0
Review

Homematic Schaltsteckdose mit Leistungsmesser im Test

YESLY Smart Home
by 22. Januar 2014
Postiv

- intelligente Schaltungen in Abhängigkeit von Verbrauch oder Leistung möglich
- Anzeige von aktuellen Spannungs, Strom, Frequenz und Leistungswerten möglich

Negativ

- unschöne Darstellung der Leistung im Verlaufsdiagramm

Rating
Bewertung des Autor
Bewertung der Leser
Rate Here
Installation
Funktionsumfang
Bedienung
Nutzen
Preis-Leistung
Bewertung des Autor
Bewertung der Leser
3 ratings
You have rated this

Der SmartHome Komponenten Hersteller Homematic hat vor kurzem den Funk-Schaltaktor mit Leistungsmesser vorgestellt. Ich konnte den Funk-Schaltaktor mit Leistungsmesser schon einmal testen. Dieser kann ebenso wie sein Vorgänger angeschlossene Geräte zeitgesteuert, per App oder per Verknüpfung mit anderen Sensoren bei bestimmten Bedigungen schalten.

Zusätzlich verfügt dieser über Messkanäle welche die Leistung, Spannung, Frequenz und die Stromstärke messen können. In Abhängigkeit mit den Messwerten sind auch Schaltungen bei über- oder unterschreiten von Messwerten möglich.

Unboxing

Der Lieferumfang ist nicht sonderlich spektakulär. Neben dem Funk-Schaltaktor mit Leistungsmesser befindet sich noch ein kleines Handbuch mit Hinweisen und Installationsanleitung im Lieferumfang.

Im Gegensatz zu seinem Vorgänger dem HomeMatic Funk-Zwischenstecker-Schaltaktor HM-LC-Sw1-PL, ist der Schaltaktor mit Leistungsmesser etwas kleiner ausgefallen. Das Design finde ich ist durch die Rundungen auch etwas hübscher geworden.

Installation

Der Schaltaktor mit Leistungsmesser wird einfach in die Steckdose gesteckt. Danach wird die Zentrale über den Button „Geräte anlernen“ auf der Weboberfläche, in den Anlernmodus versetzt. Der Schaltaktor wird durch 4-5sek. drücken der Kanaltaste (längliche Taste) in den Anlernmodus versetzt. Dieser signalisiert durch orangenes aufblinken den Anlernmodus. Nach erfolgtem Koppeln mit der Zentrale, wechselt die LED auf grün. Danach steht dieser im Geräte Posteingang zur Konfiguration bereit.

Foto©crissxcross

Homematic Leistungsmesser und CCU2 Foto©crissxcross

Konfiguration Schaltaktor

In den Einstellungen kann festgelegt werden, in welchen Intervallen der Schaltaktor Messwerte senden soll. Ich habe den Funk-Schaltaktor mit Leistungsmesser mal vor meinen Kühlschrank gesteckt. Da der Kühlschrank doch etwas Leistung benötigt, habe ich hier im Beispiel die Einstellung gewählt:

  • Ein Wert wird gesendet, wenn sich seit der letzten Sendung die Leistung um 50 Watt ändert
Screenshot homematic- Einstellung Leistungsmesser

Screenshot homematic- Einstellung Leistungsmesser

In der WebUi unter Status und Bedienung > Geräte können die folgenden, aktuellen Werte ausgelesen werden:

  • Energiezähler gesamt in Wh (Reset möglich) einmal auf CCU Ebene und zum anderen auf Geräte Ebene
  • Spannung in Volt
  • Strom in mA
  • Leistung in W
  • Netzfrequenz in Hz
©crissXcross

Homematic-Steckdose-Leistungsmesser am Kühlschrank Foto©crissXcross

Diagramme

Wie bereits in meiner kleinen Anleitung „Verlaufsdiagramme erstellen“ erwähnt, können die Messwerte aufgezeichnet und in einem Verlaufsdiagramm grafisch dargestellt werden.

