5

Guten Morgen – 3 Möglichkeiten für einen Z-Wave Wecker

by crissxcross1. Dezember 2015

Eine Szene erstellen, welche die Abläufe am Morgen automatisiert ist das eine, doch woher weiß dein Smart Home wann du aufstehen möchtest? Hier 3 Möglichkeiten gut in den Tag zu kommen.

Das Licht dimmt langsam hoch, die Jalousien öffnen sich, in der Küche schaltet sich die Kaffeemaschine an und Rocki spielt dein Lieblingssong ab. So eine Szene ist schnell im Fibaro System (auch problemlos via Blockszene) erstellt. Die Frage ist, wann soll diese Szene starten? – steht man doch nicht jeden Tag zur gleichen Zeit auf. Noch schwieriger wird es für Schichtarbeiter. Deshalb möchte ich dir hier 3 Möglichkeiten zeigen, wie du im Fibaro System einen Wecker implementieren kannst.

Android Wecker mit Tasker

Für Gegner des angebissenen Obstes gibt es im Google Playstore die App „Tasker“. Diese hatte Daniel damals in seinem Artikel zur „Sprachsteuerung im Smart Home“ verwendet. Darüber lassen sich Geräte schalten oder auch Szenen starten, indem die Fibaro API per HTTP Befehl angesprochen wird. Als Trigger (Auslöser) können auch ankommende Anrufe oder eben die Weckerfunktion des Smartphones genutzt werden, um so Szenen auf der Fibaro zu starten.

Was wird benötigt

Installation

  1. Alle 3 Plugins installieren
  2. Tasker starten und „Anfängermodus“ deaktivieren
    tasker wecker anfängermodu
  3. Backup in Tasker laden und installieren (Bilder)
  4. In Tasker die Prozesse überprüfen (Bilder)
  5. Alarm zu Probe einstellen. Wenn alles funktioniert, solltet ihr beim Alarm ein Popup bekommen:
    alarm tasker popup
  6. Ihr könnt dann per RESTask eine Szene im Task „Event“ einstellen, welche per HTTP API auf der Fibaro mit dem Wecker startet. Wie das geht, seht ihr HIER
  7. Mein Beispiel, was bei mir auf der Fibaro ausgeführt wird als kleine Inspiration:

Virtuelles Modul – Wecker

Eine weitere Möglichkeit ist die Lösung aus Schweden von jonnylarsson.se. Zusammen mit gronahus.se, robmac und stevenvd ist ein virtuelles Modul für die Fibaro HC2 entstanden, inklusive Szene im LUA Script um deinen Start in den Tag zu verschönern. Das virtuelle Modul füllt die globalen Variablen:

  • AlarmClockDays
  • AlarmClockStatus
  • AlarmClockTime
  • openBlinds

So ist über das virtuelle Modul eine relativ einfache Eingabe der Weckzeit inklusive der Tage möglich, sowie ein aktivieren und deaktivieren des Weckers. Zusätzlich kann via Slider festgelegt werden, zu wieviel Prozent am Morgen die Jalousien öffnen. Auch dieser Wert wird in einer globalen Variable gespeichert.

virtuelles Modul AlarmClock (Wecker)

virtuelles Modul AlarmClock (Wecker)

Das virtuelle Modul kannst du dir hier herunterladen und dieses wie gewohnt über die Weboberfläche des Fibaro Home Center unter dem Menüpunkt „Module > (linkes Menü) – Modul hinzufügen > virtuelles Modul importieren. Das Anlegen der benötigten globalen Variablen ist nicht nötig, dies macht das virtuelle Modul von selbst. Sehr komfortabel!

Jetzt fehlt nur noch eine Szene, welche durch da virtuelle Wecker Modul ausgelöst wird. Dieses findest du bei jonnylarsson.se, bzw. hier.

Diese Szene ermöglicht dir die Angabe von Leuchten, welche langsam hochdimmen sollen. Hierbei kannst du den maximalen Dimmwert, sowie die Zeitspanne angeben, in welcher die Leuchten langsam hochdimmen sollen und somit eine Art Sonnenaufgang simulieren.

Aber auch die Angabe von Leuchten welche sofort auf einen definierten Wert gedimmt werden sollen ist möglich.

Neben dem Öffnen der Jalousien (siehe VD), kannst du dich auch mit deinem Lieblingssong wecken lassen. Hierzu steuert die Szene das virtuelle Sonos Modul an (dieses hier).

Die Szenen finde ich sehr mächtig, nur die Eingabe der Weckzeit im virtuellen Modul ist für meinen Geschmack etwas aufwendig, da hier erst die Fibaro App geöffnet werden muss und per Mehrfach-Klick die Weckzeit zusammengebaut wird.

Daher habe ich etwas im Netz gesucht und bin auf den Z-Wave Wecker gestoßen.

