0

Powerline zum vernetzen des Eigenheims

by crissxcross23. Januar 2014

Mit Powerline oder auch PowerLAN genannt, lässt sich über die Stromleitung ein Netzwerk aufbauen.
Sehr praktisch natürlich für Mietwohnungen, in welchen das verlegen von Kabel nicht ohne weiteres möglich ist.
Inzwischen sind mit dieser Technik Geschwindigkeiten von über 500 Mbit/s möglich.

Zum Vergleich: eine Standard Netzwerkkarte hat 100 Mbit/s. Gigabit-Netzwerke erreichen das Doppelte (1.000 Mbit/s)
WLAN erreicht hingegen mit der n-draft Technik 300Mbit/s oder sogar Geschwindigkeiten von 1900 Mbit/s (mit dem neuen WLAN ac Standard).

Oft kommt die Frage auf: Ich möchte von meinem Internet-Router in einen anderen Raum in welchem mein PC steht. Geht das damit – und erreiche ich damit die volle Geschwindigkeit?

Ja!
Powerline nutzt wie beschrieben die vorhandenen Stromkabel als Medium zur Übertragung. Die DSL Geschwindigkeit wird dadurch nicht begrenzt. Ein 1.000er DSL Anschluss zum Beispiel hat 1 Mbit/s Downloadrate.
Ein 2.000er DSL Anschluss demnach 2 Mbit/s. Ihr seht, da ist noch viel „Luft“ auf der Leitung.

Ist Powerline überhaupt sicher?

Kommt das Signal auch bei meinem Nachbarn an?
Ja Powerline ist sicher. Das Signal zwischen den Adaptern ist verschlüsselt. Dies ist ähnlich dem Kennwort im WLAN Netzwerk.

Allerdings muss hier erwähnt werden, das Powerline einen deutlichen Nachteil hat. Wer auf diese Technologie setzen möchte um den WLAN Strahlungen zu entgehen, den muss ich leider enttäuschen. Da unsere Elektroinstallationskabel in der Wand ungeschirmt sind, entsteht eine „große“ Antenne welche nahezu alle Wände der Wohnung, sowie auch die Anschlusskabel von Elektrogeräten zu Sendern werden lässt.

Ausführliche Informationen findet Ihr in im Beitrag: Powerline als strahlungsarme Alternative zu WLAN?

siio-App
About The Author
crissxcross
crissxcross
Chris, Gründer und Blogger von siio. Gelernter IT-Systemelektroniker, seit vielen Jahren beruflich als Produktmanager im Smart Home unterwegs. Technikverliebter Familienvater, Apple Fan. Nach einigen Jahren Stadtleben wieder froh auf dem Land zu sein.

Leave a Response