0
Review

eCozy – Das smarte Design-Thermostat trifft homee

by 13. Januar 2017
Postiv

+ Stylisches Design
+ Angewinkeltes Display
+ geringer Montageaufwand

Negativ

- 4xAA Batterien
- Mit 10cm recht lang

Rating
Bewertung des Autor
Bewertung der Leser
Rate Here
Installation
Funktionsumfang
Bedienung
Nutzen
Preis-Leistung
Fazit

Durch seine ungewöhnliche Form und das futuristisch anmutende Touchscreen-Display könnt Ihr euch sicher sein, dass Ihr von eurem Besuch auf das Thermostat angesprochen werdet ;-) - so war es bei mir der Fall und ich musste es jedem erst einmal erklären und zeigen.

Bewertung des Autor
Bewertung der Leser
1 rating
You have rated this

Wer seine Heizung bis jetzt noch nicht smart gemacht hat – sollte sich diesen Beitrag durchlesen. Ich habe das eCozy Zigbee Thermostat am homee getestet.

Wer in den letzten Tagen einmal aus dem Fenster gesehen hat oder gar Draussen war, der hat es sicher mitbekommen: Der Winter hat Deutschland erreicht. Stürmisch Nass-Kaltes Wetter und auch die Wetternachrichten sagen eher Frost an. Zeit sich mit dem Thema Heizungssteuerung zu beschäftigen.

Wir haben euch vor kurzem bereits das stylische Heizkörperthermostat von eCozy vorgestellt. Das junge Startup Unternehmen hat wie der Wettbewerber tado°, seinen Firmensitz in München. Damit ist eCozy mindestens entwickelt und designed in Germany. Rafael hat das designaffine Heizungsthermostat mit Touchscreenoberfläche bereits hier auf siio in einem Artikel vorgestellt.

Das eCozy Thermostat kann mit der eigenen Central Unit betrieben werden und nutzt für die Kommunikation den ZigBee Funk-Standard. Da habe ich doch gleich an meinen orangen ZigBee Würfel des homee gedacht. Dieser sollte doch kompatibel sein – oder? Und genau das möchte ich in diesem Artikel testen:

Montage und Installation

Die Montage gestaltet sich recht einfach. Batteriefach des eCozy Thermostat öffnen und die 4xAA Batterien aus dem Lieferumfang einlegen. Einen „Anlern-Knopf“, wie man diesen beispielsweise von Z-Wave Geräten kennt, gibt es bei eCozy nicht .

Sitzt das konventionelle Heizungsthermostat zu fest auf dem Ventil, geht es (ggf. mit einer Wasserrohrzange bewaffnet) an die Heizung. Tipp: Dreht das konventionelle Thermostat zunächst voll auf, so lässt es sich besser lösen. Danach kann das „dumme“ Thermostat (ggf. unter Zuhilfenahme der Wasserrohrzange) abgeschraubt werden. Nun das eCozy Thermostat einfach daraufsetzen und den Überwurfring festschrauben. Sollte das Gewinde nicht passen, liegen dem Lieferumfang 3 weitere Adapter bei, so dass einer Montage nichts im Wege stehen sollte.

Wie Rafael bereits schrieb sind für folgende Ventile übrigens keine Adapter erforderlich, da diese ein Gewindemaß von M30 x 1,5 mm haben: Heimeier, Junkers, Landys+Gyr, MNG, Honeywell, Braukmann. Die Adapter für Danfoss RAV (Pin muss auf Ventilstößel gesteckt werden) Danfoss RA und Danfoss RAVL liegen bei.

Durch die doch recht ungewohnte Form mit dem angewinkeltem Display nach oben, könnt ihr das Display so drehen, dass ihr in jedem Fall drauf schauen könnt. Dies macht in schwer zugänglichen Ecken sehr viel Sinn. Vor allem im Badezimmer hatte ich mit dem Danfoss Thermostat (Z-Wave) nicht die Möglichkeit, die Temperatur ohne Smartphone App einzustellen oder abzulesen. Mit eCozy kein dies kein Problem.

Auch an schwer zugänglichen Heizungen sehr gut abzulesen.

