6

Ausgepackt: Der neue ILIFE V80 Saug-Wischroboter im Test

by crazykevin3. Mai 2018
Postiv

+ Sehr gute Saug- & Wisch Ergebnis
+ Hochwertige Verarbeitung
+ 2 in 1 Saug-Wischer
+ günstiger Preis
+ Deutsche Gewährleistung & Support

Negativ

- keine Virtual Wall
- keine Home Taste auf dem Sauger
- kein App

Im letzten Jahr habe ich euch im Rahmen der IFA2017 die Firma ILIFE Germany vorgestellt. In dem Artikel ging es damals ja schon unter anderem um den neuen Saug-Wischroboter V80. Was lange währt, wird endlich gut, denn wie im IFA-Artikel versprochen, ist hier nun mein ausführlicher Test für euch. Los geht’s!

Unboxing

Das Unboxing habe ich dieses Mal einfach ma als Video gedreht und auch gleich denn die Funktionen erklärt. Schaut doch mal rein:

Hier geht es zum Video

In dem Video konntet ihr schon mal einen ersten Eindruck gewinnen, was euch mit dem ILIFE V80 erwartet.  Schauen wir uns den V80 aber doch einmal genauer an: Als ich den V80 auspackte, ist mir gleich die Oberfläche des Saugers aufgefallen. Hier setzt man auf den Aluminium-Look. Sehr schick, wie ich finde.

Saug-Funktionen

Auto-Modus

Wie sich vermuten lässt, reinigt der V80 mit dem Druck auf die CLEAN/Pause Taste alle erreichbaren Orte.

Punkt-Modus

Der Punkt-Modus ist für punktuelle Verschmutzungen gedacht. Tragt den Staubsauger in die Nähe der Verunreinigung oder navigiert via Fernbedienung zum gewünschten Punkt und drückt die Punkt Modus-Taste. Der V80 beginnt damit, sich zu drehen und zieht einen immer größeren Kreis – nach kurzer Zeit stoppt die Reinigung wieder.

Kanten-Modus

Setzt oder navigiert den Sauger an die gewünschte Stelle und drückt die Kanten Modus-Taste. Nun fährt der Sauger alle Kanten ab und stoppt danach die Reinigung.

Wegplanung-Modus

Dank der neuen i-Zone Reinigungsfunktion fährt der V80 den Raum einmal an den Kanten ab, scannt ihn dabei und erstellt eine virtuelle Karte der zu reinigenden Fläche. Diese Fläche teilt der V80 in mehrere Zonen ein, fährt diese nach und nach an und reinigt diese der Reihe nach.

MAX-Modus

Der MAX-Modus ist eine Zusatzfunktion für alle bereits genannten Modi. Während der V80 staubsaugt, drückt man einfach auf der Fernbedienung die MAX-Modus-Taste. Auf dem Display erscheint nun HI, der Sauger legt den Turbo ein und startet die Tiefenreinigung. Diese ist für Bereiche gedacht, an denen die Staubbelastung höher ist.

 

Wisch-Funktion

Der V80 hat nicht nur mehrere Saug-Programme, sondern kann auch wischen. Der im Lieferumfang enthaltene Wassertank hat ein Fassungsvermögen von 300ml und wird mit zwei Mikrofaser-Wischtüchern geliefert. Das Besondere an dem Wassertank ist, das in dem Wassertank eine kleine Pumpe verbaut ist, die einen Überdruck erzeugen und somit was Wasser variabel in drei Stufen aus dem Wassertank an den Michrofaser-Lappen abgeben kann. Dies einstellbar über die mitgelieferte Fernbedienung.

 

Programmierung

Der V80 verfügt selbstverständlich auch über eine Programmierungsfunktion. Je nach Wochentag könnt ihr bestimmen, an welchem Tag und zu welcher Uhrzeit gesaugt werden soll. Wenn ihr zum Beispiel täglich um 8:00 Uhr euer zu Hause verlasst, könnt ihr eurem Sauger einprogrammieren, dass er um 8:30 Uhr in Ruhe reinigen kann, da zu dieser Zeit niemand zu Hause ist. Samstag kann er dann später losfahren – zum Beispiel erst um 10:00 Uhr und sonntags gar nicht. Die Programmierung erfolgt über das Bedienfeld am V80 selbst. Die Uhrzeitanzeige wird im 24 Stunden-Format angezeigt. Solltet ihr doch einmal an einem Sonntag nicht da sein, nehmt einfach die Fernbedienung zur Hand und startet den V80 manuell.

