Switchbot Curtain Rod 2: Der smarte Gardinenöffner bekommt einen Nachfolger

Geschrieben von crazykevin

Vor einigen Wochen habe ich euch die smarten Gardinen Nachrüstlösung Switchbot Curtain vorgestellt. Ihr habt den Artikel verpasst, dann schaut gerne hier nach.

Switchbot hat vor eingen Tagen den Switchbot Curtain Rod 2 vorgestellt. Was sich geändert hat und welche Unterschiede es gibt, lest ihr in diesem Artikel

Auf den ersten Blick fällt auf, dass sich die Verpackung ein wenig geändert hat. Schauen wir einmal in den Lieferumfang.

Lieferumfang des Switchbot Curtain Rod 2

Änderung der Halterung

Das Gehäuse des Switchbot Curtain Rod 2 hat sich auf den ersten Blick nicht verändert, wenn man sich aber die Halterungen für die Gardinenstange ansieht, fällt eine Änderung ins Auge.

Neue Befestigung – Mit Federn wird ein Dauerhafter Gegendruck erzeugt

Die Halterung ist nicht wie bei der ersten Version ein Klickverschluss, sondern ist mit einem Druckfedermechanismus ausgestattet worden. Dieser Verschluss wirkt im Vergleich zum Vorgänger etwas wertiger.

Durch den neuen Druckfedermechanismuss ergibt sich ein höherer Anpressdruck der Antriebsräder des Switchbot Curtain Rod 2 auf die Gardienenstange. Dies hat einen sichereren Lauf der Gardine zur Folge, da die Räder des Curtain 2 evtl. rutschen könnten, wenn sich der Durchmesser der Gardienenstange ändert, dies passiert z. B. bei Teleskopgardinenstangen.

Technisch betrachtet, hat sich bei dem Switchbot Curtain Rod 2 hingegen nichts verändert. Erhältlich ist der Curtain 2 in den Farben Schwarz und Weiß mit den Abmessungen 42×51×110mm. Er wiegt 135 Gramm.

Auf 3 Metern länge kann der Curtain Rod 2 eine Gardine mit 8 kg öffnen und schließen. Mit einer Akku-Ladung arbeitet der Curtain Rod 2 stolze 8 Monate laut Hersteller. Mit dem optional erhältlichem Solar-Panel funktioniert der Curtain Rod 2 auch autark ohne weitere kabelgebundene Energieversorgung.

Solarpanel von Switchbot – Autarker Betrieb dank Sonnenlicht

Eine weitere kleine Änderung gibt es in der Zughilfe der Gardine. Hier wurde vom durchsichtigen Gummiband mit Halterungen auf eine Kette mit bereits verbauten Halterungen gewechselt.
Diese soll es dem Switchbot Curtain Rod 2 erleichtern, Gardinen mit Ösen zu bewegen, sollten diese einmal etwas länger sein. Durch die montierten Halter können sich die Ösen der Gardine beim Auf- bzw. Zufahren nicht quer stellen und die Bewegung blockieren.

Smarte Funktionen

Es gibt mehrere Wege den Curtain Rod 2 zu steuern.
Zum einen mit dem “Remote” Schalter von Switchbot, auf Knopfdruck auf und zu oder mit der Switchbot App. Das optionale Solar-Panel hat ein im Beta Stadium befindlichen Helligkeitssensor. Sobald es hell wird, könnt ihr die Gardine automatisch öffnen lassen, oder bei Dämmerung schließen.

Hub mini

Ihr habt ebenfalls wie beim Vorgänger die Möglichkeit, die Gardine mit den bekannten Sprachassistenten Alexa,Google und Siri zu steuern, IFTTT und Siri Shortcuts werden ebenfalls unterstützt, dazu benötigt ihr den Switchbot Hub mini. Der 65×65×20mm kleine Hub mini ist die Steuerzentrale von Switchbot. Hier könnt ihr alle Switchbot Geräte einsehen und steuern, ebenfalls könnt ihr Szenen anlegen. Zu Szenen im Switchbot schreibe ich euch in einem weiteren Artikel einige Anwendungsmöglichkeiten.

Hub Mini – Gateway und IR-Extender ein einem

Der Switchbot Hub mini hat aber auch noch eine ganz andere Funktion. Der Hub Mini hat auch noch die Funktion des Infrarot Hub. Ihr könnt Fernbedienungen von euren nicht so smarten Geräten anlernen, ähnlich wie bei einer Universalfernbedienung. Anwendungsbeispiel z. B. euren Ventilator, der nicht smart ist mit Alexa steuern zu können, oder in eine Szene einzubauen.

Fazit

Den neuen Switchbot Curtain Rod 2 ist in Onlinehandel aktuell für ca. 70 Euro zu bekommen. Ein Switchbot Remote Schalter für knapp 15 Euro. Der Hub Mini ist aktuell für ca 30 Euro erhältlich.
Ich finde den Curtain Rod 2 einen sehr gelungenen Nachfolger mit einem wertigen und sinnvollen Update.

Diesen Blogpost hat geschrieben ...

crazykevin

Hallo...Ich bin Kevin. Ich interessiere mich sehr für Hausautomatisierung und Multimedia. Bei der Hausautomatisierung nutze ich den homee von Codeatelier. Vor einger Zeit habe ich den Umstieg zu Apple gewagt. Amazon`s Alexa ist ebenfalls zur Automatisierung meines smarten Home im Einsatz.

1 Kommentar

Gib deinen Senf dazu!