0
Review

Medion P85774 (MD 90774): smartes Alarmsystem von Aldi im Test

by 17. Oktober 2018
Postiv

günstige Preise
viel Lieferumfang
Alarmzentrale auch als Smart Home-Zentrale nutzbar

Negativ

Vernetzung ausbaufähig
limitierte Möglichkeiten

Rating
Bewertung des Autor
Bewertung der Leser
Rate Here
Installation
Funktionsumfang
Bedienung
Nutzen
Preis-Leistung
Fazit

Das Medion P85774 (MD 90774) ist ein günstiger Einstieg in die Welt der smarten Alarmsicherung, die zudem auch noch als mehr oder weniger umfangreiche Smart Home-Zentrale eingesetzt werden kann.

Bewertung des Autor
Bewertung der Leser
7 ratings
You have rated this

Am morgigen Donnerstag bietet Aldi Nord das Alarmsystem Medion P85774 (MD 90774) an. Da ich mir schon seit geraumer Zeit einmal die Möglichkeiten des preiswerten Smart Home-Systems von Medion anschauen wollte, ist dies doch eine wunderbare Möglichkeit, das Thema einmal anzugehen.

Was ist das Medion P85774 (MD 90774)?

Unter der Artikelbezeichnung Medion P85774 (MD 90774) bietet der von Aldi bekannte Hersteller ein umfangreich ausgestattetes Alarmsystem an. Dieses ist (wie besagt) morgen bei Aldi Nord zum Preis von 169 Euro im Angebot. Es beinhaltet eine recht umfangreiche Ausstattung und ist damit ein guter Einstieg in die Alarmsicherung eures Zuhauses. Zudem ermöglicht es auch gleichzeitig den Einstieg ins Thema Smart Home. Denn die Alarmzentrale fungiert auch als Zentrale fürs Smart Home. Aber dazu weiter unten mehr.

Zum Lieferumfang gehören im Einzelnen folgende Dinge:

  • 1 Alarmzentrale
  • 4 Tür- und Fensterkontakte
  • 1 Bewegungsmelder
  • 1 Erschütterungssensor
  • 1 Fernbedienung
  • 1 Außensirene

Zudem sind noch die erforderlichen Batterien, Montagematerial sowie eine ausführliche Anleitung im Paket zu finden. Weiteres Zubehör lässt sich online bei Medion bestellen, um das System auszubauen.

Was kann das Alarmsystem?

Mit seinen verschiedenen Sensoren könnt ihr mit dem Medion P85774 (MD 90774) Alarmsystem die Fenster mit dem Tür-/Fensterkontakten und Erschütterungssensoren sowie ein Zimmer mit dem Bewegungsmelder ausstatten. Im Falle von Vorkommnissen wie einem Einbruchversuch melden diese das Vorgehen dann über ein verschlüsseltes Funksignal an die Alarmzentrale. Die wiederum schlägt dann über die bis zu 100 dB laute Außensirene akustisch Alarm. Zudem werdet ihr wahlweise per Push-Nachricht über das Internet, per SMS oder einen automatisierten Anruf verständigt.

Interessant ist auch die Option, dass ihr eine SIM-Karte in der Alarmzentrale einlegen könnt. Diese ermöglicht eine Erreichbarkeit auch bei einem WLAN-Ausfall. Und noch gegen einen weiteren Ausfall ist das System abgesichert. Denn dank eingebauter Batterie könnt ihr auch einige Zeit einen Stromausfall „überstehen“. Das ist für ein Alarmsystem auf jeden Fall eine gute Sache, um für mehr Sicherheit zu sorgen.

Ein paar Worte wollen wir auch noch zu den vielen Tasten auf der Oberseite der Alarmzentrale verlieren. Über das Zahlenfeld könnt ihr das Alarmsystem deaktivieren, wenn ihr nach Hause kommt. Daher ist die Alarmzentrale ideal in der Nähe der Haustür untergebracht. Eine Wandmontage ist möglich. Zudem gibt es noch Tasten zum Aktivieren und Deaktivieren, eine SOS-Taste und einiges mehr. Weitere Informationen gibt auch hier die beiliegende Anleitung.

So richtet ihr es ein

Für die Einrichtung des Medion P85774 (MD 90774) benötigt ihr zunächst die Medion Smart Home App, die ihr euch kostenlos für iOS und Android auf euer Smartphone oder Tablet laden könnt. Über diese wird das System nicht nur eingerichtet und erweitert, sondern auch aus der Ferne gesteuert.

Nach dem Download steht die obligatorische Registrierung an. Danach gilt es erst einmal eine Verbindung zur Alarmzentrale aufzubauen, was über den Einrichtungsvorgang schnell und einfach funktioniert. Hierfür benötigt die App Zugriff auf die Ortungsdienste und aktiviertes Bluetooth.


