Im Test: Nuki 3.0 & Door Sensor

Geschrieben von crazykevin
Juicyfields

Ende 2021 hat Nuki eine neue Generation des Nuki Lock vorgestellt. Das Ganze ist in den Farben weiß oder schwarz erhältlich. Welche Unterschiede es zwischen den Schlössern gibt, lest ihr hier in meinem Artikel.

Nuki 3.0 in der White Edition

Unboxing & Montage

Die Montage ist denkbar einfach. Prüft ob euer Schließzylinder mit Not- und Gefahrenfunktion ausgestattet ist und ebenfalls ob der Zylinder innen 3mm übersteht. Wenn Ja könnt ihr die Halteplatte A zum Schrauben nutzen, wenn nicht die Klebeplatte B nutzen. In meinem Fall habe ich mir einen Zylinder mit Überstand besorgt und verschraube die Halteplatte am Zylinder mit den kleinen Imbussschrauben. Schaut euch dazu gerne einmal mein Unboxing und Montage Video an.

Halteplatte A und B – Schrauben oder kleben

Wenn ihr die Nuki Halteplatte an eurem Zylinder oder Tür montiert habt, könnt ihr euch die Nuki App installieren und ein Konto einrichten. Die App gibt es natürlich für Android und iOS Geräte.

Neuerungen des Nuki 3.0

Als erstes gefällt mir persönlich die weiße Version sehr gut. Der silberne Ring beim Nuki 3.0 ist endlich auch weiß geworden, somit ist alles in einer einheitlichen Farbe. Bei der ersten Montage kalibrierte sich das Nuki Schloss und der Motorlauf hörte sich anders an als beim Vorgänger. Ich habe beide Versionen verglichen und einen Unterschied von 10db beim Verriegelungsvorgang festgestellt.

Änderungen die erst beim nachlesen auffallen ist das die LED am Nuki Schloss nun nicht nur weiß blinken kann. Nuki hat nun eine farbige LED verbaut. Hier können nun niedriger Akkustand oder weitere Fehlermeldungen angezeigt werden.

Das Nuki 3.0 verfügt nicht über ein integriertes WLAN Modul, wie das Nuki 3.0 pro, wenn ihr das Nuki 3.0 aus der ferne oder in andere Smarthomes integrieren wollt benötigt ihr die Bridge, diese gibt es für 99 Euro bei Nuki im Shop.

Nuki App

In der Nuki App gibt es eine Neuerung, der Door Sensor ist eingezogen und lässt sich in den Einstellungen des Nuki Schloss konfigurieren.

Door Sensor

Nuki hatte beim 2.0 einen Türsensor im Lieferumfang beigelegt. Dieser sollte den Zustand der Tür mittels eines Magneten prüfen und Rückmeldung geben wenn die Türe zu lange offen steht. In der Praxis zeigte sich das hier viele Fehlermeldungen kamen oder die Erkennung nicht zuverlässig waren, Folge waren immer wiederkehrende Kalibrierungen des Tür Sensor. Nuki hat bei der neuen 3.0 und 3.0 pro Version diesen Tür Sensor komplett verändert und haben ein neues Produkt auf den Markt gebracht, den Door Sensor. Für 39 Euro könnt ihr an eure Tür diesen neuen Sensor im Onlinehandel bekommen. Ist er erstmal montiert, seid ihr stets sicher ob eure Tür wirklich verschlossen ist oder nicht. Durch die Installation führt euch die Nuki App Step-by-Step.

Aufgrund der kleinen Bauform wurde hier eine kleine ER14250 Batterie gewählt, verbaut ist eine EVE Batterie, diese kosten im Onlinehandel ca 5-10 Euro. Die Laufzeit wird mit 2 Jahren angegeben.

