HomeKit: iPad wegen Matter möglicherweise nicht mehr als Steuerzentrale nutzbar

Geschrieben von Marcus
Juicyfields

Mit der kommenden Betriebssystem-Generation rund um iOS 16 und iPadOS 16 führt Apple die Unterstützung von Matter ein. Dies bringt weitreichende Verbesserungen und Neuerungen mit sich, birgt aber für einige Nutzer wohl auch einen Wermutstropfen. Wie heise berichtet, könnte zukünftig das iPad nicht mehr als HomeKit-Steuerzentrale genutzt werden.

Dies geht aus einem Tweet hervor, wo nur noch das Apple TV und der HomePod als Home Hub für HomeKit genannt werden. Das würde bedeuten, dass sich alle Apple-Nutzer, die derzeit ein iPad als Schaltzentrale für das eigene Smart Home mit HomeKit nutzen, nach einer Alternative umschauen müssten.

Allerdings gibt es noch Hoffnung. Offiziell bestätigt ist dies derzeit wohl noch nicht. Zudem gibt es in der Beta 1 von iPadOS 16 noch einen Auswahlschalter, ob das Gerät als Home Hub eingesetzt werden soll. Dies könnte bedeuten, dass Apple vielleicht noch keine finale Entscheidung getroffen hat und zumindest das iPad in Zukunft weiterhin als Home Hub ohne Matter-Unterstützung genutzt werden kann.

Quelle: heise, Bild: Apple

Diesen Blogpost hat geschrieben ...

Marcus

Der Neue im Team. Als begeisterter "Smart-Homer" habe ich große Freude daran, immer neue Technologien kennenzulernen und in mein tägliches Leben zu integrieren - aber nur da, wo es Sinn macht...

Gib deinen Senf dazu!