4

monkey – das smarte Schloss für jede Hauseingangstür

by danielboe13. Oktober 2015

Smarte Schlösser sind ganz groß im Kommen, daran besteht kein Zweifel. Verständlich, denn was gib es Schöneres, als auf den Schlüssel verzichten zu können? Wie oft standen wir schon vor der Tür, weil wir uns ausgesperrt haben? Auch das monkey von LOCUMI LABS möchte seinen Beitrag leisten, und zwar bei der Hauseingangstür. Die KICKSTARTER Kampagne läuft gerade an.

4594fc202451ccb61133901a83546104_original

Noch ein smartes Schloss? Wer braucht das monkey?

Wer jetzt nur „Smart-Lock“ ließt, wird vielleicht als Erstes an das Danalock denken, welches ich bereits in der Vergangenheit getestet habe. Es ermöglicht es, die Wohnungstür ganz ohne Schlüssel zu öffnen. Gerade wenn man beide Hände voll hat, ist das sehr cool und praktisch. Ich selbst konnte auch meinem Mitbewohner die Tür öffnen. Er hatte alles vergessen und ich war im Urlaub – ging super, Glück gehabt.

Eins habe ich im Test aber sofort kritisiert: Wer in einer Großstadt wohnt, hat in der Regel noch eine Hauseingangstür für das Treppenhaus. Was nützt mir also die ganze Hexerei, wenn ich diese ohnehin mit dem Schlüssel öffnen muss? Hier kommt das monkey ins Spiel. Die nur 5 cm x 5 cm große Box wird in die Sprechanlage installiert und kann den Türsummer betätigen, wenn z.B. das Smartphone in der Nähe gefunden wird.

Installation ganz einfach!

Die Installation erfordert laut Hersteller keinerlei Fachkenntnisse und soll wohl mit den meisten Gegensprechanlagen kompatibel sein. Man spricht von nur 3 Minuten Zeitaufwand, bis alles läuft. Das Konzept an sich klingt logisch, denn wenn ich jemanden in meine Wohnung lasse, nutze ich genau diese Sprechanlage. Warum also das ganze nicht Automatisieren?

Wie funktioniert monkey?

Die Funktion ist gleich der der anderen Smartschlösser: Die Einheit baut per WiFi-Chip eine Verbindung zum Server auf und die App auf dem Smartphone kann dann z.B. per GPS oder per WLAN-Signal den Befehl zum Öffnen senden. Das geht alles automatisch.

monkey cloud server

Eine weitere spannende Funktion ist das Zeitfenster. Der Besitzer kann festlegen, dass wenn ein Lieferant im Zeitraum X klingelt, die Tür geöffnet wird. Pakete können also auch bei Abwesenheit vor der Tür abgelegt werden. Ich kenne mich hier weniger aus, aber vermutlich lässt sich diese Variante zumindest mit einer Vollmacht beim Boten realisieren. Wer jetzt die Hände über dem Kopf zusammenschlägt bezüglich Sicherheit: Ein Fremder kann nicht wissen, dass ein monkey installiert ist und genauso wenig kennt er das Zeitfenster. Ich denke wer lang genug wartet, könnte genauso gut mit irgendeiner Person aus dem Haus eintreten. Trotz allem muss man sagen wird natürlich die Sicherheit insgesamt minimal reduziert.

20151006_Konturzeichnung

 

Zusammenfassung

Die Idee klingt gut und kann ab jetzt bei KICKSTARTER finanziert werden. Wer jetzt zuschlägt, bekommt das System für 49 € statt der späteren 99 €. Wir werden das monkey sicher noch einmal genauer im Test anschauen und prüfen, ob es die Versprechen hält. Gerade der attraktive Preis und die daraus resultierende komplette smarte Türanlage klingen recht überzeugend. Für mich als Nerd wäre natürlich eine API sehr wünschenswert. Diese coole Idee ist in meinen Augen als Stand-Alone Lösung nur halb so viel wert.

About The Author
danielboe
danielboe
Hi, ich bin Daniel, Geschäftsführer bei der "Smarthome Agentur UG" und mein Leben dreht sich rund um Technik seit ich denken kann. Mein Interesse gilt neuen Trends, welche den Alltag erleichtern. Dinge zu verstehen und sie noch besser zu machen ist mein Motto. Wenn ich gerade nicht der Informatik Nerd bin, höre ich Musik, fahre Fahrrad oder treffe mich mit Freunden.
  • Micha
    13. Oktober 2015 at 17:24

    Nett, aber wer hat in nem Wohnhaus schon nen Summer in der Wohnungstür.

    Dann hat man das Monkey System für die Eingangstür (unten) und ein anderes System für oben ?`

    hmmmmm….. nett…

  • Volker
    14. Oktober 2015 at 15:16

    Auch im Einfamilienhaus, wenn ich das Haus verlasse, schliesse ich die Türe ab. Wenn ich dann nach Hause komme, nutzt mir auch der Summer (Türöffner) nix.

  • 17. Oktober 2015 at 9:46

    Frage mich ob das auch mit einem Z-Wave Relais geht

    • danielboe
      10. November 2015 at 16:43

      Im Prinzip schon. Aber den Trigger für die Aktion musst du dir dann selbst programmieren. Möglicherweise sind auch noch ein paar Bauteile und eine kleine analoge Schaltung nötig.

      Grüße

      Daniel

Leave a Reply to raimund Antworten abbrechen