0
Review

Ednet Mini USV für Router und Smart Home Zentrale im Test

by 25. August 2018
Postiv

+ 12Volt Ausgang & USB Port
+ passende Kabel für FRITZ!Box
+ Wandmontage möglich
+ kleines Gehäuse

Negativ

- nur 2.600mAh
- relativ teuer für die kleine Kapazität

Rating
Bewertung des Autor
Bewertung der Leser
Rate Here
Installation
Funktionsumfang
Bedienung
Nutzen
Preis-Leistung
Fazit

Eine extrem sinnvolle Erweiterung für das Smart Home und für jeden Router sowieso.

Bewertung des Autor
Bewertung der Leser
8 ratings
You have rated this

Smartes Zuhause – schön und gut. Doch was passiert, wenn der Strom ausfällt?
Mit der kleinen Mini USV von ednet sollen Router, Smart Home Zentrale oder Kamera auch bei einem Stromausfall noch kurz am Leben erhalten werden.

Im offiziellen homee Forum habe ich natürlich auch das ein oder andere mal die Threads verfolgt, in denen Nutzer die beste Möglichkeit gesucht haben, um die modulare Smart Home Zentrale „homee“ auch dann am Leben zu erhalten, sollte mal Strom ausfallen. Trotzdem war nicht wirklich ein Thema über das ich mir bisher den Kopf zerbrochen habe und so bin ich mehr oder weniger zufällig über das Gerät gestolpert, welches ich hier kurz vorstellen möchte.

Da homee via Micro USB mit Spannung versorgt wird, sollte dies mit einer Power Bank  relativ einfach zu lösen sein. Der Vorteil liegt klar auf der Hand: Batterie betriebene Sensoren wie Bewegungsmelder, Rauch- und Wassersensoren, oder Tür- & Fensterkontakte melden auch unabhängig vom Stromnetz an die Smart Home Zentrale. Würde homee nun dank Powerbank weiter funktionieren, könnte im Notfall auch trotz Stromausfall ein Alarm ausgelöst werden.
Die Aeotec Innensirene mit Backup Batterie wäre als Aktor quasi prädestiniert dafür.

Jedoch bleibt da die Frage: Was ist, wenn ich nicht Zuhause bin? Wie kann ich im Notfall trotz Stromausfall eine Pushmitteilung erhalten?
Jetzt könnte man über einen redundanten Internetanschluss nachdenken, doch wäre es nicht viel einfacher, wenn auch der Router (sprich die FRITZ!Box) im Falle eines Stromausfall weiterhin mit Spannung versorgt wird?

Und genau das kann die ednet Mini USV leisten:

Unboxing ednet Mini USV

Gemäß meinen Erwartungen war auch nicht soviel in der Box:

  • ednet Mini USV
  • Netzteil
  • Handbuch
  • 2x Adapterkabel

Letzteres ist recht interessant, denn eines der beiden Kabel ist passend für die FRITZ!Box, um diese mit der ednet Mini USV zu verbinden.

Das beiliegende Netzteil wirkt wie eine kleine Version eines Notebook Netzteils und machte zunächst einen etwas klobigen Eindruck. Ich hatte etwas Bedenken, ob ich alles in meinem kleinen Zählerschrank unterbekommen würde.
Da aber dank der ednet Mini USV das originale AVM Netzteil entfällt und auch das Steckernetzteil von homee überflüssig wird, entpuppte sich die Lösung als wahres Platzwunder.

Zwar verfügt die Ednet Mini USV über zwei Punkte für eine Wandinstallation, doch für die Montage auf der Hutschiene sah ich erstmal alt aus.
Hierfür behalf ich mich mit einem universal DIN-Schienen-Halter, auf dem ich die ednet Mini USV montierte.

universal Hutschienen Halterung

Installation & Betrieb

Zu der Installation ist hier nicht viel zu sagen, denn wie verwendet man eine Powerbank?
Netzteil mit der ednet Mini USV verbinden und erst einmal aufladen lassen.
In Summe fasst die ednet Batterie 2600mAh. Nicht wirklich viel, wenn man bedenkt, das man bei Amazon inzwischen Powerbanks mit über 20.000mAh bekommt.
Nichtsdestotrotz reicht die Kapazität, um die FRITZ!Box bei einem Stromausfall so ziemlich genau für 1 Stunde zu überbrücken.

Neben der FRITZ!Box, welche ich mit dem Adapterkabel an den 12V Ausgang der ednet Mini USV angeschlossen habe, wird auch mein homee darüber via Spannung versorgt. Dazu steht ein USB Port zur Verfügung.
Hierüber könnte man auch andere Geräte, wie zum Beispiel die netatmo welcome Kamera anschließen. Aber allzuviel wollte ich der kleinen ednet USV dann nicht zumuten.

Ein erster Test & Fazit

Sicherung raus und siehe da,  die FRITZ!Box, sowie der homee blieben (wie erwartet) eingeschaltet und erreichbar. Perfekt, denn damit ist das Ziel der Übung erreicht.

Mit knapp 55 Euro ist die ednet Mini USV mit ihren 2.600 mAh eine recht teure Powerbank.
Jedoch sei angemerkt, das nicht jede Powerbank gleichzeitig ge- und entladen werden kann, wie es bei der ednet Mini USV der Fall ist. Weiterhin birgt der 12Volt Ausgang mit dem beiliegenden Adapterkabel den großen Vorteil, dass auch der Router vor einem Stromausfall abgesichert werden kann.

Alles in allem eine wirklich sinnvolle Ergänzung, neben all unseren smarten Spielereien daheim – vor allem wenn man (wie ich) keinen Platz für eine echte USV im Zählerschrank hat.

Itaricon
About The Author
crissxcross
crissxcross
Chris, Gründer und Blogger von siio. Gelernter IT-Systemelektroniker, seit vielen Jahren beruflich als Produktmanager im Smart Home unterwegs. Technikverliebter Familienvater, Apple Fan. Nach einigen Jahren Stadtleben wieder froh auf dem Land zu sein.

Leave a Response

Installation
Funktionsumfang
Bedienung
Nutzen
Preis-Leistung