Luftdusche mit Bluetooth – der Boneco F235 Ventilator im Test

Geschrieben von crissxcross
Juicyfields

Die warmen Tage des Jahres stehen wieder vor der Tür und da ist alles willkommen, was Abkühlung bringt.

Nachdem ich vor exakt einem Jahr hier die Boneco Luftdusche testen konnte, schaue ich mir heute das Nachfolgermodell mit Bluetooth und App Steuerung an.

Der Boneco F235 ist ein Ventilator mit schwerem Standfuß und einem nach oben und unten schwenkbaren, großen Rotorkopf.
Der Boneco Ventilator ist nicht oszillierend, schwenkt also nicht. Das muss er auch nicht, denn seine Funktionsweise beruht auf einem anderen Prinzip.
Dazu gleich mehr nach dem auspacken.

Boneco F235 Luftdusche

Transparenzhinweis: Der Ventilator wurde mir für den Testzeitraum kostenlos und ohne Auflagen vom Hersteller zur Verfügung gestellt. Boneco hat keinerlei Einfluss auf diesen Beitrag genommen, er entspricht meiner subjektiven Meinung zu den Produkten.

Umkarton Boneco Ventilator F235

#unboxing

Der Boneco Air Shower Ventilator wird in einem recht großen Karton, aber demontiert geliefert.
Oben auf im Karton eine kleine Schachtel mit dem Netzteil.
Danach folgt der große Rotorkopf, zwei Steckbare Stangen und der knapp 7 kg schwere Standfuß.

Montage geht schnell und ohne Werkzeug

In den Stangen wird auch die Elektronik geführt, so dass kein zusätzliches Kabel nötig ist.

cleveres Stecksystem zum Höhen verstellen integriert Elektronik

Durch Hinzufügen oder Weglassen einer oder beider Stangen, lässt sich der Boneco Air Shower Ventilator in der Höhe von 40 cm über 75cm bishin zu 1,10m variieren.
Das Zusammenstecken geht recht fix und bedarf auch keinerlei Werkzeug.

Lieferumfang des Boneco F235

Danach kann die milde Brise auch schon wehen. Variierbar von Stufe 1 bis 32 und dann reden wir nicht mehr über eine Brise, sondern über ein ordentliches Lüftchen, das da weht.

nach oben und unten in 270° Schwenkbar

Wahnsinnige 1439 m³ Luft bewegt der Boneco Ventilator so in der höchsten Stufe pro Stunde.
Zum Vergleich: Unsere zentrale Lüftungsanlage macht höchstens 125 m³/h. Wow!

Netzstecker im Standfuss integriert

Und diese Power braucht der Bonceo alias die Luftdusche auch. Denn sein Funktionsprinzip ist es, dank schwenkbarem Rotorkopf die Luft an die Zimmerdecke zu wehen, von wo aus diese, wie eine kühle Luftdusche in den Raum herabfällt.

Display im Standfuss des Boneco F235

Sehr angenehm, wenn man so in keinem direkten Luftstrahl sitzen muss.
Das erklärt auch, warum der Boneco Ventilator nicht oszillierend ist.

Neben der Rotorgeschwindigkeit, welche über den kleinen unauffälligen Drehregler am oberen Ende der Stange reguliert werden kann, lässt sich darüber auch ein Timer aktivieren.

Drehregler für Lüfterstufen und ein- ausschalten

Dazu muss der Knopf für 3 Sekunden gedrückt werden. Danach erscheint im digitalen Display des Standfußes die Anzeige „0h“. Durch drehen des Drehreglers kann nun der Ausschalttimer in 1 Stunden-Schritten eingestellt werden.

#App

Diese Funktionen lassen sich auch ganz bequem via App aktivieren.
Dazu muss lediglich die kostenfreie Boneco App auf dem Handy installiert- und der Boneco F235 via Bluetooth mit dem Smartphone verbunden sein.

Via Bluetooth mit App verbinden

Um Bluetooth am Ventilator zu aktivieren, einfach den Drehschalter gedrückt halten, bis „BT“ im Display des Standfußes erscheint.
Danach das Koppeln in der App bestätigen und schon lässt sich der Boneco Ventilator via App steuern.

langes Drücken aktiviert Bluetooth am Ventilator

Auch hier kann die Rotorgeschwindigkeit in den Stufen 1 bis 32 variiert – und der Ventilator ausgeschaltet werden.

Via App können die Lüfterstufen reguliert werden

Natürlich geht das Ausschalten auch hier auf Wunsch automatisch via Abschalttimer.
Darüberhinaus kann die Helligkeit des Displays gedimmt und die lokale Bedienung am Gerät via App gesperrt werden.

