3

Heimüberwachung: Foscam IP Kamera in der Synology Surveillance Station einrichten #Tutorial

by crissxcross5. Mai 2015

Wir zeigen dir Schritt für Schritt wie schnell du die Foscam FI9826P mit deinem Netzwerk verbindest und eine Videoüberwachung mit der Synology Surveillance Station einrichtest.

Du willst dein Heim oder deine kleine Firma während der Abwesenheit Video überwachen? Dafür benötigst du vielleicht nicht einmal teure Videoüberwachungssoftware. Besitzer der Synology NAS können im handumdrehen mit der Software Surveillance Station eine professionelle Videoüberwachung mit Recording und Archivirung einrichten. Die App findest du kostenlos im Paketzentrum der Synology NAS und sie erlaubt dir Zeitpläne anzulegen nach denen Videos fortlaufend oder bei Bewegungserkennung aufgenommen werden sollen. Die Aufnahmen werden direkt auf der NAS abgelegt und können dank einer Chronologie schnell gefunden und angezeigt werden.

In diesem Tutorial zeigen wir dir am Beispiel der Foscam IP Kamera FI9826P wie du diese mit deinem Netzwerk verbindest und in der Synology Surveillance Station einrichtest.

Installation Foscam FI9826P IP Kamera

Die Foscam FI9826P ist eine Indoor Kamera mit Pan & Tilt, sie ist also per App sogar schwenk und neigbar. Die FI9826P verfügt über LAN und WLAN. Dank WPS ist die Kamera binnen Sekunden mit deinem WLAN verbunden. Drücke dafür einmal kurz den WPS Knopf an der Rückseite der Kamera und versetze auch deinen Router (entweder per WPS Taste am Router oder per Weboberfläche) in den WPS Modus. Beide Geräte werden die WLAN Zugangsdaten austauschen und die Foscam IP Kamera ist mit deinem WLAN verbunden.

Sollte dein Router nicht über die WPS Funktion verfügen, so stecke die Foscam zunächst über das mitgelieferte LAN Kabel an deinen Router an. Nachher kannst du über die Weboberfläche der Kamera die Zugangsdaten zu deinem WLAN hinterlegen.

IP Kamera mit der Foscam Viewer App verbinden

Um später auch per Smartphone direkt auf das Live Bild der Kamera zu schauen, lade dir die App „Foscam Viewer“ aus deinem App Store herunter.  Falls du die App nicht nutzen willst (denn wie du später in diesem Artikel sehen wirst kannst du auch über die Synology App auf das Livebild zugreifen) überspringe einfach diesen Absatz und logge dich direkt auf der Weboberfläche der Kamera ein.

Nach dem Download der App erhälst du eine kurze Anleitung zu den einzelnen Symbolen und Menüpunkten der App. Um die FI9826P Kamera nun zu der App hinzuzufügen, klicke unten auf IPC, dann auf das Symbol mit der Lupe und dem QR Code. Die App bittet um Erlaubnis auf die Kamera des Smartphones zuzugreifen – dies wird benötigt um den QR Code auf der Unterseite der Kamera zu scannen. Dieser enthält die Geräteseriennumer, den Standard Benutzernamen und das Standard Passwort.

Danach ist die Kamera bereits in der App eingerichtet. Sobald die App erkennt, das es sich um eine neue Kamera handelt, wirst du aufgefordert ein neues Passwort zu vergeben, denn das Standardpasswort ist <leer>. Hier kannst du auch den Standardbenutzernamen „admin“ ändern, falls du dies möchtest.

Wer sein Benutzernamen oder Passwort mal vergessen sollte – der Reset Button ist bei dem Modell FI9826P übrigens auf der Unterseite der Kamera. Einfach 5sek gedrückt halten und die Kamera befindet sich wieder in den Werkseinstellungen.

Das wars schon. Die IP Kamera ist eingerichtet und du kannst auf das Live Bild zugreifen. Da es sich bei der FI9826P, wie bereits angesprochen, um eine schwenk- und neiggare Kamera handelt, kannst du nun per Swipe nach rechts und links sowie oben und unten die Kamera schwenken. Der Zugriff von unterwegs auf das Livebild ist ebenso möglich – dies erfolgt über den Foscam eigenen DynDns Dienst.

[youtube url=“http://www.youtube.com/watch?v=96CieEj4W9w“ rel=“0″ showsearch=“0″ showinfo=“0″]

Auf der Weboberfläche der FI9826P einloggen

Da die Kamera nun (entweder per WLAN oder LAN) mit deinem Netzwerk verbunden ist, kannst du dich per Webbrowser (Chrome, Safari, Firefox, IE, …) auf der Weboberfläche der Foscam FI9826P einloggen.

Dazu gebe einfach die IP Adresse der Kamera oben in die Adresszeile deines Browsers ein, danch ein Doppelpunkt und Port 88. ( Beispiel: 192.168.2.116:88) Die IP Adresse findest du am besten über die DHCP Liste deines Routers heraus. Zum einloggen auf der Weboberfläche nutze das Passwort, welches du gerade in der App vergeben hast und falls nicht geändert als Benutzer „admin“. Solltest du den Schritt mit der App übersprungen haben, so nutze den Standardbenutzer admin und lasse das Passwortfeld frei.

