CeBIT 2016 – unsere Smart Home Highlights

Geschrieben von crissxcross
smaart-Haus

Wir waren für euch auf der CeBIT 2016 unterwegs und haben nach den Smart Home Trends Ausschau gehalten.

Zuerst ein dickes Dankeschön an Daniel und Kevin. Beide sind sesshaft in Hannover und haben für euch die gesamte Messe erkundet.

Mein Fazit möchte ich voranstellen: Die CeBIT nimmt weiter an Zulauf und vor allem an Qualität ab. Vor allem im Bereich Smart Home gewinnt Sie kaum an Bedeutung. Viele Smart Home Hersteller und Startups entschieden sich diesmal für die “Light & Building”, welche zeitgleich in Frankfurt am Main stattfand. Dennoch konnten wir unsere Messe Highlights ausmachen und wollen dir diese nicht vorenthalten:

AVM FRITZ! stellt DECT Außensteckdose vor

Vom Routerhersteller AVM aus Berlin kommt diese Neuigkeit: Eine Außensteckdose mit der Schutzklasse IP44. (Was die Zahlen der Schutzklasse zu sagen haben ließt du hier). Diese kann nicht nur geschaltet werden, sondern auch den Energieverbrauch des angeschlossenen Gerätes messen. An der FRITZ!Box via DECT angelernt, kann diese per Zeitsteuerung –  oder auch durch Automatisierungen und Regeln geschaltet werden.

by Kevin Asmuth

AVM IP44 Schaltsteckdose Außenbereich – Cebit 2016

Homematic IP neue Komponenten

Aus dem ostfriesischen Hause eQ-3 kommt Homematic IP, die Nachfolgegeneration von Homematic. Diese zeichnet sich durch besonders einfache Installation und Konfiguration aus. Seit 2015 auf dem Markt, konnte man damit vorrangig die Heizung steuern. Auf der CeBIT stellte eQ-3 nun auch einen Bewegungsmelder und eine Sirene vor. Im Verbund mit dem Tür – / Fensterkontakt, welchen es schon in dem Homematic-IP Portfolio gibt, kann das System somit auch als Alarmanlage konfiguriert werden.

Dieser Tage wurde zudem ein Firmwareupdate für die Homematic CCU2 Zentrale ausgerollt, wodurch nun auch die Homematic-IP Geräte an der CCU2 genutzt werden können. Mehr dazu weiß Tobias hier.

ZUNO – DiY Z-Wave

Serguei, der Macher hinter dem RaZberry – einem Z-Wave Aufsteckmodul mit passender Software für das Raspberry PI hat wieder etwas neues im Petto. Ein Z-Wave Modul, welches auf dem Arduino Board aufsetzt und auf den Namen ZUNO hört. Für alle nicht Freaks – wir hatten hier mal über ein Studentenprojekt berichtet, welche den Briefkasten “Smart” gemacht haben. Auch dabei kam ein Arduino zum Einsatz. Mithilfe des ZUNO lassen sich somit “bestehende” Geräte via Z-Wave “smart” machen.

Fibaro Swipe & Intercom

Fibaro Swipe

Fibaro Swipe

Die Fibaro Jünger bekommen auch neuen Stoff! Einer davon hört auf den Namen Swipe und ist ab Montag im Handel erhältlich. Swipe sieht aus wie ein Bilderrahmen und es handelt sich dabei um eine Z-Wave basierte Gestensteuerung. So lassen sich per “wisch” beispielsweise die Lichter einschalten oder die Rollos hoch- und herunterfahren. Swipe kann Geräte steuern und Szenen starten. Neben einem “wisch” nach rechts, links, hoch und runter, erkennt Swipe auch Kombinationen. Beispielsweise 2x nach rechts wischen usw.  Kostenpunkt 150 Euro.

[carousel arrows=”display” buttons=”display”] [panel title=”Fibaro Swipe” description=”Gestensteuerung mit Z-Wave”]
Fibaro Swipe - individualisierbar

Fibaro Swipe – Gestensteueurng – Das Cover ist individualisierbar

[/panel] [panel title=”Fibaro Swipe” description=”Gestensteuerung mit Z-Wave”]
Fibaro Swipe - Wandmontage oder als Deskstand möglich

Fibaro Swipe – Wandmontage oder als Deskstand möglich

[/panel] [panel title=”Fibaro Swipe” description=”Gestensteuerung mit Z-Wave”]
Fibaro Swipe - Batterie oder Stromversorgung via USB

Fibaro Swipe – Batterie oder Stromversorgung via USB

[/panel] [panel title=”Fibaro Swipe” description=”Gestensteuerung mit Z-Wave”]
Fibaro Swipe - ist ab sofort für 150 Euro UVP erhältlich

Fibaro Swipe – ist ab sofort für 150 Euro UVP erhältlich

[/panel] [/carousel]

Die Roadmap von Fibaro hat Daniel hier vor Kurzem schon vorgestellt. Wenn Fibaro den Zeitplan einhält, wird Intercom im 2. Halbjahr im Handel erhältlich sein. Die Türklingel mit 180° Kamera speichert ihre Videos wahlweise lokal auf der SD Karte, oder in der Cloud. Falls das WLAN nicht bis zur Haustür reicht, so kann auch der integrierte SIM Karten Slot genutzt werden, um Intercom mit dem Internet zu verbinden.

