7

Vera Szenen mit POPP Battery Wandschalter steuern

by jkarsten23. August 2016

Das Smart Home mit Smartphone steuern ist nicht smart! Bereits von Kind an lernen wir Wandschalter zu benutzen – so verwendest du den POPP Wandschalter um Szenen mit der Vera zu starten.

Die ganzen Sensoren und Aktoren im Haus sind zur Automation ganz toll, aber wer will sein Handy raus holen, nur um kurz das Licht anzuschalten? Deswegen möchte ich in diesem Artikel die VeraPlus mit einem Wandcontroller erweitern.

Mein Ziel ist es, Szenen via Einfach- und Doppelklick zu steuern. Außer einer Stehlampe möchte ich die Dachfenster bei 1x Klicken schließen und bei Doppelklicken öffnen. Genau dasselbe soll mit den Außenrollos auf einem weiteren Taster passieren.

Ein Hinweis gleich Vorweg: Ich hatte mich im Vorfeld über die WALL-C Controller im Internet informiert. Es gibt eine Menge Anleitungen, aber nach vier Tagen Frust musste ich feststellen, dass die meisten Anleitungen nicht komplett sind oder bei mir schlicht nicht funktionierten.

Ich war schon kurz davor den Schalter aus dem Fenster zu werfen und mit dem Auto drüber zu fahren! Diese Drohung hat der Schalter verstanden und sich zum ordnungsgemäßen Betrieb überreden lassen. Seitdem dieser nun funktioniert, bin ich gut gelaunt. Manchmal ist es doch empfehlenswert einfach mal Anleitungen zu lesen und auch zu hinterfragen, warum die Hersteller auf bestimmt Punkte näher eingehen.

Außerdem die Anleitung im Internet nicht immer für die Lösung halten. Bei mir funktioniert es zwar aber bei der Vielzahl an Konfigurationsmöglichkeiten und unterschiedlichen Versionen des Wand Controllers im Markt, kann ich nicht sagen ob es überall so funktionieren würde. Ich habe das Modell von POPP.

Grundlagen zum Controller

Tasten des POPP-Wall-C

Betriebsmodus

Nach dem Einlegen der Batterie oder dem zurücksetzen auf Werkseinstellung, muss man zwischen zwei Betriebseinstellungen wählen.

  1. Betrieb als Sekundärcontroller zum aktivieren von Szenen
  2. Betrieb als Primärcontroller zum direkten anlernen von Geräten

Da ich Szenen aktivieren will, muss der Controller in den Sekundärcontroller Modus. Dies geschieht über das Drücken der Taste 1 für eine Sekunde. Bestätigt wird dies durch rot – grünes blinken der LED für etwa 15-20 Sekunden.

Werkseinstellung

VERA-POPP-WALL-C_MGMTWird dies nicht durch rot grünes – blinken bestätigt, sollte man den Controller auf Werkseinstellungen zurücksetzen. Dazu in den Managementmodus wechseln. Dies geschieht durch drücken aller 4 Tasten für eine Sekunde. Die LED blinkt grün.
Um nun auf Werkseinstellung zurück zu wechseln, direkt danach den Taster 3 kurz drücken. Die grüne LED blinkt deutlich schneller. Anschließend schnell den Taster 4 für etwa 10 Sekunden gedrückt halten. In den ersten 5 Sekunden blinkt die LED grün und dann rot – grün. Nach ca. 10 Sekunden wird das rot grüne gleichmäßige blinken unterbrochen.
Nun nochmal Taste 1 für eine Sekunde drücken und der Sekundärmodus sollte durch rot grünes blinken bestätigt werden.

Inklusion

Nachdem der Betriebsmodus ausgewählt ist, müssen wir die VeraPlus Zentrale und den Controller in den Inklusionsmodus bringen. Bei der Zentrale geschieht dies über die Weboberfläche. Dort wechselt Ihr auf den Menüpunkt: „Devices“ -> „+   Add Device“. Dann auf: „Generic Z-Wave Device“ auswählen und bis Step 3 mit „Next“ fortfahren. Nun öffnet sich das Anlernfenster (Inklusionsmodus) für 60 Sekunden.
Nun muss der Controller in den Anlernmodus gebracht werden, dies geschieht durch drücken aller 4 Tasten für eine Sekunde – um wieder in den Managementmodus zu gelangen. Sobald die LED grün blinkt, den Taster 1 drücken, um die Inklusion zu starten. Danach geduldig warten bis die VeraPlus den Controller erkannt hat.

Das es erfolgreich funktioniert hat, erkennt Ihr am Schriftzug: „Successfully exchanged security keys“ auf der Seite der Namenseingabe und Raumzuweisung. Nun noch den Namen und Raum auswählen und warten bis die Vera das Z-Wave Modul neugestartet hat.
VERA-POPP-WALL-C-Inklusion

Sollte die Meldung „ERROR: Cannot send network key“ erscheinen, so muss man den POPP Wandcontroller aus der VeraPlus wieder durch „Unpair“ löschen. Durch Werkseinstellung wiederherstellen beginnt die Prozedur wieder von Anfang. Sekundärmodus setzen … Inklusion starten… usw.