Foscam FI9826P WebUI - WLAN Settings Setup Guide

Foscam FI9826P WebUI – WLAN Settings Setup Guide

Hier begrüßt dich nach dem Login ein Setup Wizard, es ist ganz sinnvoll diesen mal zu durchlaufen. Neben einem neuen Gertäenamen kannst du hier nun auch die Kamera mit dem WLAN verbinden (falls du den Weg über LAN Kabel gewählt hast) und könntest anstatt DHCP die IP Adressvergabe manuell vornehmen. Dies könnte sinnvoll sein, denn später werden wir die IP Adresse der Kamera in der Synology Surveillance Station eingeben. Sollte dein Router nach Ablauf der Release Time der Foscam eine neue IP Adresse vergeben, so müsstest du die neue IP Adresse auch in der Synology Surveillance Station hinterlegen.

Im linken Menü auf der Weboberfläche der Foscam IP Kamera gibt es noch allerhand Einstellungsmöglichkeiten. Auch hier könntest du zeitpläne definieren und Speicherorte festlegen (zum beispiel SD Karte in der Kamera oder FTP Server). Dazu findest du in unserem Artikel zur Foscam C1 ein paar mehr Details, in diesem Tutorial interessiert uns dies erstmal nicht, denn dies wollen wir gleich alles auf der Synology NAS einrichten.

Foscam in Synology Surveillance Station einrichten

Synology Surveilliance Station -Paketzentrum

Synology Surveilliance Station -Paketzentrum

Nun wollen wir endlich die Foscam IP Kamera in die Synology Surveillance Station einbinden. Dafür benötigst du erst einmal die App „Surveillance Station“ aus dem Paketzentrum deiner Synology NAS. Wenn du die App Synology Surveillance Station nun öffnest, passiert dies in einem neuen Tab und du erhälst sogar eine eigene Oberfläche mit neuen Icons.

Synology-Surveilliance-IP Kamera

Synology-Surveilliance-IP Kamera

Um die Foscam FI9826P nun mit der Surveillance Station zu verbinden, gehe auf das Icon „IP-Kamera“ und in dem sich öffnenden Fenster oben rechts auf „Hinzufügen > Kamera hinzufügen„. Hier öffnet sich ein Assistent der dir hilft die Kamera einzubinden. In der Auswahl zwischen:

  • Schnelles Setup
  • Komplettes Setup

kannst du das „schnelle Setup“ wählen. In der folgenden Maske kannst du der Kamera zuerst einen individuellen Namen vergeben, denn du kannst mehrere Kameras in er Synology Surveillance Station verwalten. Du kannst übrigens bis zu 2 Kameras gratis hinzufügen, ab der 3. Kamera musst du jede weitere einmalig freischalten mit einer entsprechenden Lizenz (Synology Kamera Lizenz auf Amazon).

Nun benötigs du die IP Adresse der Foscam IP Kamera. In dem Feld Anschluss steht vordefiniert der Port 80, änder dies auf Port 88. Hier kannst du im Dropdownfeld Marke und Kameramodell die Foscam und dein entsprechendes Modell auswählen. Dies erspart dir viel Konfigurationsaufwand, denn die Surveillance Station lädt nun die Voreinstellungen für den Bild und Video- Streamingpfad, sowie die Befehle um die Kamera später schwenken und neigen zu können.

Surveillance Station - Kamera hinzufügen

Surveillance Station – Kamera hinzufügen

Vom Hersteller Foscam sind fast alle Modelle hier hinterlegt. Solltest du mal eine Kamera einbinden wollen, für welche es keine Presets in der Synology Surveillance Station gibt, so wähle im Feld Marke „Benutzerdefiniert“ aus – du musst dann die Bild und Video Streamingpfade der Kamera kennen und dort manuell eintragen.

In den letzen beiden Feldern „Benutzer“ und „Passwort“ trägt du wieder das Passwort ein, welches du bei der Erstkonfiguration in der App vergeben hast und den Benutzer „admin“ – falls nicht geändert. Nach einem Klick unten rechts auf fertigstellen, ist die Foscam nun mit der Synology verbunden und zeichnet bereits auf.

Aufnahmeeinstellungen

Damit die Foscam nun nicht fortlaufend aufzeichnet, klicke die Kamera welche du gerade angelegt hast an und gehe in dem sich öffnenden Fenster links auf Aufnahmeeintellungen. In dem Tab „Zeitplan“ klicke in der Legende das Symbol „Löschen“ an – klicke in den Wochenplan darunter und fahre über den Bereich während du die linke Maustaste gerdückt hälst. Somit löscht du die Einstellung, die aktuell grau ist, also für fortlaufende Aufnahme steht.

