Teufel Airy True Wireless im Alltagstest

Geschrieben von crazykevin
Popp Zigbee Thermostat Banner

Nach einigen Jahren haben sich meine In-Ear Kopfhörer eines großen Unternehmen aus Cupertino verabschiedet. Der Akku hielt einfach nicht mehr um meine täglichen Gewohnheiten mit den In-Ear Kopfhörern zu decken. Zeit für etwas neues. Ich habe mich für die Teufel Airy true Wireless entschieden. Warum lest ihr in diesem Review.

Praxistest

Ich nutze die Teufel Airy Wireless jeden Tag 1 Stunde auf dem Weg zur Arbeit zum hören von Musik und Podcasts.
Siio.de hat übrigens seinen eigenen Podcast. Noch nicht gewußt? Dann schau hier rein. Ebenfalls nutze ich die Airy wireless auch zum telefonieren unterwegs, oder im Homeoffice.

Die Teufel Airy wireless zeichnen sich, wie von Teufel erwartet, durch einen guten Sound aus. Klare Töne in den Stimmen, wie zum Beipiel bei den Podcast und ein satter Bass in den Musikstücken – rundet den Klang ab.

Technisches

IPX 5 zertifiziert, also Schutz sogar gegen Strahlwasse – da kann den Teilen beim Joggen im Regen schon gar nichts passieren.

Durch die 3 großen mitgelieferten Silikonaufsätze sollen die Airys Wireless nicht verrutschen. Da ich kein Sportler bin, konnte ich dieses nicht testen ;-)

Die Teufel Airy True Wireless haben eine Laufzeit bei mittlerer Lautstärke von 6 Stunden, zusammen mit dem Ladecase bis zu 24 Stunden Hörgenuss. In einer Stunde im Ladecase haben die Airys ca 90 % Akkustand und es kann bereits weitergehen. Die Kopfhörer verfügen über zwei Mikrofone, der Einsatz als Headset ist also problemlos möglich.

Das Case an sich und die Farbauswahl finde ich sehr gut gelungen, endlich keine weißen Kopfhörer mehr. Am Case selber ist ein Mini-USB Anschluss verbaut. Hier hätte ich mir USB-C Anschluss gewünscht. Der Akkustand wird euch einmal auf eurem Handy – aber auch am Case der Kopfhörer und am Kopfhörer selbst angezeigt.

Touchfelder & Bedienung

Die Teufel Airy True Wireless verfügen wie am Markt üblich über Sensoren unter dem Teufel Logo zum antippen. Bei leichter Berührung können so Anrufe angenommen, oder beendet werden. Musik kann pausiert- oder Tracks übersprungen werden. Durch das sensible Touchfeld muss man auch nicht so fest drücken, was im Ohr sicher nicht angenehm wäre.

Bluetooth Verbindungen & Einstellungen

Die Airy verfügen über den Bluetooth 5.0 mit AAC Standard – ein verbinden mit Apple oder Android Geräten ist kein Problem. Ebenfalls war das Koppeln mit meinem Macbook kein Problem. Wer noch in den Soundeinstellungen der Kopfhörern rumstellen möchte, der sucht hier leider vergebens nach Einstellungsmöglichkeiten. Ich persönlich finde dies keinen Nachteil. Ich habe die teufel Airy verbunden und nutze diese wie geliefert. Ich finde den Klang sehr ausgewogen.

ANC nicht an Bord.

Man kann es mögen oder auch nicht. Die aktive Geräuschunterdrückung. Ich habe vor einiger Zeit Kopfhörer mit aktivem ANC im Büro getestet. Ich fand diese auf Dauer unangenehm und habe mich für Kopfhörer ohne ANC entschieden. Durch die Silikonaufsätze und milderer Lautstärke bekommt man eh nicht mehr all zuviel von der Umgebung mit. Sich von der Aussenwelt komplett abzuschirmen finde ich auch nicht immer so sinnvoll. Ich freue mich also das der Airy kein ANC hat, was sich sicher auch im Preis bemerkbar macht.

Fazit

Wo wir gerade beim Preis sind. Für 149 Euro ist der Teufel Airy Wireless direkt bei Teufel erhältlich. Aktuell noch in einer Aktion für nur für 99 Euro direkt bei Teufel. Zu diesem Preis kann man sicher nichts falsch machen. Ich hätte mir am Case ein USB-C Anschluss gewünscht. Die Farbauswahl, mehr als weiß, finde ich sehr gelungen. Ich bin gespannt was Teufel in Zukunft im In-Ear Bereich auf den Markt bringen wird. Ich finde die Airy true Wireless einen sehr guten ersten Aufschlag.

Diesen Blogpost hat geschrieben ...

crazykevin

Hallo...Ich bin Kevin. Ich interessiere mich sehr für Hausautomatisierung und Multimedia. Bei der Hausautomatisierung nutze ich den homee von Codeatelier. Vor einger Zeit habe ich den Umstieg zu Apple gewagt. Amazon`s Alexa ist ebenfalls zur Automatisierung meines smarten Home im Einsatz.

Gib deinen Senf dazu!