Durch die Einrichtung werdet ihr sowohl auf dem Display des Smartphones bzw. Tablets als auch auf dem der Alarmzentrale geleitet. Währendddessen erfolgt unter anderem die Verbindung mit eurem WLAN-Netzwerk sowie die Eingabe des Standortes und der individuellen Namen – handelsüblich. Auch ein eigener Pin zum Deaktivieren des Systems ist erforderlich, den ihr dann später über das Zahlenfeld des Zentrale eingeben könnt, um das System zu deaktivieren. Ebenfalls die Eingabe der Notfallkontakte kann (muss aber nicht) vorgenommen werden.

Ist die Zentrale eingerichtet, könnt ihr die einzelnen Sensoren, die alle angenehm kompakt sind, mit ihr verbinden. Hierfür gilt es diese zunächst in den Pairing-Modus zu versetzen. Dann muss nach dem Finden ein sechsstelliger Pin eingegeben werden, der auf dem jedem Gerät aufgeklebt ist – erinnert stark an HomeKit. Auch hier wird alles sehr anschaulich und quasi idiotensicher erklärt. Es sollten keine Probleme auftreten. Und wenn doch, helfen die App sowie die deutschsprachige Anleitung in der Regel weiter. Insgesamt macht die App einen soliden Eindruck, informiert auf dem Start-Screen z. B. über das Wetter, den aktuellen Status der angeschlossenen Geräte und letzte Aktivitäten.

Und wie sieht es mit Smart Home aus?

Ein smartes Alarmsystem ist gut, um die Sicherheit in den eigenen vier Wänden zu erhöhen. Dies kann das Medion P85774 (MD 90774), das natürlich je nach Bedarf noch um weitere Sensoren erweitert werden kann, gut. Aber es schlägt zudem auch noch eine zweite Fliege mit einer Klappe. Denn die Alarmzentrale fungiert auch gleichzeitig als Smart Home-Zentrale, übernimmt also die Aufgaben der separat für rund 50 Euro erhältlichen Smart Home Zentrale P85701.

Das Smart Home-System von Medion deckt so noch mehr als den Themenbereich Sicherheit ab. Zunächst wollen wir hier aber bleiben. Als Erweiterungen sind unter anderem eine IP-Kamera für den Innenbereich sowie Rauchmelder neben den bereits erwähnten und mitgelieferten Sensoren möglich. Aber auch vieles mehr von dem, was man von ein smartes Zuhause benötigt, gibt es von Medion. Dazu zählen unter anderem ein smarter Zwischenstecker, eine smarte E27-Glühbirnen (beides siehe Bild unten), ein Heizkörperthermostat sowie eine Wetterstation. Somit sind doch schon einige Bereiche abgedeckt. Die Sensoren verbinden sich per Bluetooth mit der Zentrale. Dessen Reichweite ist gewohnt recht limitiert. Dafür gibt es aber notfalls einen Verstärker von Medion, falls hierfür Bedarf bestehen sollte.

Der große Vorteil des Medion Smart Home-Systems sind die geringen Preise der einzelnen Komponenten, die in vielen Bereichen günstiger sind als bei anderen Anbietern. Auf der anderen Seite sind aber die Möglichkeiten (noch?) etwas begrenzter als bei einigen bekannteren Smart Home-Herstellern. Es lassen sich zwar Szenarien mit den vorhandenen Geräten einrichten. Möglich ist auch eine Steuerung per Anwesenheit (über die Smartphone-Ortung). Was ich hingegen vermisst habe ist z. B. eine Steuerung nach Zeit. Schade, denn hier wird einiges an Potential verschenkt. Auch die Vernetzung mit anderen Herstellern und Produkten ist kaum gegeben. Die Sprachsteuerung mit Amazons Alexa wird unterstützt. Zudem soll bald ein Zusammenspiel mit innogy möglich sein – das war es aber dann (bisher) auch schon… Positiv: Die App bietet eine Widget-Funktion für den Schnellzugriff.

Mein Fazit zum Medion P85774 (MD 90774) Alarmsystem

Für wen als Einstieg in das smarte Zuhause vor allem der Themenbereich Sicherheit entscheidend ist, bekommt mit dem Medion P85774 (MD 90774) ein günstiges Einsteiger-Set, das bereits recht viel Lieferumfang dabei hat. Das System kann fleißig ausgebaut und so zum umfangreichen Sicherheitssystem ausgebaut werden. Auch eine Ausweitung zum ganzheitlichen Smart Home ist möglich, auch wenn die Möglichkeiten aber aktuell noch recht überschaubar sind.

Wem die verfügbaren Geräte und Bauteile ausreichen und auch auf eine große Vernetzung (mal abgesehen von Alexa) verzichten kann, der kann mit dem Medion Smart Home glücklich werden. Es ist ein interessantes „Out of the Box“-System mit soliden Möglichkeiten für Preissensitive, die keine Lust auf komplizierte Vernetzung und gegebenenfalls die eine oder andere Bastelei haben.

siio-App
About The Author
Marcus
Der Neue im Team. Als begeisterter "Smart-Homer" habe ich große Freude daran, immer neue Technologien kennenzulernen und in mein tägliches Leben zu integrieren - aber nur da, wo es Sinn macht...

Leave a Response

Installation
Funktionsumfang
Bedienung
Nutzen
Preis-Leistung