In diesem Wochenplan kannst du nun die Kästchen entsprechend markieren, zu welchen Uhrzeiten die Kamera aufzeichnen soll. Dabei definieren die unterschiedlichen Farben ob:

  • fortlaufend
  • bei Bewegungserkennung oder
  • oder gar nicht aufgezeichnet werden soll
Surveillance Station - Aufnahmeplan

Surveillance Station – Aufnahmeplan

Beispiel: Nehmen wir mal an, du hast eine kleine Firma und die Betriebszeiten sind von Montag bis Freitag.
Morgens um 6 Uhr kommen die ersten Angestellten. Die willst du nicht filmen, also sollen die Kameras ab dieser Zeit nicht aufzeichnen.
Also kannst du durch die grüne Farbe das gesamte Wochenende und an Wochentagen nachts bis 6Uhr morgens markieren. In dieser Zeit wird das Kamerabild nur bei Bewegung mit der eingestellten Vorlaufzeit aufgenommen.
Mittags kommt bei dir der DHL, Hermes oder DPD und holt die Pakete direkt in den Betriebsräumen bei dir ab. Das willst du auf jedenfall aufnehmen. Also kannst du mit der grauen Farbe markieren das dort fortlaufend aufgenommen wird.

Optimierung

Falls du deine Kamera kopfüber an der Decke montiert hast, musst du später keinen Kopfstand machen um die Aufnahmen zu betrachten. Dazu gehe einfach links in das Menü „Optimierung“. Hier kannst du das Bild drehen und spiegeln, einen Zeitstempel in das Bild einfügen und vieles mehr.

Live Ansicht

Um das Kamerabild zu sehen, gehe auf das Icon „Live-Ansicht. Hier kannst du über die Pfeile oben rechts die Kamera schwenken, neigen und auch zoomen, insofern die Kamera eine Pan & Tilt Funktion hat, wie unsere Foscam FI9826P. Über den Button „Verwaltung“ links im Menü, kannst du die Ansicht variieren, falls du mehrere Kameras gleichzeitig betrachten willst.

Surveillance Station - Liveansicht

Surveillance Station – Liveansicht

Aufzeichungen – Chronik.

Natürlich wollen wir uns auch ansehen was passiert ist, als die Kamera Bewegung erkannt hat bzw. in der Zeit als die Kamera fortlaufend aufgenommen hat. Dazu kannst du dir einmal über das Icon „Aufnahme“ alle Videos ansehen, zum anderen gibt es auch eine Chronik. In dieser kannst du per Kalender den Tag auswählen der für dich relevant ist. Im Zeitstreifen werden alle Zeiten farblich markiert, in denen Aufnahmen gespeichert wurden. Klicke einfach auf diesen Bereich und die Aufnahme wird abgespielt.

Surveillance Station - Chronik Aufnahmen

Surveillance Station – Chronik Aufnahmen

Synology DS Cam App

Wie vorhin kurz erwähnt, kannst du auch per Synology App auf das Kamerabild zugreifen. Lade dir dazu einfach die App „DS Cam“ aus deinem App Store. Als DynDns Dienst kannst du hier den Quick Connect Service von Synology nutzen. Damit ist die App von Foscam rein theoretisch überflüssig, denn mit der Synology DS Cam App kannst du nicht nur auf das Livebild zugreifen, sondern auch auf die Aufnahmen und dir diese auf dem Smartphone anzeigen lassen.

Auf den Synology NAS Geräten, egal ob Intel oder ARM Chipsatzt, egal ob 1,2,4 oder 8 bay NAS – läuft immer das DSM Betriebssystem. Der Vorteil für dich als Endkunde damit ist – du bekommst auf deiner privaten 2-bay Desktop NAS die gleiche Profi Software geboten – und dazu zähle ich auch die Surveillance Station von Synology – wie der Administrator im mittelständischen Unternehmen auf seinem Racksytem. Wie du siehst ist damit schnell eine professionelle Videoübwachungslösung mit der Synology NAS und einer IP Kamera wie in unserem Beispiel der Foscam FI9826P eingerichtet.  – Übrigens funktioniet diese Anleitung auch mit der Foscam C1 die wir vor kurzem hier getestet hatten.

*Tipp für alle User unserer siio-Smartphone-App: unser Tutorial Video findest du unter dem Tab “YouTube” oder hier

siio-App
About The Author
crissxcross
crissxcross
Chris, Gründer und Blogger von siio. Gelernter IT-Systemelektroniker, seit vielen Jahren beruflich als Produktmanager im Smart Home unterwegs. Technikverliebter Familienvater, Apple Fan. Nach einigen Jahren Stadtleben wieder froh auf dem Land zu sein.
  • 4. Januar 2016 at 17:19

    Wie ist das denn wenn ich die Kamera automatisch schwenken lasse und die Bewegungserkennung aktiv ist.
    Der meldet mir dann ständig das eine Bewegung erkannt wurde.

  • chris
    8. Januar 2016 at 8:23

    habe das gleiche Problem, wie löst man das, bzw. lässt sich das überhaupt lösen?

    Grüße
    Chris

  • Uwe
    6. April 2016 at 10:18

    Hat es jemand geschafft, mit der Foscam in der Synology Surveillance auch mit Ton aufzuzeichnen?
    Danke!

Leave a Response