Ausserdem ist über den äußeren Metallring eine PIN Eingabe möglich. So lässt sich der Alarm aktivieren – bzw. deaktivieren oder die Tür öffnen. Im Design erinnert Intercom stark an das nest Thermostat. IP66 lässt das Fibaro Intercom problemlos für den Außeneinsatz zu.

Naon – Smart Home Gateway mit Gestensteuerung

Die Macher der Pipes Box haben ein neues Konzept und ein völlig neues Produkt. Dieses hört auf den Namen “Naon” und sieht auch gar nicht mehr aus wie der Raspberry PI, auf welchen früher die Pipesbox aufgesetzt hat.

Naon ist ein Smart Home Gateway mit Wifi, Bluetooth und Z-Wave. Außerdem kann es mit Gestensteuerung bedient werden und integriert einen Luftqualitäts- Temperatur-  und Luftfeuchtigkeitssensor. Mehr dazu weiß Tobias und hat es hier aufgeschrieben.

Naon Smart Home Gateway -Cebit 2016

Naon Smart Home Gateway -Cebit 2016

TP-Link zeigt Smart Home Touchscreen Router

Hinter den Türen der Halle 14/15, welche nicht für alle Besucher der Messe zugänglich sind, zeigte im sogenannten “Planet Reseller” der Hersteller TP-Link seine neue Errungenschaft.

Man könnte denken Chinesen haben bei Chinesen kopiert. Der TP-Link ist von den Eckdaten identisch dem Smart Home Touchscreenrouter von Securifi, über welchen wir schon hier und da berichtet haben. Wie auch der Almond (+) Plus, fährt der TP-Link SR20 mit Z-Wave und Zigbee auf. Dennoch unterscheidet sich das Tocuhscreen-Display. Dieses ist beim TP-Link deutlich größer und somit komfortabler zu bedienen. Wie auch bei dem Almond (+) Router, ist das Menü in Windows 10 ähnlichen Kacheln gehalten und vereinfacht somit die Navigation enorm. Szenen und Regeln können bei dem TP-Link SR20 über die eigene Smartphone App erstellt werden. Auch ein eigenes WLAN Portfolio soll folgen. Mehr dazu findest du hier.

[carousel arrows=”display” buttons=”display”] [panel title=”TP-Link Smart Home Router” description=”SR20 Touchscreen Router”]
TP-Link SR20 Touchscreen Smart Home Router

TP-Link SR20 Touchscreen Smart Home Router

[/panel] [panel title=”TP-Link Smart Home Router” description=”SR20 Touchscreen Router”]
TP-Link SR20 Touchscreen Smart Home Router

TP-Link SR20 Touchscreen Smart Home Router

[/panel] [panel title=”TP-Link Smart Home Router” description=”SR20 Touchscreen Router”]
TP-Link SR20 Touchscreen Smart Home Router

TP-Link SR20 Touchscreen Smart Home Router

[/panel] [/carousel]

D-Link´s neue 180° Kameras

Zwar ging in der letzten Zeit viel wegen eines “neuen” Wassermelders” durch die Presse – allerdings gibt es diesen schon seit der Markteinführung des D-Link Smart Home Systems. Da dieser wohl zuwenig Beachtung fand, hat man diesen einfach “gerelaunched”. Das war erfolgreich – aber dennoch kein neues Smart Home Gerät.

Dafür gibt es eine neue Kameraserie im Hause D-Link. Diese zeichnen sich durch einen 180° Blickwinkel aus, welcher durch die Firmware perfekt entzerrt wird. Zudem kann die neue Kamera mit der Modellnummer: DNR-212LTK per Batterie völlig kabellos betrieben werden und macht somit der erfolgreichen Netagear Arlo ab sofort Konkurrenz. (Diese hatte Kevin hier im Test). Die Aufzeichnung ist ebenso kabellos auf ein eigenen Speicher möglich, welcher sich in einer “kleinen Tonne” befindet. Bestückt mit einer Festplatte bietet dieser viel Speicherplatz für die Videosequenzen der Kamera. Ausgewählt werden kann dieser Speicherplatz ganz einfach in der Smartphone App. Alternativ steht auch FTP zur Verfügung.

Unseren ganzen Smart Home CeBIT Messebericht gibt es hier als bewegte bunte Bilder. [youtube url=”http://www.youtube.com/watch?v=sD_gHbAlqrg” rel=”0″ showsearch=”0″ showinfo=”0″]

 

juicyfields

Diesen Blogpost hat geschrieben ...

crissxcross

Chris, Gründer und Blogger von siio.
Gelernter IT-Systemelektroniker, seit vielen Jahren beruflich als Produktmanager im Smart Home unterwegs. Technikverliebter Familienvater, Apple Fan. Nach einigen Jahren Stadtleben wieder froh auf dem Land zu sein.

Gib deinen Senf dazu!