Z-Wave Wecker selber bauen

Die Niederländischen Kollegen des Robbshop hatten bereits die Idee, einen normalen Radiowecker auf Z-Wave umzurüsten. Dazu wurde der Philips AJ3115/12 Radiowecker mit dem Fibaro Universalsensor ausgerüstet. Die Anleitung, findest du hier. Wenn die Weckzeit erreicht ist, ertönt wahlweise ein Piepton oder es wird das FM Radio aktiviert. In beiden Fällen wird dazu ein Kontakt geschlossen, welchen der Fibaro Universalsensor erkennt und im Fibaro System als Türkontakt offen oder geschlossen darstellt. Darüber können dann Szenen getriggert (ausgelöst) werden.

Da auf dem Kontakt allerdings Spannung anliegt und wir an das Fibaro Universalmodul nur einen potentialfreien Kontakt anschließen können, benötigst du zum nachbauen noch ein Relais, wie dieses hier.

Das Philips Weckradio läuft mit 6Volt. Das verwendete Universalmodul von Fibaro benötigt mindestens 8 Volt laut Anleitung. Die Jungs vom Robbshop schreiben dazu:

(..) Der Z-Wave-Radiowecker funktioniert auf 6V und der Binär-Sensor laut Handbuch benötigt mindest 8V / – 10%. Unsere Erfahrung ist, dass es auch mit nur 6 V funktioniert :)

Unserem Bastler Daniel war die Aussage nicht ausreichend, er hat zur Sicherheit noch einen Spannungswandler eingebaut.Zur Erklärung kurz: Der schwarze Draht führt die 6Volt (+) und (-) an den Spannungswandler, von dort dann an den roten und blauen Draht an das Fibaro Universalmodul.

Auch das Relai hängt mit auf der Platine an Plus (+) und Minus (-), ein weiterer (blauer) Draht an dem Schaltkontakt auf der Platine, welcher geschlossen wird wenn der Weckalarm auslöst. Der blaue und gelbe Draht führen dann potentialfrei an die Eingänge des Fibaro Universalmodul.

Der andere Daniel hat die Szene vom „virtuellen Wecker Modul“ etwas modifiziert, so das diese nun auch vom Philips Z-Wave Wecker ausgelöst werden kann. Ausserdem kannst du nun statt dem Sonos auch von Rocki am Morgen einschalten und dein Lieblings Internetradiosender starten. Das modifizierte Script hab ich mal hier gepostet.

tldr: to long to read:

Kurzum, es gibt verschiedene Wege eine Szene am Morgen zu starten, auch für Leute mit unregelmäßigen Weckzeiten und im Schichtdienst. Das virtuelle Modul ist dabei nur eine Möglichkeit, und bietet den Vorteil, das die Weckzeit in globalen Variablen direkt im Fibaro Home Center gespeichert wird. Somit wäre es möglich diese in anderen Szenen zu verwenden und vor der Weckzeit bereits Aktionen auszuführen, wie zum Beispiel das Ansteuern eines Heizkörperthermostats. Dennoch finde ich die Eingabe im virtuellen Modul sehr unkomfortabel.

Android User hingegen können auf Ihr Telefon als Wecker zurückgreifen und so via Tasker eine Szene starten. Eine Alternative dazu ist die Modifikation des Philips Wecker für relativ wenig Geld. Der Wecker kostet unter 15 Euro und das Relai sowie der Spannungswandler schlagen mit unter 4 Euro zu buche. Am teuersten am ganzen Umbau ist dabei der Fibaro Universalsensor mit etwa 35 Euro. Die Eingabe der Weckzeit ist in beiden Varianten, egal ob Android Telefon oder Philips Z-Wave Wecker recht komfortabel. Nachteil ist, das die Weckzeit nicht im Fibaro System hinterlegt ist und somit keine Aktionen vor dem Aufstehen ausgeführt werden können.

Die Entscheidung liegt jetzt bei dir ;-)

siio-App
About The Author
crissxcross
crissxcross
Chris, Gründer und Blogger von siio. Gelernter IT-Systemelektroniker, seit vielen Jahren beruflich als Produktmanager im Smart Home unterwegs. Technikverliebter Familienvater, Apple Fan. Nach einigen Jahren Stadtleben wieder froh auf dem Land zu sein.
  • 27. April 2016 at 21:11

    Wäre es nicht möglich, einen Zwischenstecker zu nutzen, der merkt, wenn der Wecker durch Angehen des Radios mehr Strom zieht? Evtl. könnte man das noch auf typische Weckzeiten beschränken, damit Einschalten des Radios am Nachmittag nicht als Wecken gedeutet wird.

    LG M!

  • Hoggle
    Hoggle
    28. April 2016 at 23:34

    Ich habe das mal getestet.
    In der Tat, da passiert beim Wecker-An nicht viel.
    Interessanterweise waren dann Verbrauchsausschläge, die ich nicht nachvollziehen konnte, zB Nachts – da lief der Wecker definitiv nicht.

  • mlaubach
    18. Juli 2016 at 11:36

    Deine Idee mit dem Wecker, habe ich für den Z-Wave Wecker entschieden und das entsprechend von Daniel umbauen lassen und den Wecker erhalten.

    Wie bekomme ich das Modul jetzt eingefügt um Dein Script nutzen zu können?

Leave a Response