Nuki Power Pack

Passend in weiß hat Nuki ebenfalls das Powerpack auf den Markt gebracht, mit identischen Leistungsmerkmalen wie das schwarze Powerpack hat. Hier habt ihr die Möglichkeit über den USB-C Anschluss das Nuki Schloss dauerhaft mit Strom zu versorgen oder im Betrieb zu laden. Das Laden soll laut Nuki nur noch alle 6 Monate nötig sein. Diese Angaben schwanken natürlich stark je öfter das Nuki am Tag geöffnet und verriegelt wird. Ich konnte es auf 3 Monate bringen. An manchen Tagen wird das Nuki aber auch bis zu 28x am Tag geöffnet, daher erklärt sich diese Abweichung für mich. Technisch hat sich nichts verändert.

Spezifikationen:
Wiederaufladbare NiMH Akkus 4,8V DC | 2.500 mAh | 12 Wh 

Fazit

Mit dem neuen Nuki 3.0 und dem Door Sensor hat Nuki eine sehr schöne weiße Version auf den Weg gebracht. Der Door Sensor ist eine sinnvolle Erweiterung des Portfolio um eure Eingangstür noch sicherer zu machen. Ich persönlich finde das sich die weiße Version in viele Hausflure und Eingangstüren deutlich besser einfügen wird als das schwarze. Für 149 Euro bekommt ihr das Nuki 3.0 im Onlinehandel. Die weiße Nuki Bridge für 99 Euro und den Nuki Power Pack für 49 Euro im Onlinehandel. Der neue Door Sensor schlägt mit 39 Euro zu Buche. Eine Combo Nuki 3.0 + Bridge + Door Sensor gibt es aktuell in Verbingung mit dem Opener als “Apartment Combo 3.0” für 299 Euro im Nuki Shop.

Diesen Blogpost hat geschrieben ...

crazykevin

Hallo...Ich bin Kevin. Ich interessiere mich sehr für Hausautomatisierung und Multimedia. Bei der Hausautomatisierung nutze ich den homee von Codeatelier. Vor einger Zeit habe ich den Umstieg zu Apple gewagt. Amazon`s Alexa ist ebenfalls zur Automatisierung meines smarten Home im Einsatz.

1 Kommentar

  • Wir hatten den Door Sensor im Einsatz und offensichtlich war dies ein Montagsgerät, denn er hat immer wieder die Verbindung verloren und musste dann neu gekoppelt werden, was eher einen faden Beigeschmack bei dieser Preisklasse hinterlassen hat. Doch viel unverständlicher empfand ich, das der Door Sensor nicht in Homekit eingebunden werden kann um den Status abrufen zu können oder auch das ganze dann mit einem Alarmsystem wie mit dem Aqara zu nutzen.
    In der Nuki App wird halt dann einfach angezeigt, ob die Tür zu oder offen ist, denn abgeschlossen heißt ja nicht zwangsweise das auch die Tür wirklich zu ist wenn man sie beim gehen nicht richtig geschlossen hat.
    Doch auch hier wurde nicht ganz zu Ende gedacht. Zwar kann man einrichten das die Tür zum Beispiel sofort abgeschlossen wird, wenn der Door Sensor registriert das die Tür zu ist, jedoch kann Nuki nicht erkennen das NICHT abgeschlossen werden muss, wenn die Tür noch offen ist.
    Für Eltern mit Kindern ist das nicht unerheblich… Ich hatte immer eingestellt das die Tür nach 10 Min. abgeschlossen werden soll (anstelle von sofort), haben wir aber eben länger im Türbereich gebraucht um z.B. Schuhe anzuziehen oder noch was zu holen was vergessen wurde, hat Nuki einfach in der Luft abgeschlossen und somit jedes mal auch ein wenig Strom verbraucht. Das ist unnötig.
    Aufgrund der Tatsache das sich der Sensor immer wieder abgemeldet hat, ging das Ding zurück und in Zukunft kommt dann mal ein Aqara Fenster Sensor an die Tür. Die arbeiten zuverlässig, ich hab den Status auch in Homekit und mittels Automationen kann man bei Bedarf auch das Nuki schalten.

Gib deinen Senf dazu!