 Technisches & Sensoren

Der ILIFE V80 besitzt zwei Tanks. Ein Tank fasst 750ml Staub und auch kleine Gegenstände. Super für Hausstauballergiker ist der zweifach Feinpartikelfilter & HEPA-Filter. Diese Filter fangen den aufgesaugten Staub auf und pusten ihn nicht wieder raus wie bei anderen Saugern. Der V80 ist mit 13 Gruppen von Infrarot- und Bumpersensoren sowie neuester i-Zone Navigation ausgestattet.

 

  • 300 ml Wasser-& 750ml Staubtank
  • Spot, Edge, Max, i-Zone Reinigung, Intelliplan-Reinigungsprogramme
  • 32cm Durchmesser, 8cm Höhe. 2 Seitenbürsten. 2,7kg
  • 2-Fach Partikelfilter, separater HEPA-Filter
  • 68db im Saugmodus, 22W Saugleistung
  • Laufzeit 100 Minuten. Ladezeit 3-4 Stunden
  • 2600mAh Li-Ion Akku. 14,4 V
  • 13 Gruppen  Anti-Stoß-Sensoren, Gyroskop, Hindernisserkennung & Treppenfallschutz

Ich habe den V80 nun eine Woche täglich nach dem Wegplan-Modus unsere Wohnung saugen lassen. Am Ende der Woche wurde es Zeit, den Staubbehälter abzunehmen und zu schauen, was der V80 alles aufgesaugt hatte. Die Wohnung machte einen sehr sauberen Eindruck, dies bestätigte sich auch beim Blick in den Staubtank.

 

Fazit

Ich habe den ILFE V80 nun seit ca. drei Wochen im Betrieb. Ich war erst skeptisch, ob der V80 ohne Bürstenmodul meine Wohnung sauber bekommt. Ich muss sagen, er macht seinen Job besser als sein Vorgänger. Großer Vorteil: das Reinigen des Bürstenmodul entfällt hier.

Der V80 fährt koordiniert durch meine Wohnung und reinigt diese dank i-Zone Zone für Zone. Der alte Sauger ist nach dem Zufallsprinzip „planlos“ durch die Wohnung gefahren. Durch die Vielzahl an Sensoren fährt der V80 auch nicht so schnell gegen Gegenstände oder Schränke. Hier machen sich die 13 Gruppen Anti-Stoß-Sensoren bemerkbar.

Besonders gut gefällt mir die 3-Stufen Wischfunktion. Je nach Untergrund von Nebelfeucht bis Feucht einstellbar. Vergleichbare Hersteller bieten hier kein Hybrid-Gerät an. Hier muss zum Wischen ein separater Wisch-Roboter gekauft werden.

Den ILIFE V80 bekommt ihr im Onlinehandel bereits für 329 Euro. Ja, richtig gehört: nur 329 Euro. Für die gebotenen Funktionen findet man keinen anderen Hersteller, der hier mithalten kann. Bei mir zu Hause sind nach dem Test zwei andere Roboter ausgezogen und wurden durch den ILIFE V80 ersetzt.

Wie ich den V80 noch smarter gemacht habe und wie ich ihn in mein Smarthome Gateway homee eingebunden habe, das erkläre ich euch in kürze in meinem nächsten Artikel.

About The Author
crazykevin
crazykevin
Hallo...Ich bin Kevin. Ich interessiere mich sehr für Hausautomatisierung und Multimedia. Bei der Hausautomatisierung nutze ich den homee von Codeatelier. Vor einger Zeit habe ich den Umstieg zu Apple gewagt. Amazon`s Alexa ist ebenfalls zur Automatisierung meines smarten Home im Einsatz.

Leave a Response