Wenn es geklappt hat, sollte man einwenig warten und zwischendurch den Controller im Managmentmodus durch drücken der Taste 2 aufwecken.
VERA-POPP-WALL-C-Wakup

Parameter setzen

VERA-POPP-WALL-C-ParameterIn den Einstellung des Controllers „Device Options“ können die Parameter gesetzt werden. Hier zahlt es sich aus die Anleitung zu lesen. ;-)

Ich möchte die Schalter einzeln verwenden, deswegen muss Parameter 1 und 2 auf den Wert 0 gesetzt werden.

Ausserdem möchte ich mit Einfach- und Doppelklick, sowie „gedrückt halten“ Szenen aktivieren. Hierzu muss Parameter 11 bis 14 auf den Wert 4 gesetzt werden.
Das bedeutet zusammengefasst also: Mit „Add configuration settings“ 6 Werte hinzufügen und setzen. (siehe Bild). Nach dem speichern mit „Save Changes“ muss der Controller mehrfach im Managmentmodus durch drücken der Taste 2 aufgeweckt werden. Erst wenn die Werte unter „Current Value“ angezeigt werden (Seite neu aufrufen), wurde diese vom CPOPP Wandcontroller übernommen.

Wer nun aufmerksam die Anleitung gelesen hat, ;-)  der sollte bemerken, dass es 5 Assoziationsgruppen gibt. Diese setze ich auf den ZWave Controller der VeraPlus. Dazu lege ich 5 Gruppen mit dem Wert 1 bis 5 über „Add Group“ an und setze diese jeweils über „Set“ auf „ZWave“. Nun noch mit „Save“ > „Back to ZWave Options“ abspeichern.

Dies dauert eine Weile, da die Ladezeiten etwas länger sind als normal. Auf der Hauptseite des Controller ist nun schon der Hinweis „Waiting for wakeup to configure device“ zu sehen. Nun also wieder den Managmentmodus des POPP Wandcontrollers aufrufen und die Taste 2 drücken.

Bis alles durch war musste ich den Controller bis zu dreimal aufwecken.

VERA-POPP-WALL-C-Association

Wen man jetzt einen der Buttons drückt, sieht man nach dem roten blinken, ein etwas gedimmtes blinken. Das helle rot ist der Tasterdruck, das gedimmte signalisiert die Übertragung. Ich habe gemerkt, das hektisches drücken oft nicht erkannt wird, obwohl ein helles rot erscheint. Deshalb gemächlich drücken – aber auch nicht zu lang. ;-)

Szenen erstellen

Man kann leider die Szenen-IDs der gedrückten Tasten nicht direkt im Trigger einer Szene abfragen. Deshalb brauchen wir eine Szene die über ein Luup-Code die Szenen-ID prüft und die eigentliche Szene aufruft.

Wenn man sich per SSH sich mit der VeraPlus verbindet und sich das komplette LuaUPNP Log ausgibt,  so sieht man hinter der Device-ID die übermittelte Szenen-ID. (Am besten noch die Ausgabe filtern). Ich benutze für mein Device 76 folgenden Befehl:

Die einzelnen Tasten und Arten werden dabei in einzelne Szenen-IDs umgesetzt. Die erste Stelle ist der Button die zweite Stelle die Art.
VERA-POPP-WALL-C-SSH

Nun müssen wir dazu die Steuer-Szene erstellen: Der Trigger ist dabei einfach. In dem LOG sieht man, dass egal welcher Taster gedrückt wird, immer Button 0 ausgelöst wird. Dies ist nun unser Trigger.
VERA-POPP-WALL-C-Szene-Trigger

Im Assistenten wählen wir erst einmal keine Aktion aus. Diese kommt erst im Step 3 beim Luup code.
VERA-POPP-WALL-C-Szene-Aktion

LuupCode

Ich benutze im Moment folgenden Code.

Dieser Code kann nicht einfach kopiert werden. Die folgenden Zeilen müssen an den roten Stellen angepasst werden!

Der Controller hat bei mir die Device ID 76. Und meine Szenen welche ich aufrufen will, haben die IDs 7-14. Diese müsst Ihr vorher anlegen um die IDs auslesen zu können. Es ist wichtig, die Szenen vorher einmal zu testen. Damit stellt man sicher, dass Fehler nicht an der ausführenden Szene liegt.
local lastSceneID = luup.variable_get(„urn:micasaverde-com:serviceId:SceneController1″,“LastSceneID“, 76)

und die SceneNum
luup.call_action(„urn:micasaverde-com:serviceId:HomeAutomationGateway1“, „RunScene“, {SceneNum = „7“}, 0)

Wenn dies gespeichert wurde, sollte nach dem Drücken der Tasten die richtigen Szenen gestartet werden.

