YESLY Smart Home

Eve Extend im Test: So richtet ihr den HomeKit-Verstärker ein

eve-extend-test
Marcus
Geschrieben von Marcus
siio-App

Vor einigen Tagen hat HomeKit-Experte Eve den neuen Eve Extend in den Handel gebracht. Der kleine weiße Kasten ist ein Verstärker für HomeKit. Denn bekanntermaßen nutzt HomeKit neben WiFi eben auch Bluetooth zum Anbinden der Geräte. Und das hat selbst in der neuen Generation eine recht begrenzte Reichweite.

Eve Extend löst das Reichweitenproblem

Wollt ihr z. B. den Eve Aqua im Garten positionieren, kann dies unter Umständen daran scheitern, dass ihr keine Verbindung zur HomeKit-Zentrale (iPad, Apple TV oder HomePod) hergestellt bekommt. Bei mir zuhause im Reihenhaus brauche ich noch nicht einmal das Haus verlassen. Mein iPad als HomeKit-Zentrale hängt im Wohnzimmer an der Wand. Im Schlafzimmer im zweiten Stockwerk bekomme ich den Eve Room schon nicht mehr eingebunden.

Lieferumfang Eve Extend

Lieferumfang des Eve Extend (Netzteil fehlt in diesem Testsample, ist aber im Lieferumfang dabei)

So richtet ihr den Eve Extend ein

In der Eve App ruft ihr zunächst die Einstellungen und dann „Gerät hinzufügen“ auf. Ist der Eve Extend in der Nähe eures Smartphones oder Tablets und mit Strom versorgt (einen Ein- und Ausschalter gibt es nicht), sollte er binnen weniger Sekunden aufgelistet werden. Wählt den Eintrag und schon startet der Koppel- und Einrichtungsvorgang, bei dem ihr zunächst in bekannter Manier den HomeKit-Code (auf der Rückseite sowie der Anleitung) mit der Kamera eures iPhones bzw. iPad einscannt.

Im folgenden Schritt wählt ihr erst einen Raum aus. Dann kommt der entscheidende Punkt: das Zuordnen der Geräte. Der Eve Extend kann es maximal mit acht Geräten aufnehmen und deren Signale zur HomeKit-Zentrale und umgekehrt verstärken. Wollt ihr mehr Eve-Geräte einbinden, braucht ihr einen weiteren HomeKit Verstärker.

eve-extend-einrichten

Ein kurzer Blick auf die einfache Einrichtung des Eve Extend.

Nachdem ich meinen Eve Room im Schlafzimmer mit dem Eve Extend verbunden hatte, konnte ich endlich die Messwerte auch im Wohnzimmer auf dem iPad an der Wand einsehen. Er tut also zweifelsohne seine Arbeit. Der Stromverbrauch des Eve Extend liegt nach meinen Messungen (mit einem Eve Room mit Verbrauchsmessung) bei rund 2 Watt. Damit dürften sich die jährlichen Stromkosten je nach Tarif auf um die 4 bis 5 Euro belaufen – es sei denn, dass ihr ein Balkonkraftwerk euer Eigen nennt.

Was mir nicht so gut gefällt

Einen kleinen Kritikpunkt habe ich dann aber auch noch zum Eve Extend. Das Gerät funktioniert nur mit Geräten des Herstellers. Ihr könnt also keine anderen Sensoren und Co von Koogeek oder einem der vielen anderen Hersteller von HomeKit-Zubehör verstärken. Das ist auf der einen Seite nachvollziehbar, da Eve natürlich so auch seine anderen HomeKit-Geräte vermehrt an den Mann bringen will. Für den Nutzer wäre es aber natürlich besser, wenn Eve Extend es mit allen HomeKit-Geräten aller Hersteller aufnehmen würde. Dann wäre der Nutzen größtmöglich.

eve extend

Auf der Rückseite gibt es nur einen Mini-USB-Anschluss und einen Reset-Knopf – das reicht…

Mein Fazit zum Eve Extend

Abgesehen von dem Kritikpunkt tut der HomeKit-Verstärker das, was er soll. Er vergrößert die Bluetooth-Reichweite von HomeKit, sodass auch weiter entfernte Eve-Geräte mit Bluetooth an der HomeKit-Zentrale angemeldet werden können. Das ist vor allem für alle Nutzer von HomeKit, die viele Geräte von Eve im Einsatz haben, eine tolle Sache. Interesse? Ihr könnt ihr Eve Extend u.a. bei Amazon kaufen.

Diesen Blogpost hat geschrieben ...

Marcus

Marcus

Der Neue im Team. Als begeisterter "Smart-Homer" habe ich große Freude daran, immer neue Technologien kennenzulernen und in mein tägliches Leben zu integrieren - aber nur da, wo es Sinn macht...

Gib deinen Senf dazu!