Auch an schwer zugänglichen Heizungen sehr gut abzulesen.

eCozy Thermostat am homee anlernen

Um das eCozy Thermostat am homee anzulernen, einfach wie gewohnt über die Web- oder App Oberfläche auf das Plus (+) Symbol klicken, um ein neues Gerät hinzuzufügen. Hier wählt Ihr das orange Feld für ZigBee aus. In der Geräteliste ist eCozy aktuell noch nicht enthalten, daher scrollt nun bis an das Ende der Liste und wählt „Anderes Gerät“ aus. Stellt sicher, dass das eCozy richtig montiert ist bevor ihr startet. Klickt nun auf den Kreis „Starten“, um den homee in den Anlernmodus zu versetzen. Am eCozy Thermostat drückt Ihr mit zwei Fingern auf die Position 12 – und 6 Uhr. (oben und unten auf dem Touchscreen drücken). Haltet diese Position solange gedrückt, bis das Display des eCozy ein kleines Funksymbol anzeigt. Nun heißt es zurücklehnen und warten bis im homee die Anzeige auf Initialisieren springt und man im nächsten Schritt dem eCozy einen Namen geben kann. Darüber hinaus könnt ihr dem Thermostat gleich einer Gruppe (Raum) zuweisen. Fertig. Euer neues eCozy Thermostat ist nun Einsatzbereit.

Farben und Homeegramme

Als ich eCozy nun fertig montiert und angelernt hatte, wollte ich erst einmal wie üblich damit „spielen“ und schauen, was das Thermostat lokal so kann. Oben, Unten, Links und Rechts befinden sich Funktionstasten.

  • Links und rechts regeln die Temperatur (links Temperatur verringern / rechts Temperatur erhöhen).
  • Die untere Taste (6Uhr Position) läßt die Gradzahl für ca 2 Sekunden im Display erscheinen.
  • Die obere Taste (12 Uhr) ist die special function Taste. Diese wird in der homee Umgebung nur zum anlernen verwendet.

Beim Regeln der Temperatur (direkt am eCozy Thermostat), ist mir aufgefallen, das die Zahlen verschiedene Farben annehmen. Blau, Grün und Rot. Was hat es nun damit auf sich?
Die Farben sind dabei nicht an den Temperaturbereich gekoppelt, sondern signalisieren eine Heiz- oder Absenktemperatur.

Ist das eCozy Thermostat beispielsweise auf 18°C eingestellt und wird nochmals auf 16°C gesenkt, signalisiert das Display mit einer blauen „16“ das Absenken der Temperatur. Würde ich nun zurück auf 18°C regeln, so würde diese rot dargestellt, um eine Heizphase zu signalisieren. Wurde die gewünschte SOLL Temperatur erreicht (IST = SOLL), so zeigt das Display diese in der Farbe grün an.

Schauen wir uns doch mal die Automatisierungsmöglichkeiten an. Dazu legen wir ein neues Homeegramm (Regel) im homee an. Hierzu wie gewohnt in der Smartphone-App oder Weboberfläche des homee, links in den Bereich „Homeegramme“ wechseln. Ich möchte im homee ein Heizplan erstellen, welcher zu definierten Uhrzeiten eine gewünschte SOLL-Temperatur am eCozy Thermostat setzt.

An Wochentagen, soll Nachts ab 22Uhr bis 6Uhr die Temperatur auf 18°C abgesenkt und ab 6Uhr morgens auf 22°C erhöht werden. In der Zeit zwischen 8Uhr – 14Uhr, sobald die Kinder in der Schule sind und wir auf der Arbeit, möchte ich die Temperatur wieder auf 18°C absenken. Ab 14Uhr soll die Temperatur wieder erhöht werden.

Viele Wege führen nach Rom

Hier haben wir nun mehrere Möglichkeiten, diesen Heizplan umzusetzen. Man könnte zwei Homeegramme anlegen, das erste für die Komforttemperatur und das zweite um die Schaltzeiten zum Absenken der Temperatur zu definieren. Die Verschiedenen Zeiten können in der „WENN“ Bedingung durch ein ODER miteinander verknüpft werden:

  1. Homeegramm für die Komforttemperatur:

WENN Zeit = Mo,Di,Mi,Do,Fr 6Uhr ODER Zeit = Mo,Di,Mi,Do,Fr 14Uhr DANN eCozy Thermostat auf 22°C setzen

2. Homeegramm für Absenktemperatur

WENN Zeit = Mo,Di,Mi,Do,Fr 8Uhr ODER Zeit = Mo,Di,Mi,Do,Fr 22Uhr DANN eCozy Thermostat auf 18°C setzen

Mit Zeitverzögerung arbeiten

Ein anderer Weg ist es, mit einer Zeitlichen Verzögerung in der Aktion zu starten. Das bedeutet, das wir die Szene nur einmal triggern (auslösen) und mehrere Aktionen ausführen, welche jedoch zeitlich verzögert erfolgen. Vorteil: Der gesamte Heizplan kann in einem Homeegramm umgesetzt werden. Dies hilft die Übersichtlichkeit in der Kategorie „Homeegramme“ zu wahren.

