Connected-Home
15 Kommentare

Schwaiger Lautsprecher mit dem Fibaro HomeCenter 2 steuern – #3

von am8. Mai 2016
 

Wir haben euch ja vor nicht allzu langer Zeit die neuen Schwaiger WLAN-Lautsprecher exklusiv hier auf siio vorgestellt. Nachdem Chris diese ausführlich testete, habe ich mich an der Integration der Lautsprecher in das Fibaro HomeCenter 2 versucht. Was dabei rausgekommen ist, erfahrt Ihr in diesem Artikel.

Wie Chris bereits in seinen Artikeln erklärte, läuft auf den Schwaiger WLAN-Lautsprechern ein Logitech Media Server (LMS) mit einem bereits installiertem Voco-Plugin. Das Voco-Plugin wird von Schwaiger verwendet, um den Kunden eine bereits fertige App zur Verfügung zu stellen, mit welcher das System eingerichtet und genutzt werden kann. Dazu könnt Ihr in den bereits oben erwähnten Artikeln mehr erfahren.

Für die Integration in das Fibaro HomeCenter 2 werde ich im ersten Step nur das Command Line Interface (CLI) des LMS nutzen. Mit dem CLI ist es möglich alle benötigten Befehle (wie Play, Stop, Pause, Abspielen einer mp3-Datei, usw.) umzusetzen. Die notwendigen Kommandos könnt Ihr über die Weboberfläche des LMS aufrufen. Dort dann unter Help, Technical Information und Command Line Interface. Desweiteren hat dies natürlich den Vorteil, dass das zur Verfügung gestelle virtuelle Device auch mit anderen Lautsprechern & Servern funktioniert, welche ebenfalls auf den LMS aufsetzen. Getestet haben wir dies allerdings leider nicht.

Virtuelles Device für den Schwaiger Lautsprecher

Um das virtuelle Device (VD) für den Schwaiger Lautpsrecher zu installieren, geht Ihr auf eurem Fibaro HomeCenter 2 unter den Menüpunkt „Devices, bzw. Module“ und dort auf „Add or remove device“. In dem nächsten Fenster könnt Ihr dann im Dateisystem nach der Schwaiger_HAS_Master_v06.vfib suchen und diese dann über den Klick auf „Add“ hinzufügen. Den Download haben wir euch über den Namen verlinkt und Ihr findet Ihn auch am Ende des Artikels unter „Downloads

add vd schwaiger

Hinzufügen der Schwaiger Lautpsrecher auf dem HC2

Danach habt Ihr unter den nicht zugeordneten Modulen ein neues VD. Hier müssen noch weitere Einstellungen vorgenommen werden. Zum einen muss die IP-Adresse und der CLI-Port eingetragen werden. Der CLI-Port läuft standardmäßig unter 9090. Dieser kann über die Weboberfläche des LMS auch geändert werden. Zu Empfehlen ist dies allerdins nicht. Die gesetzten Einstellungen im VD würden dann so aussehen (natürlich muss dort eure IP-Adresse/Euer Port, falls vom Standard-Port abweichend, eingetragen sein):

schwaiger_vd_settings

Settings des Schwaiger VD

Zusätzlich muss noch über die Variablen-Steuerung (Steuerung -> Variaben Steuerung) eine vordefinierte, globale Variable lms_master_mac erstellt werden. In diese muss dann die MAC-Adresse des Lautsprechers eingetragen werden. (Diese wird benötigt, da die Steuerung des LMS über CLI grundsätzlich über die MAC-Adresse erfolgt.) Die MAC-Adresse findet Ihr auf der Weboberfläche des LMS unter den Basic Settings:

mac_adress_vd

Basic Settings des LMS

So sollte es dann in der Variablen-Steuerung des Fibaro HomeCenter 2 aussehen (Hier muss natürlich die oben erwähnte MAC-Adresse eures Lautsprechers hinterlegt sein):

So sollte die Variable im HomeCenter 2 aussehen

Wenn Ihr nun die Radiosender oder die mp3-Files ändern möchtet, welche abgespielt werden, dann müsst Ihr die lokale Variable „url“ in den einzelnen Buttons ändern. Der Code sieht zum Beispiel so aus:

Hier kann dann einfach euer Wunsch-Radiostream oder die mp3-Datei eingetragen werden. Nach einem Klick auf diesen Button wird dann der Stream/die Datei abgespielt.

Downloads

Das VD für das HomeCenter 2 könnt Ihr euch HIER herunterladen. (Das HCL wird leider nicht unterstützt)

Die passenden Icons findet Ihr hier natürlich auch:

Icons für Schwaiger HAS210

Icons für Schwaiger HAS110

Fazit

In diesem ersten Teil der Integration des Schwaiger WLAN Lautsprecher in das Fibaro HomeCenter 2 gehe ich erstmal nur auf die Nutzung des Lautsprechers im „Single-Mode“ ein. Wie Chris in seinen Reviews ja bereits erläutert hat, unterstützt der LMS ja auch Multiroom. Wie Ihr bereits anhand des Names lms_master_mac der Variable erkennen könnt, habe ich mich bereits mit diesem Thema auseinandergesetzt. Die Funktion läuft auch bereits. Wie dies umgesetzt werden kann, erfahrt Ihr dann in dem nächsten Artikel. Bei diesem Thema gibt es noch ein paar Punkte zu beachten. Doch dazu dann mehr…

Wie sieht es bei euch auch aus? Habt Ihr Multiroom mit anderen System schon im Einsatz? Hinterlasst uns doch einfach mal einen Kommentar, wie eure Erfahrung mit dem Thema aussieht.

 

 

Hinterlasse eine Antwort