iRobot Genius Update: Neue Funktionen für Roomba und Braava Reinigungsroboter

Geschrieben von Marcus
smaart-Haus

Bereits im Sommer vergangenen Jahres hatte iRobot die neue Roboterplattform Genius Home Intelligence angekündigt. Sie soll viele neue Funktionen für die smarten Reinigungsroboter des Herstellers mit sich bringen.

Nun stehen die ersten Verbesserungen für die Roomba Saugroboter sowie die Braava Wischroboter von iRobot parat. Das neue Genius Update bietet eine Vielzahl neuer Funktionen, die unter anderem mehr Möglichkeiten für die zeitliche Reinigungsplanung bieten. iRobot beschreibt die neuen Funktionen wie folgt:

  • Reinigung während Abwesenheit: Roboter sollten um Ihren Zeitplan herum arbeiten. Mithilfe von Smartphone-Ortungsdiensten können Nutzer nun eine definierte Zone um ihr Haus herum festlegen. Sobald das Smartphone diese betritt oder verlässt, beginnt bzw. beendet der Roboter die Reinigung automatisch.  
  • Geschätzte Reinigungszeit: Haben Sie nur wenig Zeit? Sie haben vergessen, Ihren Roboter zu starten, aber der Besuch ist bereits auf dem Weg zu Ihnen? Mit dem neuen Feature der geschätzten Reinigungszeit wissen Sie, wie lange ein Reinigungsvorgang dauern wird. Mit iRobot Reinigungsrobotern, die intelligente Karten ihrer Umgebung erstellen können, erhalten Nutzer in der iRobot Home App eine Zeitschätzung basierend auf dem Raum oder den Räumen, die für den Reinigungsvorgang ausgewählt wurden. 
  • Zeitgesteuerte Reinigung: Wenn Ihr iRobot zwischen zwei Meetings reinigen soll, um eine laute Lärmkulisse während Ihrer Telefonate zu vermeiden, dann hat iRobot eine Lösung. Die neue Zeitsteuerung bietet Nutzern mit Robotern ohne intelligente Kartierung die Möglichkeit, vordefinierte 15-minütige Reinigungsintervalle bis zu einer Gesamtzeit von 45 Minuten einzurichten. Innerhalb derer reinigt der Roboter für die gewählte Zeitspanne und kehrt dann zur Ladestation zurück. 
  • Braava jet m6 Türschwellen-Bereiche: Nutzer können ihrem Braava jet m6 Wischroboter nun ermöglichen, in neue Bereiche vorzudringen. Dafür können sie in der Smart Map über die iRobot Home App Bereiche mit hohen Schwellen definieren. Daraufhin versucht der Wischroboter, in diesem Berich höhere Türschwellen zu überwinden, die sonst als Hindernis interpretiert würden. 
  • Verschiedene Kartenebenen: Zur einfacheren Verwaltung von Smart Maps bietet eine neue Schaltfläche die Möglichkeit, zwischen verschiedenen anpassbaren Kartenebenen in der Smart Map umzuschalten – darunter Clean Zones, Keep-Out-Zones und Türschwellen-Bereiche (für den Braava jet m6). 

Das Update wird bereits verteilt. Hast du einen der vernetzten Reinigungsroboter von iRobot in deinem Haushalt im Einsatz, solltest du mal nachschauen, ob das Update bereits für dich zum Download bereitsteht. Ich habe gerade mal für den bei mir im Betrieb befindlichen Braava Jet M6, den ich in Kürze in einem ausführlichen Testbericht genauer vorstellen werde, nachgeschaut. Da steht das Update aktuell noch nicht bereits, dürfte dann aber wohl bald kommen.

Diesen Blogpost hat geschrieben ...

Marcus

Der Neue im Team. Als begeisterter "Smart-Homer" habe ich große Freude daran, immer neue Technologien kennenzulernen und in mein tägliches Leben zu integrieren - aber nur da, wo es Sinn macht...

Gib deinen Senf dazu!