6

Drei farbige Z-Wave Leuchten im Vergleichstest

by Grueff10. April 2017

Ende letzter Woche kam die HANK RGBW Leuchte in den europäischen Markt. Damit gibt es nun drei RGBW Leuchtmittel mit Z-Wave Funk hierzulande zu kaufen. Wir hatten die Möglichkeit, die HANK Leuchte bereits vor Markteinführung zu testen und haben diese mit der Aeotec, sowie der Zipato RGBW Leuchte verglichen.

Die Kontrahenten:

AEOTEC Z-Wave Bulb
Technische Daten:
Gewicht: ca. 262g
Länge (vom Sockel bis zur Birne): ca. 14cm
Durchmesser (dickste Stelle, Birne): ca. 7cm
Energieverbrauch (Herstellerangaben): 9 Watt
Helligkeit (Herstellerangaben): 750 Lumen

 

Zipato RGBW Z-Wave Bulb
Technische Daten:
Gewicht: ca. 181g
Länge (vom Sockel bis zur Birne): ca. 11cm
Durchmesser (dickste Stelle, Birne): ca. 5,5cm
Energieverbrauch (Herstellerangaben): 6,7 Watt
Helligkeit (Herstellerangaben): 350 Lumen

 

Hank Z-Wave RGB Bulb
Technische Daten:
Gewicht: ca. 123g
Länge (vom Sockel bis zur Birne): ca. 10,5cm
Durchmesser (dickste Stelle, Birne): ca. 6,2cm
Energieverbrauch (Herstellerangaben): 7 Watt
Helligkeit (Herstellerangaben): 600 Lumen

Z-Wave Smart Home Systeme

Alle 3 getesteten Birnen haben in der (normalen) Oberfläche der WD My Cloud Mirror die selben 4 Einstellungsmöglichkeiten.

  • Cold White – Dient der Regulierung der Intensität von kaltem weißem Licht
  • Warm White – Dient der Regulierung der Intensität von “warmen” (altweißem) Licht
  • Dimmer – Dient der Regulierung der Helligkeit
  • RGB Color – Für den Wechsel in verschiedene Farben
Im Fibaro Home Center funktioniert bislang nur die Zipato RGBW Leuchte in den grafischen Szenen. Die Hank, sowie die Aeotec Leuchte kann mithilfe von LUA angesprochen werden – funktioniert also im Home Center 2. Home Center Lite Nutzer schauen hier (noch) in die Röhre.

1. Test: Raumausleuchtung in Warm White

V.l.n.r.: Hank, Zipato, AEOTEC

V.l.n.r.: Hank, Zipato, AEOTEC

Alle drei Leuchtmittel wurden für diesen Test in der ZWay Oberfläche auf folgende Einstellungen gesetzt:

  • Cold White – off
  • Warm White – 99 (maximal Stufe des Reglers)
  • Dimmer – 99 (maximal Stufe des Reglers)
  • RGB Color – off

Wie man auf dem Bild (Sorry für die Qualität hatte nur das Handy zur Hand) erkennen kann, haben die Leuchtmittel alle eine andere Interpretation von “Warm White”.

Für meinen Geschmack hat hier die Zipato den Farbton am besten getroffen, die beiden anderen Birnen erinnern mich sehr stark an Krankenhäuser, sind für meinen Geschmack also etwas zu “klinisch”.

Was man auf dem Bild weniger gut erkennt aber deutlich sichtbar war, ist die unterschiedliche Helligkeit der Birnen. Diese wird aber auch deutlich, wenn man sich die technischen Spezifikationen der Birnen noch einmal zur Hand nimmt:

  1. AEOTEC Z-Wave Bulb: 750 Lumen
  2. Hank Z-Wave RGB Bulb: 600 Lumen
  3. Zipato RGBW Z-Wave Bulb: 350 Lumen

Die Zipato ist hierbei das schwächste Leuchtmittel im Test. Die AEOTEC ist eine Nuance heller als die Hank, aber da ist der Unterschied bei weitem nicht so gravierend wie zur Zipato.
Alles in allem würde ich sagen, dass die Leuchtmittel allgemein im Modus “Warm White” recht schwach sind .
Den Test habe ich in unserem Esszimmer ~22qm gemacht, wobei es alle drei Leuchtmittel nicht geschafft haben, um am Abend den ganzen Raum angenehm auszuleuchten.
Ich denke, das selbst drei Leuchtmittel der AEOTEC, welche von allen drei getesteten Leuchten den höchsten Lumenwert aufweist, nicht an meine bisher verwendeten “Osram LED Star Classic P E27” mit 806 Lumen rankommen.

2. Test: Raumausleuchtung in Cold White

V.l.n.r.: Hank, Zipato, AEOTEC

V.l.n.r.: Hank, Zipato, AEOTEC

Alle Glühbirnen wurden für diesen Test auf folgende Einstellungen gesetzt:

  • Cold White – 99 (maximal Stufe des Reglers)
  • Warm White – off
  • Dimmer – 99 (maximal Stufe des Reglers)
  • RGB Color – off

Man hat auch in diesem Test die unterschiedlichen Helligkeiten der Leuchtmittel definitiv bemerkt. Wieder war die AEOTEC die hellste der drei getesteten Leuchtmittel, gefolgt von der Hank  – und mit größerem Abstand dann die Zipato.

Die Raumausleuchtung mit der Funktion Cold White war um einiges besser, als der vorangegangene Test im Warm White. Persönlich finde ich allerdings so ein kaltes Licht in Wohnräumen nicht angenehm. Hingegen für Büroräume oder Situationen in denen man sich konzentrieren muss ist es optimal. (Lese hierzu auch den Artikel: smarte Beleuchtung und die Wirkung von Licht auf den Menschen )

3. Test – RGB Farben

V.l.n.r.: Hank, Zipato, AEOTEC

V.l.n.r.: Hank, Zipato, AEOTEC

Alle Leuchtmittel wurden für diesen Test auf folgende Einstellungen gesetzt:

  • Cold White – off
  • Warm White – off
  • Dimmer – 99 (maximal Stufe des Reglers)
  • RGB Color – 255 | 10 | 10 (Kräftiges Rot)

Auf dem Bild gut zu erkennen, der Unterschied zwischen den einzelnen Leuchtmitteln ist recht ausgeprägt. Die Zipato Leuchte hat meiner Meinung nach den Farbton am besten getroffen. Die beiden anderen Leuchtmittel “bleichen” die Farbe vermutlich durch die stärkere Leuchtleistung aus und bringen dadurch das kräftige Rot eher in einen Rosa Ton.

4. Test – Steuerung der Leuchten via Lichtschalter

V.l.n.r.: Hank, Zipato, AEOTEC Lampe 1 und 3 im Farbwechselmodus

V.l.n.r.: Hank, Zipato, AEOTEC
Lampe 1 und 3 im Farbwechselmodus

Alle Leuchtmittel wurden für diesen Test auf folgende Einstellungen gesetzt:

  • Cold White – 99 (maximal Stufe des Reglers)
  • Warm White – off
  • Dimmer – 99 (maximal Stufe des Reglers) / off
  • RGB Color – off

Ziel dieses Tests war es, die “intelligenten” Funktionen der Leuchtmittel zu testen.
Im ersten Abschnitt des Tests wollte ich herausfinden, wie die Leuchtmittel reagieren, wenn ich den Dimmer auf der Weboberfläche ausschalte und anschließend den Lichtschalter (konventioneller Wandschalter – kein Z-Wave Schalter) aus- und wieder einschalte.