Gestartet wird das Homeegramm Wochentags um 6 Uhr. Als Aktion wird das eCozy Thermostat auf 22 Grad SOLL-Temperatur gesetzt. Die Basis für alle Verzögerungen ist nun die Uhrzeit: 6 Uhr.
Soll die Temperatur also um 8Uhr auf 18°C gesenkt werden, so fügen wir eine weitere Aktion mit der Verzögerung um 2 Stunden hinzu.
Analog dazu kann das Homeegramm nun weitere Aktionen erhalten, um die verschiedenen Schaltpunkte zu definieren:

WENN Zeit = Mo,Di,Mi,Do,Fr 6Uhr
DANN eCozy Thermostat auf 22°C setzen
UND um 2h verzögert – eCozy Thermostat auf 18°C setzen
UND um 8h verzögert – eCozy Thermostat auf 22°C setzen

Absenkung WochentagFür das Wochenende habe ich lediglich eine Nachtabsenkung definiert, sowie einen späteren Start für die Komforttemperatur. Im homee sieht das dann so aus:

Absenkung WochenendeSo habe ich in nur 2 Homeegrammen den Heizplan für alle 7 Tage abgebildet. Es gibt natürlich weitere Optionen, wie man das Thermostat im homee steuern kann. In einem der nächsten Artikel werde ich euch die Steuerung mit An- bzw. Abwesenheit erklären.

Der homee unterstützt Presets – also eine Art globale Variable, welche den Zustand der Wohnung/vom Haus definieren kann: Beispielsweise „Zuhause“, „Schlafend“, „Unterwegs“. Verknüpft man den Preset als Bedingung, kann der Heizplan noch intelligenter gesteuert werden. Wie man diese Presets vollautomatisch setzen kann und wie diese Einfluss auf den Heizplan nehmen können – das und noch mehr in den nächsten Artikeln.

Technische Details zum eCozy Thermostat

Temperaturbereich von +8°C – +30°C einstellbar, Genauigkeit ± 0,5°C
Genauigkeit der Temperaturerhaltung ± 1°C
Einstellbar in 1°C Schritten, kein haptisches Feedback
Größe (BxHxT) 74x74x100 mm
ZigBee 2,4 GHz
Frostschutz- und „Fenster offen“ Funktion.

Fazit:

Anfangs war ich aufgrund des abgewinkelten Displays sehr skeptisch. Dies stellte sich nach kurzer Zeit vor allem in Ecken und schwer zugänglichen Stellen (wie hinter dem Sofa) als sehr praktisch heraus. Gut beleuchtet und angewinkelt kann ich nun bei einer Heizung im Bad ohne App die Temperatur abfragen, was bisher mit einem anderen Thermostat nicht möglich war. 4xAA Batterie finde ich erstmal recht viel und bin auf deren Lebensdauer gespannt. Die Wahl der „normalen“ Batterie finde ich sehr gut, da diese recht preiswert ersetzt werden können.

Durch seine ungewöhnliche Form und das futuristisch anmutende Touchscreen-Display könnt Ihr euch sicher sein, dass Ihr von eurem Besuch auf das Thermostat angesprochen werdet ;-) – so war es bei mir der Fall und ich musste es jedem erst einmal erklären und zeigen.

Das einzelne eCozy Thermostat gibt es bereits ab 69€ im Onlinehandel. Möchtet Ihr das eCozy mit der Herstellereigenen Zentrale nutzen, so wird für das Bundle (Zentrale und ein Thermostat) ca.179€ fällig.

About The Author
crazykevin
crazykevin
Hallo...Ich bin Kevin. Ich interessiere mich sehr für Hausautomatisierung und Multimedia. Bei der Hausautomatisierung nutze ich den homee von Codeatelier. Der Amazon Rot ist ebenfalls in Verwendung

Leave a Response

Installation
Funktionsumfang
Bedienung
Nutzen
Preis-Leistung