12

Vergleich: Unterschied Fibaro HCL und HC2

by crissxcross10. September 2014

Ich hatte vor einiger Zeit das Fibaro Home Center Lite (HCL) im Unboxing und direkten Vergleich zu der Homematic: Fibaro HCL vs. Homematic – Teil 1: Fibaro HCL unboxing. Später bin ich vom Fibaro HCL auf das Fibaro HC2 umgestiegen. Die wesentlichen Unterscheide beider Systeme möchte ich hier noch einmal kurz zusammen fassen. Nicht nur der Preisunterschied ist immens, auch die Funktionen unterscheiden sich stark voneinander.

Audiogateway (Voice over IP)

Das HC2 unterstützt VoIP (Voice over IP). Es ermöglicht, über ein IP-Netzwerk (Internet oder Heimnetzwerk) zu sprechen und wird benötigt falls man eine Gegensprechanlage oder Zutrittskontrolle integrieren möchte.

LUA

Die HCL unterstützt im Gegensatz zum Home Center 2 keine LUA Schriftsprache in Szenen oder in virtuellen Modulen. Dies ist wohl der wichtigste Unterschied.

LUA ist eine Programmiersprache (Skriptsprache) welche häufig in Home-Automation-Controllern verwendet wird, um Benutzern eine komplexere Steuerung von Szenen zu ermöglichen, als dies mit dem Szenen-Editor möglich ist. Der Szenen-Editor des HC2 ermöglicht es einen grafischen basierten Editor oder ein LUA-basierten Editor zu verwenden. Seit der neuen Firmware 3.9.x steht auch der Magic Szenen Editor auf dem HC2 zur Auswahl. Die Weboberfläche des HCL unterstützt nur einen grafischen Editor.

LUA Scenes

Viele Automatisierungen werden im Fibaro-System durch sogenannte „Szenen“ gesteuert. Zum Beispiel können somit Lichter im Haus ein- oder ausgeschalten werden, wenn eine Bewegung zu einer bestimmten Zeit des Tages festgestellt wurde oder nur solange die Bewegung präsent ist (siehe Fibaro Szene: Licht an solange Bewegung). Es lassen sich auch mehrere Dinge gleichzeitig mit nur einem einfachen Knopfdruck auf einer Fernbedienung auslösen. Die meisten dieser Szenen im Fibaro Controller lassen sich auch sehr gut mit dem „grafischen Szenen Editor‘ erstellen, aber einige komplexere Szenen sind eigentlich viel einfacher mit einem LUA-Skript erstellbar, oder können in einigen Fällen nur mit LUA erstellt werden.

Scene Controllers

Einige Fernbedienungen, die als „Scene Controller“ zu behandeln sind, brauchen eine LUA-basierte Szene im Fibaro-Controller um korrekt zu funktionieren. Dazu gehören Controller wie die Aeon Minimote, Aeon Keyfob und der Z-Wave.me Schlüsselanhänger. Das User Guide der Aeon Minimote zeigt im HC2, dass diese Art der Steuerung nur mit LUA Code verwendet werden kann.

Auch das Starten von Szenen per Wandschalter ist mit dem grafischen Editor bislang nicht möglich. (siehe auch Forum Thema Scene starten mit Doppellichtschalter). Dies kann per LUA Script gelöst werden.

Virtual Devices

Virtuelle Geräte sind wie sie klingen – Geräte im Fibaro-Controller, welche nicht direkt physische Geräte sind. Virtuelle Geräte sind sehr nützlich zur Steuerung von Geräten über andere Netzwerke wie AV-Geräte, die per WLAN / Ethernet-System (HTTP) gesteuert werden können. Sie sind auch nützlich, um eine einfache Schaltfläche in einer Fibaro Anwendung zu erstellen, welche eine Reihe von Szenen steuern kann.

Virtuelle Geräte können zu einem bestimmten Umfang auch in der Fibaro HCL auf HTTP Request Basis erstellt werden (siehe auch Fibaro HCL (Home Center Lite) virtuelles Modul einrichten). Allerdings sind alle Module welche eine Rückantwort benötigen in dem Fibaro Home Center Lite nicht mehr möglich, dafür wird dann ein HC2 benötigt. Siehe auch Module wie das virtuelle Modul für Philips Hue oder Samsung TV als virtuelles Modul unter Home Center 2.