Leider kann hier die Leistung, grafisch nicht so schön wie etwa bei bitronhome in kWh angezeigt werden, da die Zeitachse minimal in Minuten skaliert. Laut eQ-3 ist dieser Nachteil bekannt und es wird bereits an einer besseren Darstellung gearbeitet. Wann das Update ausgerollt werden kann ließ eQ-3 jedoch offen.

Homematic Leistungsmesser Diagramm

Homematic Diagramm Kühlschrank am Leistungsmesser

Dennoch sieht man den Effekt sehr gut wenn der Kühlschrank in recht konstanten Zeitabständen seine kurzen Kühlphasen hatte.

Bedingtes schalten

Der Schaltaktor kann die Leistung nicht nur messen und grafisch darstellen, es ist auch ein bedingtes schalten möglich. Wird ein Wert unter- oder überschritten so kann über die Zentrale CCU2 ein Schaltvorgang ausgelöst werden.

Hierzu muss zunächst über die Weboberfläche der Zentrale unter dem Menüpunkt Programme und Verknüpfungen > Programme & Zentralenverknüpfung über den Button „Neu“ ein neues Programm eingerichtet werden. Über „Geräteauswahl“ kann der entsprechend benötigte Messkanal des Schaltaktors ausgewählt werden. Dabei stehen die Messkanäle: Spannung, Strom, Leistung und Frequenz zur Auswahl.

Homematic Screenshot Messkanalauswahl

Auswahl des Messkanals in der Homematic Zentralenverknüpfung

Als Bedingung kann dann ein Wertebreich definiert werden. Im Abschnitt „Aktivität Dann“ wird der auszulösende Vorgang festgelegt.  So könnte der Fernseher vom Stromnetz getrennt werden wenn er im Standby ist, also die Spannung zum Beispiel 40Watt unterschreitet. Es könnte so aber auch ein elektrisches Gerät abgesichert werden, indem es abgeschalten wird wenn ein mA Wert oder ein definierter Spannungswert überschritten wird.

Möglich wäre auch eine Signalisierung über den Homematic Funkgong mit Signalleuchte sobald die Wschmaschine mit dem Waschprogramm fertig ist. So spart man die eigene Leistung, indem man nicht mehr unnötig in den Keller läuft um nach der Wäsche zu sehen ;-)

Homematic Zentralenverknüpfung Leistungsmesser

Homematic Zentralenverknüpfung Leistungsmesser

Fazit

Durch den Funk-Schaltaktor mit Leistungsmesser können praktische, bedingte Schaltungen vorgenommen werden. Dadurch kann der Standby Zustand von Geräten vermieden- und damit Energie gespart werden. Durch die Anzeige des aktuellen Verbrauchs von den angeschlossenen Geräten lassen sich „Stromfresser“ identifizieren. Nachteilig ist leider die nicht ganz so schöne Darstellung in den Verlaufsdiagrammen.

Aktuell (Stand 22.Jan.2014) wird der Funk-Schaltaktor mit Leistungsmesser in der iOS App „pocket Control HM“ noch nicht unterstützt. Bei dem nächsten Update ist der Aktor mit Sicherheit in den unterstützten Features.

Die Anmeldung an der CCU dauert nur wenige Minuten, der Nutzen hingegen ist meiner Meinung nach jedoch recht hoch und die Einsatzmöglichkeiten sehr vielfältig. Wie würdet ihr den Leistungsmesser einsetzen?

siio-App
About The Author
crissxcross
crissxcross
Chris, Gründer und Blogger von siio. Gelernter IT-Systemelektroniker, seit vielen Jahren beruflich als Produktmanager im Smart Home unterwegs. Technikverliebter Familienvater, Apple Fan. Nach einigen Jahren Stadtleben wieder froh auf dem Land zu sein.

Leave a Response

Installation
Funktionsumfang
Bedienung
Nutzen
Preis-Leistung