperaturschwankungen im Außenbereich. Möchte man aber seine Wohnungstür per PIN Eingabe öffnen, so ist die Montage an der Außenwand unumgänglich.
Genau diese Lücke will der Hersteller POPP nun schließen. Auf der aktuell stattfindenden CeBit in Hannover präsentiert dieser sein neues Keypad.

Dessen Gehäuse ist aus Aluminium gefertigt und die PIN Pad Tasten mit Gummi umschlossen. Neben den Zahlentasten für die PIN Eingabe, wurde zudem auch eine Klingeltaste und farbige Status LEDS integriert. Diese zeigen mit einer roten LED an, wenn der Alarm scharf geschaltet wurde und signalisieren mit einer grünen LED, sobald das Alarmsystem entschärft wurde.

POPP Keypad mit Aluminium Gehäuse

Einziger Wermutstropfen: Das Keypad soll wohl erst im Q3 diesen Jahres auf den Markt kommen.
Wer auf der diesjährigen CeBit unterwegs ist, kann sich das POPP Keypad in der Halle 14 am Stand von Z-Wave Europe ansehen.

Diesen Blogpost hat geschrieben ...

crissxcross

crissxcross

Chris, Gründer und Blogger von siio.
Gelernter IT-Systemelektroniker, seit vielen Jahren beruflich als Produktmanager im Smart Home unterwegs. Technikverliebter Familienvater, Apple Fan. Nach einigen Jahren Stadtleben wieder froh auf dem Land zu sein.

5 Kommentare

  • Klingt erstmal ganz gut. Versorgung über Batterien (Statusanzeige rot/grün auch bei Fernabschaltung?), oder wird der Klingeldraht angezapft? Wenn eh eine Klingeltaste dran ist, kann man den normalen Haustürklingelknopf ja direkt abbauen und die Drähte weiternutzen (bei mir haben die Elektriker schön Cat-7-Kabel genutzt, also reichlich Adern frei).

Gib deinen Senf dazu!