0

Serie: SmartHome – Jetzt Pack ich es an: BitronHome

YESLY Smart Home
by crissxcross19. Januar 2014

In meiner Blog-Serie: Jetzt Pack ich es an – die Wahl des richtigen SmartHome Systems möchte ich euch das System BitronHome vorstellen.

Bitronhome ist eine Marke der Urmet, welche 1937 in Turin gegründet und inzwischen mit 9 Tochtergesellschafen in 30 Ländern vertreten ist. Die Urmet ist inzwischen mit knapp 5.000 Mitarbeiter zu einem führenden Anbieter im Bereich der Gebäudeautomatisierung, Sicherheit und Tlekommunikationstechnik geworden.

Bekannt ist das Unternehmen vor allem für seine Sicherheitslösungen. Im Jahr 2012 rüstete Urmet das olympische Dorf mit Sicherheitstechnik für 17.000 Personen aus.

Bislang hat das BitronHome Hausautomatisierungs-System keine eigene Zentrale und setzt zu 100% auf die Hersteller Allianz „Qivicon“ der Deutschen Telekom.
Über einen USB Stick, welcher die Qivicon Zentrale um den Zigbee Funkstandard erweitert, können alle BitronHome Komponenten im Qivicon Verbund genutzt werden. Damit ist das BitronHome System beliebig um alle Komponenten der anderen Herstellern aus der Qivicon Vereinigung erweiterbar.

Von BitronHome selbst gibt es aktuell etwa 10 Komponenten. Neben Fernbedienung, Fensterkontakt, auch Rauch– und Bewegungsmelder, Luftfeuchtigkeits- und Temperatursensor sowie eine schaltbare Funksteckdose mit Leistungsmesser.

Mit diesen Komponenten lassen sich bereits die Gewerke Lichtsteuerung & Sicherheit ausrüsten.
Bitronhome stellt für die Automatisierung selbst eine kostenpflichtige Softwareapplikation für die Qivicon Base zur Verfügung. Hintergrund: mit den Qivicon Grundfunktionen der Zentrale wird nur das stupide ein- und ausschalten abgedeckt. Kauft man eines der Starterpakete ist bereits eine 6 Monats Lizenz gratis enthalten. Beim Kauf jedes weiteren Starterkits verlängert sich die Lizenz automatisch. Die Lizenz besteht aus einem Aktivierungscode, der im Konfigurationsinterface der Qivicon Home Base eingegeben wird.

Persönlich finde ich die Oberfläche der Bitronhome Applikation sehr schön und übersichtlich. Damit lassen sich neben Zeitplänen auch Verknüpfungen zwischen Aktoren & Sensoren erstellen um Automatisierungen zu ermöglichen.

Nettes Feature der BitronHome App ist die Energie Verbrauchsanzeige, in Verbindung mit der schaltbaren Funksteckdose mit Leistungsmesser. Die Anzeige lässt sich umschalten von dem Verbrauch in kWh auf den Verbrauchswert in Euro.

Anzeige Verbrauch in Euro / Beispiel Kühlschrank Screenshot - Bitronhome

Anzeige Verbrauch in Euro / Beispiel Kühlschrank Screenshot – Bitronhome

Ich denke die Marke BitronHome ergänzt die Telekom Allianz „Qivicon“ perfekt. Zum einen mit der schönen und leicht zu handhabenden BitronHome App für die Qivicon Steuerung, zum anderen mit den Komponenten welche vor allem in Puntko Sicherheit ein Highlight sind, da diese quasi vom Fachmann kommen.

BitronHome-Sicherheitspaket

BitronHome-Sicherheitspaket

[hero heading=“Checklist“]

    Positiv:
  • intuitive Applikation
  • schönes Design der Komponenten
  • Funkstandard: Zigbee
  • Qivicon kompatibel: ja
  • ideal für Mietwohnungen – keine Montage notwendig bzw demontage möglich
  • Anschaffungspreis ab vorr 299 Euro Starterpaket Security inkl. Qivicon Basis und Zigbee Stick (noch n. verfügbar)
    Gewerke:
  • Lichtsteuerung
  • Sicherheit
  • keine Heizungssteuerung

[/hero]

siio-App
About The Author
crissxcross
crissxcross
Chris, Gründer und Blogger von siio. Gelernter IT-Systemelektroniker, seit vielen Jahren beruflich als Produktmanager im Smart Home unterwegs. Technikverliebter Familienvater, Apple Fan. Nach einigen Jahren Stadtleben wieder froh auf dem Land zu sein.

Leave a Response