12

WeMo Maker + Gardena Ventil: automatische Gartenbewässerung via Smartphone

by crissxcross7. Juli 2015

Hitzerekord am Wochenende, da war an Smart Home im Innenbereich nicht zu denken. Daher hab ich mir mal ein Smart Garden gebaut. Wie du deinen Garten Zeit- und App gesteuert gießen kannst, erfährst du hier.

Was wir dazu brauchen:

Daniel hatte vor einiger Zeit, hier im Blog ausführlich über den Belkin WeMo Maker berichtet. Der WeMo Maker hat neben einem Sensor Eingang auch einen Relai Eingang, worüber dieser Geräte mit Gleichspanung von bis zu 24 Volt schalten kann. Das Relai des WeMo Maker kann dabei lokal am Maker per Tastendruck geschalten werden, aber auch via Belkin Smartphone App, da der WeMo Maker per WLAN mit dem heimischen Netzwerk verbunden ist.

Ein weiteres tolles Feature, welches uns hier bei unserem kleinen Smart Garden Projekt helfen wird, sind die Regeln. Diese können zum einen in der Belkin Smartphone App erstellt werden. Dabei ist eine Kombination mit den anderen WeMo Geräten wie dem WeMo Motion (Bewegungsmelder) möglich, aber auch Zeitpläne können hinterlegt werden oder die eigenen Geodaten. Also wenn ich nicht zuhause bin, oder wenn der WeMo Motion Bewegung erkennt soll der Maker einschalten. Außerdem verfügt der WeMo Maker über einen IFTTT Kanal. Somit lassen sich Webdienste wie das Online Wetter in Regeln und Automatisierungen einbeziehen.

So, wie wird nun das Wasser an- und ausgeschalten? Das ist recht simpel mit dem Bewässerungsventil von Gardena. Das Ventil arbeitet mit einem Elektromagnet. Liegt keine Spannung an ist dieses geschlossen. Liegen die 24 Volt an, öffnet das Magnetventil und das Wasser kann hindurchfließen. Somit brauchen wir nur das Netzteil an das Gardena anschließen und den WeMo Maker als Schalter nutzen.

Die Verkabelung ist einfach. Dazu eine Ader des Gardena an den Relai Eingang des WeMo Maker, an den anderen Eingang eine Ader des Netzteils. Die beiden Adern welche nun übrig sind ( 1x vom Netzteil und 1x vom Gardena) einfach mit einer Lüsterklemme verbinden. Fertig – nun kann der Strom im Kreis fließen :-) Hier für die Übersicht noch einmal das Schaltbild:

WeMO Maker und Gardena Bewässerungsventil - Schaltbild

WeMO Maker und Gardena Bewässerungsventil – Schaltbild

WeMo Maker noch fix per USB Kabel mit Spannung versorgen, 24 Volt Netzteil für das Gardena in die Steckdose – Test: Per Tastendruck am WeMo Maker solltest du nun ein Klicken im Gardena hören.

Wasserversorgung

Das Gardenasystem ist eigentlich für eine dauerhafte feste Installation gedacht. Hierbei werden starre Plastikrohre angeschlossen, welche unter der Erde verlegt werden. Damit ich normale Gartenschläuche anschließen kann, habe ich mir im Baumarkt jeweils ein 1 Zoll Schnellverschluss Adapter (Aussengewinde) geholt, welchen ich auf beiden Seiten des Gardena verschraubt habe. Für den Gartenschlauch habe ich ebenfalls diese Schnellverschlüsse geholt, hier dann auf 3/4 Zoll bzw. 1/2 Zoll (je nachdem welcher Schlauchtyp).

WeMo Maker mit WLAN verbinden

Gut, nun können wir per Tastendruck am WeMo Maker das Wasser an- und ausschalten. Nett, war aber nicht Ziel unserer Übung. Damit das nun auch via Smartphone App und auch automatisch geht, muss der Belkin WeMo Maker in unser heimisches WLAN. Als erstes lade die Belkin WeMo App aus dem App Store. Danach wechsel in die Einstellungen deines Smartphones. Hier in die WLAN Einstellungen und mit dem WLAN Netzwerk des WeMo Maker verbinden. Dieser ist im Auslieferungszustand ein Access Point und eröffnet ein eigenes WLAN Netzwerk, welches mit WeMo.Maker bezeichnet ist.

Nun wechsel wieder zurück in die WeMo App, welche nun den neuen WeMo Maker erkennen sollte. Hier kannst du diesem noch einen individuellen Namen vergeben. Weiter zu Schritt 2, in welchem dir alle (für den WeMo Maker) erreichbaren WLAN Netzwerke angezeigt werden. Wähle dein Netzwerk aus und gib das Passwort des Netzwerks ein. Danach kannst du schon das Wasser via Smartphone App ein- und ausschalten.

Bewässerungs- Zeitplan

Natürlich willst du das Wasser nicht jeden Tag via Smartphone ein- und ausschalten (okay doch am Anfang willst du das, weil du ein Mann bist :-D ) Mit der WeMo Maker App lassen sich schon einfache Zeitpläne einrichten, so das du das Wasser beispielsweise jeden Tag Abends um 19:00 Uhr einschalten kannst und 1 Stunde später wieder abstellst.

Um auch von unterwegs das Wasser an- und auszuschalten, kannst du dir in der App unter der Registerkarte „Mehr“ den Fernzugriff aktivieren.

Noch intelligenter wird das Ganze, wenn du den IFTTT Kanal ebenfalls unter der Registerkarte „Mehr“ aktivierst. So kannst du verschiedene Webdienste mit dem WeMo Maker verknüpfen. Wie Eingangs beschrieben, kannst du so das Online Wetter Nutzen, oder deine Netatmo Wetter Station nutzen, welche meldet das es Regnet. Dann muss der WeMo Maker natürlich nicht das Ventil aufmachen um daheim bei dir zu gießen.

Aber dazu demnächst mal mehr in einem Tutorial zu den Rezepten für IFTTT.

Geht das auch mit anderen Systemen?

Klar, alle Smart Home Systeme die ein Relai als Komponente zur Verfügung stellen können dafür genutzt werden. Auf Z-Wave Funk könnte man das Fibaro Relai nehmen. Selbst benötigt es 230Volt und kann dann 2 potentialfreie Ausgänge schalten, an welche man das Gardena Bewässerungsventil – oder zwei :-) – anschließen kann. Alternativ würde sogar das RGBW Modul von Fibaro gehen, das kann mit 12V und 24 Volt betrieben werden.

Wer auf Homematic setzt, sollte sich mal den Blog von reddemann ansehen. Er hat auch mit dem Gardena Ventil und Homematic eine Bewässerungssteruerng gebaut.

Hinweis für Nutzer der siio Smartphone App, das Tutorial Video zum Belkin WeMo Maker + Gardena Ventil findest du hier.

About The Author
crissxcross
crissxcross
Hi, ich bin crissxcross, gelernter IT-Systemelektroniker. Beruflich arbeite ich als Produktmarketing-Manager im Bereich Smart Home. Auch privat interessiere ich mich für Smart Home und bin selbst Hausautomatisierer :-) Falls ich nicht vor dem Monitor sitze fotografiere ich gern und bin ein großer Apple Fan.
12 Comments

Leave a Response