Lili Sprachsteuerung

Dies ist eine nützliche Funktion, um verschiedene Teile des Systems sowie Szenen per Stimme anstatt mit der Smartphone-App zu aktivieren. Lili ist ähnlich wie Siri beim iPhone und ist nur mit dem Fibaro HC2 verfügbar.


Hardware Vergleich


siio-App
About The Author
crissxcross
crissxcross
Chris, Gründer und Blogger von siio. Gelernter IT-Systemelektroniker, seit vielen Jahren beruflich als Produktmanager im Smart Home unterwegs. Technikverliebter Familienvater, Apple Fan. Nach einigen Jahren Stadtleben wieder froh auf dem Land zu sein.
12 Comments
  • Tom
    23. November 2014 at 17:32

    „Die meisten dieser Szenen im Fibaro Controller lassen sich auch sehr gut mit dem “grafischen Szenen Editor’ erstellen, aber einige komplexere Szenen sind eigentlich viel einfacher mit einem LUA-Skript erstellbar, oder können in einigen Fällen nur mit LUA erstellt werden.“
    Kannst du etwas genauer erklären, was z.B. Mit dem HCL nicht möglich ist. So wie ich die grafische Oberfläche verstehe, sind Befehlsketten doch mit beiden Geräten möglich, oder? Ist es z.B. Mit dem HCL möglich das Licht anzumachen, wenn es beginnt zu regnet und gleichzeitig den Rolladen zu schließen … Auf die Sprachsteuerung kann ich gerne verzichten, am iPhone verwende ich die auch nicht.

    • crissxcross
      23. November 2014 at 22:58

      Hi,

      du kannst mit der grafischen Oberfläche Befehlsketten erstellen und natürlich auch mehrere Bedingungen verknüpfen sowie auch natürlich mehrere Aktionen ausführen. Also Licht an und Jalousie herunterfahren. Solange du allein mit Z-Wave Komponenten arbeitest ist dies alles okay und wird sicher auch mit der HCL funktionieren. Solltest du externe Geräte wie zum Beispie die netatmo oder andere webbasierte Dienste / Geräte einbinden wollen geht dies ohne LUA nicht mehr. Meine persönliche Meinung ist – mit der HCL an der falschen Stelle gespart. Ich hab dies auch nach gut 1/2 Jahr mitbekommen und bin auf die, ja deutlich teurere, HC2 umgestiegen.

      • tom
        27. November 2014 at 21:23

        Danke für die kompetente Antwort. Heißt das, dass es mit dem Home Center 2 möglich ist das „Internet der Dinge“ in das Fibaro System einzubauen? Mir fällt allerdings kein Anwendungsbeispiel dafür ein.
        Die Netatmo Wetterstation habe ich verschenkt und bin begeistert davon, allerdings wüsste ich nicht, was für einen Mehrwert die Wetterstation im Fibaro System bringen würde, was nicht auch mit den Z-Wave Komponenten möglich wäre.
        Noch eine Frage: Ich hatte testweise einige Fibaro Komponenten. Leider hat der Einbau der Rolladensteuerung die Folge, dass ich anschließend dauerhaft die Hand auf den Handwandschalter halten musste, wenn der Rolladen über die Schalter bedient werden sollte. Gibt es dafür mittlerweile eine Lösung, dass ich – wie bisher – den Handschalter nur 1x antippen kann, um die Rolläden komplett zu schließen oder zu öffnen?

        • crissxcross
          29. November 2014 at 23:19

          Hi,
          Mehwert ist bei der Netatmo zum Beispiel das du die Werte von Luftfeuchtigkeit und Geräuschentwicklung in der Fibaro Zentrale hast und auch in Szenen verwenden kannst.
          Das mit dem Rolladen Aktor wird sicher über Szenen zu lösen gehen – leider habe ich keinen bei mir verbaut. Frage doch mal im Forum: Fibaro-Forum.de

  • Bernd
    30. November 2014 at 11:35

    Hallo ich befinde mich in der Zwickmühle. Ich möchte gerne mir Fibaro zulegen aber weiß einfach nicht ob die lite nicht zu unterdimensioniert ist bzw. die große zu überdimensioniert. Habe einige Dinge die ich ansprechen möchte, skybell, hue, sonos, ip Kamera.ich verstehe den unterschied zur LUA nicht bzw.welche Vorteile es mir bringt.