Der Ausschalttimer kann via App eingestellt werden

Im Übrigen handelt es sich hierbei um dieselbe App, mit der ich auch meinen Boneco Luftreiniger – und Luftbefeuchter steuere, welchen ich hier getestet hatte.

Display des Ventilators lässt sich dimmen

Das finde ich wirklich klasse, dass sich alle Geräte des Herstellers mit einer einzigen App steuern lassen.
Ich denke wir alle haben schon mehr als genug Apps durch den Dschungel der Kompatibilität auf dem Handy.

#im Alltag

Apropos Kompatibilität. Hier wäre WLAN statt Bluetooth cooler gewesen, um den Boneco Ventilator auch per Sprachassistent steuern zu können.
Aber das ist meckern auf hohem Niveau. Wäre aber ein schönes nice2have gewesen.

Ansonsten kann ich kaum über das designaffine Gerät klagen.
Das Gerät läuft absolut ruhig und ist in den niedrigen Leistungsstufen gar nicht hörbar.
Erst ab den mittleren Stufen, so ab 10 aufwärts ist das Rotorgeräusch wahrnehmbar und hintenraus wird es dann mit 64 dB(A) doch schon sehr laut.

In der höchsten Stufe verbraucht der Ventilator gerade einmal 22 Watt. Das heißt nach 10 Stunden Betrieb sind das gerademal 0,22 kW/h, also etwas um die 7 Cent Stromkosten.

Der 7kg schwere Standfuß verleiht dem Ventilator einen sicheren Stand und macht diesen wertig.

Display im Gerätefuß

Wir nutzen den Ventilator meist abends, wenn es Draußen kühler ist um schnell, viel kühle Luft in die Räume zu bringen.
Da spielt einem der Effekt der Luftdusche vor allem in den Schlafräumen in die Karten.
So liegt man nicht in einem kalten Luftstrahl, sondern bekommt kühle Luft von oben.

ideal für Schlafräume da kein direkter Luftstrahl

Aber auch Tagsüber der der Ventilator bei uns auf der (überdachten) Terrasse und viel Luft zu bewegen. Das macht das Verweilen am Kaffeetisch viel angenehmer.

Du liest schon heraus, der Boneco hat bei uns keinen festen Platz. Umso wichtiger ist es, dass er solide ist. Ganz wichtig dabei sind die Steckverbindungen, die ich bei diesem Modell loben will.

Bei dem Vorgängermodell passierte es mir sehr oft, dass ich beim Anheben an der Stange einfach den Rotokopf in der Hand hielt, weil die Steckverbindungen keine Arretierung, bzw. Sicherung hatten.

Stecksystem mit Arretierung

Dies ist hier sehr charmant gelöst. Will man die Steckverbindung lösen, muss man erst einen kleinen Knopf reindrücken. So verhindert man das ungewollte Auseinanderziehen der Stangen.

#Reinigung

Klar, wo viel Luft bewegt wird, da legt sich auch mal Schmutz ab oder verfängt sich etwas im Rotorgehäuse. Dieses ist by the way aus Plastik und die Streben so eng, das keine kleinen Kinderhände hindurchpassen.

Sicherungsschraube lösen um Gehäuse zu öffnen

Geöffnet werden kann dieses super einfach durch lösen einer einzigen Sicherheitsschraube an der Unterseite. Danach lässt sich die Front gegen den Uhrzeigersinn mit einer halben Umdrehung abnehmen.

Alles leicht demontierbar

Der Rotor selbst ist mit einer Plastikschraube, die per Hand gelöst werden kann, gesichert.
So kann Rotor und Rotorgehäuse problemlos gereinigt werden, wenn nötig.
Aber dran denken, Stecker raus!

#Fazit

Ich bin schon sehr begeistert vom Boneco F235. Das war ich schon vom Vorgängermodell aber bei diesem hier ist einiges besser geworden, lies: Steckverbindungen, Bluetooth Verbindung und App Steuerung.

Die große Menge Luft die der Boneco befördert ist schon beachtlich und das Prinzip der Luftdusche weiß zu überzeugen.

Vor allem in Schlafräumen mag ich keine oszillierenden Ventilatoren, wo ich immer wieder einen direkten Luftstrahl abbekomme.

Hier finde ich, ist der Boneco F235 der perfekte „Schlafzimmerventilator“.
Den Boneco F235 gibt es in der Farbe grau und kostet 249 Euro bei Amazon.

Diesen Blogpost hat geschrieben ...

crissxcross

Chris, Gründer und Blogger von siio.
Gelernter IT-Systemelektroniker, seit vielen Jahren beruflich als Produktmanager im Smart Home unterwegs. Technikverliebter Familienvater, Apple Fan. Nach einigen Jahren Stadtleben wieder froh auf dem Land zu sein.

Gib deinen Senf dazu!