HomeKit: Neue Home-Architektur kommt per separatem Update

Geschrieben von Marcus

Apple plant für den Herbst große Neuerungen für das eigene Smart-Home-System HomeKit. Bekanntermaßen ist die Einführung des neuen Smart-Home-Standards Matter, der vieles vereinfachen soll, für Ende des Jahres geplant.

Aber auch bei der Home-App und die Nutzung von Apple-Geräten als Steuerzentrale gibt es Veränderungen. Zuletzt gab es einiges an Verwirrung, ob das iPad noch als Steuerzentrale herhalten kann oder nicht. Wie Caschy nun berichtet, soll das Tablet wohl weiterhin für die Nutzung als Smart-Home-Steuerung genutzt werden können, allerdings ohne neue Funktionen. Genaue Informationen liefert Apple derzeit aber noch nicht.

Seitens Apple kommuniziert wird mittlerweile, dass man an einer neuen Architektur für die Home-App arbeitet, die eben nur noch auf dem Apple TV und dem HomePod funktionieren wird. Diese soll als separates Update für die Home-App eingeführt werden und im Laufe des Jahres kommen. Die neue Architektur erfordert, dass alle Apple-Geräte, die auf Home zugreifen, die neueste Software installiert haben. Matter soll ebenfalls nur mit den beiden Apple-Devices, nicht aber mit dem iPad als Steuerzentrale laufen.

Diesen Blogpost hat geschrieben ...

Marcus

Der Neue im Team. Als begeisterter "Smart-Homer" habe ich große Freude daran, immer neue Technologien kennenzulernen und in mein tägliches Leben zu integrieren - aber nur da, wo es Sinn macht...

Gib deinen Senf dazu!