    Kann mir jemand helfen welche Fibaro ich mir zulegen soll? Kann heute noch die liste mit Motion Sensor und zwischenstecker für 274€ bekommen daher die Zwickmühle

    • crissxcross
      30. November 2014 at 19:35

      Hallo Bernd,
      du meinst sicher den Gutschein aus der Connected Home. Coole Story ;-)
      Aber wenn du wirklich Sonos, Hue, Skybell und andere Multimedia Geräte einbinden möchtest kommst du um die HC2 nicht herum.
      Derzeit geht dies nur mit der HC2 per PlugIns, es ist nichts bekannt, das dieses Festure vielleicht irgendwann auch mal das HCL bekommt.
      Grüße

  • Bernd
    30. November 2014 at 21:09

    Hallo Chris, vielen Dank für deine Antwort, ja den Gutschein aus der Connected Living meinte ich, nun ja du hast mir auf jeden Fall schon mal weitergeholfen, ich will halt die Standardsachen wie die Sonos möglichst einfach und komfortabel einbinden, das scheint ja mit dem Home Center 2 um einiges einfacher zu sein. Ich habe etwas Respekt von den LUA Scripten, weißt du wie man das am besten lernen kann? Bin bis dato nur mit RWE Smarthome unterwegs und total unzufrieden mangels Aktorenvielfalt und die Oberfläche ist auch total verschachtelt und umstrukturiert aufgebaut.
    Allein die Tatsache das sich die RWE App nach ner Zeit ausloggt kann man sich noch nicht mal ein Tablet an die Wand hängen zum Visualisieren, ich denke die Fibaro App ist wohl immer aktiv oder?

    • crissxcross
      30. November 2014 at 21:17

      Hey Bernd,

      Die Sachen welche du beschreibst (Sonos, Hue, …) gehen inzwischen alle per Plugin. Da brauchst du keine LUA Scripte. Das musst du dir vorstellen, als wenn du dir eine App aus dem App Store lädst. Du musst danach nur noch die IP Adressen anpassen. Ansonsten gibt es im Netz es viele fertige LUA Scripte an denen du dich bedienen kannst. Schau am besten mal in unser Forum „siio.de – Fibaro Forum“ Dort findest du auf jedenfall auch Hilfe. Einige Scripte poste ich auch direkt im siio Blog. … und wenn nichts mehr geht – schreibt dir sicher auch der Daniel das eine oder andere Script. ;-) Willkommen in der siio Community

  • Rene
    15. Januar 2015 at 14:02

    Hallo,

    kurze Frage auf die ich noch keine Antwort gefunden habe. Funktionieren die Figaro Systeme auch ohne Internetverbindung?

    Mir ist klar, dass dann einige Features nicht gegeben sind, aber ich meine so generell…

    • crissxcross
      15. Januar 2015 at 20:49

      Hallo,

      das Fibaro Homecenter ist keine Cloudlösung, daher kannst du es ohne Internetanschluss verwenden. In diesem Fall gehen wie du schon sagtest einige Funktionen nicht, wie zum Beispiel die online Wetterdaten, Pushmitteilungen usw.

  • Thorsten
    19. März 2015 at 20:57

    Ich habe da auch ne frage auf die ich keine Antwort gefunden habe, ist es möglich die fibaro Steckdosen nicht nur als Aktor sondern auch als Sensor bzw als Auslöser für Aktionen verwenden kann? Wie zb. ich schalte den Fernseher ein, das würde die Steckdose merken am Stromverbrauch dann würde ein Helligkeits Sensor gucken ob die Sonne blendet und gegebenenfalls die Jalousien schließen oder einfach für die Waschmaschine wenn der Stromverbrauch für zeit x unter einen bestimmten Wert fällt mir signalisiert durch eine Mitteilung oder eine Lampe die Wäsche ist fertig. Durch diese Funktion den Stromverbrauch mit einzubeziehen würden mir auch mochte weitere Möglichkeit einfallen und smart home auch diskret im Hintergrund nutzen zu können.

    • crissxcross
      21. März 2015 at 20:15

      Hi den Energiebedarf eines Gerätes am Wallplug kannst du auch als Trigger also als Auslöser nehmen.
      Sprich wenn Spannung unter X fällt sende Pushnachticht oder wenn Energie in KWh mehr als Y dann schalte ab…

      Deine Ideen von Use Cases poste sehr sehr gerne hier!
      Alle siio User sind an abgefahrenen Anwendungsbeispielen interessiert.

Leave a Response