Abschließend

Um die Anleitung zu erstellen habe ich alles bei mir gelöscht und neu angelegt, um auch sicher zu gehen, dass alles seine Richtigkeit hat. Ich hoffe diese Anleitung hilft einigen beim Einbinden. Es zeigte mir auch, dass die Anleitungen der Hersteller sehr nützlich sind. Sollte der Schalter beim testen mal nicht funktionieren, so muss die Konfiguration übrigens nicht falsch sein. Oftmals ist einfach die Reichweite von der Station zu weit und das Signal kommt nicht an. Ich hatte deswegen schon öfters nach Fehlern gesucht. Gerade nach dem ersten Includieren sind die Wege noch nicht aktualisiert und es kommt zu Fehlern. Dies wird spätestens in der Nacht aktualisiert.

Da es für den Schalter viele Abdeckungen für viele Schalterserien gibt, fällt dieser an der Wand mit anderen (konventionellen) Schaltern gar nicht auf.

siio-App
About The Author
jkarsten
jkarsten
Hallo, ich bin Jörg. Gelernt habe ich Fachinformatiker Systemintegration und Arbeite als Berater im Bereich Netzwerk und Systemadministration. Zu Hause Administriere ich bisher nur unsere PCs aber auch immer mehr Z-Wave Komponenten.
  • M. Liebscher
    24. August 2016 at 10:32

    Hallo.

    Ist die Busch und Jäger Blende für den Wandschalter geändert worden damit sie passt oder entspricht sie der „normalen“ im Handel erhältlichen Blende?

    • jkarsten
      26. August 2016 at 14:35

      Hallo,
      die Blende ist an den Schalter angepasst. Die Originalen Busch Jäger Blenden passen nicht. Von POPP gibt es offiziel auch keine Blende. Deswegen nehme ich die vom Baugleichen zwave.me. Leider liegt keine Anleitung dabei. Ich habe mit der Schere die Halterung angepasst.
      Die Haptik ist auch nicht die beste. Bis man raus hat wie lange man drücken muss dauert es eine weile, da macht es einem die Blende nicht leichter.
      Viele Grüße,
      Jörg

  • DaHarry
    20. Oktober 2016 at 10:15

    Hallo,

    mit welcher Vera Version hast Du das ganze getestet/eingerichtet?
    Wenn ich das alles so einrichte, funktioniert das meiste.
    Nur die Taste 1 will nicht so recht mitspielen…. Dafür reagiert sie auf die Einstellung, die ich unter „Select scenes for device buttons“ für die Taste 2 einstelle….?! Aber im LuaUPnP.log finde ich nichts.
    Die Tasten 2 – 4 funktionieren alle mit klick, Doppel klick etc.

    Das ganze kann ich so auch mit den KFOB-C von POPP nachstellen, den kann ich aber auch mit den Einstellungen von „Select scenes for device buttons“ verwenden, was der Wandschalter nicht macht… (Variable 11 – 14 = 5)

    Kann das ein Bug in der Vera sein?

    • jkarsten
      30. Oktober 2016 at 11:47

      Hallo DaHarry,
      sorry für die späte Antwort … war im Urlaub über die Herbsttage.
      Ich nutze im Moment die Firmware Version 1.7.2138 auf meiner VeraPlus. Eingerichtet hatte ich es mit der vorherigen Version aber es funktioniert immer noch ohne Probleme.
      Da taste 2-4 funktioniert ist deine Einrichtung wohl richtig. Wenn du Taste 1 einmalig drückst ist im Lua LOG dann scene 21? Und wen du dann Taste 2 einmalig drückst ist auch 21?
      Ist die Association Group 1 richtig gesetzt und die Parameter?

      Mehr Ideen habe ich leider nicht, da ja alle anderen Tasten funktionieren.
      Ich hoffe du findest die Lösung. Falls du noch fragen hast oder wen ich was nachstellen soll sag kurz bescheid.

      Viele Grüße,
      Jörg

      • DaHarry
        31. Oktober 2016 at 11:05

        Hallo Jörg,
        Danke für deine Antwort.
        komischer weiße bekomme ich im Lua Log bei der Taste 1 überhaupt keinen Eintrag…
        Die Tasten 2 – 4 funktionieren ohne Probleme. (Einfach druck 21, doppelt 22, kurz lang 23, ….)
        Die Association Group 1 und die Parameter sind auch richtig gesetzt, analog der anderen drei Tasten.
        Wenn ich wieder etwas Zeit und Lust habe, stell ich meine KFOB-C wieder um und teste etwas weiter.
        Ich habe auch die Version 1.7.2138 am Laufen.
        Sollte ich etwas finden, werde ich das Posten!

  • Florian
    18. April 2018 at 13:33

    Danke für die Anleitung, die erste die auch wirklich funktioniert nach knapp einer Woche rumprobieren.
    Nur hab ich ein sehr hohes Delay, bis die Szenen ausgeführt werden. Gibts da auch einen Trick?

    Danke

  • jkarsten
    20. April 2018 at 11:14

    Hallo Florian,

    die Anleitung hat auch viele Stunden gekostet. Viele im Internet geht nur zur hälfte.
    Beim Delay hilft nur nähe. An meinem Schreibtisch hat es auch lange gedauert bis die Szene reagiert aber im Flur wo er sehr nahe an der Vera ist funktioniert er sehr zuverlässig und schnell.
    Einziges Problem. Die Batterie ist nach 2-3 Wochen immer leer.

    Viele Grüße,
    Jörg

Leave a Response