Die Zipato und die AEOTEC Leuchte gingen in den zuletzt eingestellten Werten wieder an. Die Hank Birne blieb einfach aus. Laut meinen Informationen ist dies aber nur eine Einstellungssache der Parameter der Leuchtmittel, darauf möchte ich aber in einem späteren Bericht eingehen, hier soll es nur um den Test “Out of the Box” gehen.
Als kleines “Schmankerl” hat die Hank Birne aber noch eine weitere tolle Funktion: Wenn man den Lichtschalter (konventioneller Wandschalter) aus- und gleich wieder einschaltet, geht die Leuchte in einen Farbwechselmodus, welchen Sie solange beibehält bis man den Schalter nochmals aus- und einschaltet. Dann bleibt Sie bei auf der letzten Farbe stehen. Diese Funktion ist sehr nützlich da man so nicht immer irgendein Device benötigt, um eine andere Farbe zu wählen.

Fazit zu den einzelnen Leuchtmitteln

Die Hank glänzt durch ihre kompakte Bauweise und das geringe Gewicht. Trotz der geringeren Größe und des Gewichtes schafft sie es fast genauso hell zu sein wie die AEOTEC Leuchte. Die Funktion des Farbwechsels ist die Kirsche auf der Sahnetorte.

Die Zipato eignet sich aufgrund der schwachen Leuchtleistung und der tollen Farbwiedergabe am besten als Stimmungbeleuchtung – jedoch weniger als Raumbeleuchtung.

Die AEOTEC ist das hellste Leuchtmittel im Test, aber in Form und Gewicht auch das größte und schwerste Leuchtmittel. Dies sollte auf jeden Fall beim Kauf berücksichtigt werden, da sicherlich nicht jede Lampe den Platz bietet, welchen die AEOTEC Leuchte benötigt.

Gesamtfazit

Drei wichtige Erkenntnisse habe ich aus diesem Test gewonnen:

  1. Es ist absolut Ratsam, immer die gleichen Leuchtmittel vom gleichen Hersteller zu verwenden, da die Abweichungen der Lichtfarben nicht nur im RGB Bereich sehr stark sind.
  2. Man sollte unbedingt auf den angegebenen Lumenwert achten, da für meine Zwecke alle drei Leuchtmittel etwas zu schwach waren.
  3. Auch das Gewicht und die Größe der Leuchten ist nicht ganz irrelevant und sollte berücksichtigt werden.
About The Author
Grueff
Grueff
  • Hoggle
    Hoggle
    10. April 2017 at 23:08

    Hi,

    trotz des Z-Wave-Vergleiches wäre ein Vergleich dieser Lampen mit der Hue White and Color mal interessant.
    Zumal die Hue etwas günstiger sind, wenn mal mal die Bridge außer acht lässt.

    VG Hoggle

    • crissxcross
      10. April 2017 at 23:29

      poste mal bitte ein Link zu der Hue – ich beschäftige mich eigentlich nicht mit denen.
      Zur Info: Die HANK hat eine UVP von 49,99 Eur und ich gehe davon aus das sie sich noch vor Ostern dort einpegeln wird.

  • plakna
    12. April 2017 at 21:15

    Danke für den Vergleich :)

    Wenn’s keine Z-Wave-Lampe sein muss, dann kann ich LIFX empfehlen. Die 3. Generation hat 1100 Lumen und extrem gute Farben.

  • Andy
    16. April 2017 at 19:02

    Hallo Gruff,
    sehr guter und interessanter Vergleich.
    Die Lampenschirme finde ich super. Hätte sie auch gerne.

    Welche sind dies, und von welchem Hersteller?

    Viele Grüße
    Andy

  • jufriedrich
    jufriedrich
    18. April 2017 at 21:38

    Hallo
    „Im Fibaro Home Center … die Aeotec Leuchte kann mithilfe von LUA angesprochen…“

    Das klingt super!
    Wo kann ich den passenden LUA Code finden – speziell für warmweiß und kaltweiß???

    Via Virtuellem Modul klappen bei mir nur verschiedene Farben und Dimmen.

    Viele Grüße
    Jens

  • Christian W.
    19. April 2017 at 23:26

    Ein Vergleich mit HUE wäre in der Tat sehr interessant. Hier der Link zu den HUE Leuchtmitteln bei amazon

Leave a Response