Eure Heizung mit devolo steuern. So wird es gemacht…

Geschrieben von Plogi
ssmaart-Haus

Nachdem ich mich einige Zeit schon mit einer intelligenten Heizungssteuerung auseinandergesetzt habe, bin ich vor zwei Monaten in den Genuss der Smart Home Lösung von devolo gekommen.

Folgende Geräte lagen für die Einrichtung der intelligenten Heizungssteuerung vor:

Bei der ersten Einrichtung der devolo Home Control Zentrale kann man eigentlich gar nichts falsch machen. Das System leitet den Anwender ohne große Kenntnisse von der Materie durch den Einrichtungsassistenten, so dass nach nicht einmal fünf Minuten schon die Einrichtung der intelligenten Steuerung losgehen kann. Einen ersten Test inklusive Video zur Ersteinrichtung gab es bereits hier von crissxcross, sowie hier einen IT-Sicherheitstest.

Da ich so gut wie nie zu regelmäßigen Zeiten nach Hause komme, habe ich mich dazu entschlossen von der Zeitsteuerung abzusehen und stattdessen die Heizung entweder manuell über das zentrale Raumthermostat oder über Szenen zu steuern. Wie dies funktioniert erläutere ich in den nächsten Schritten.

Gruppierung der devolo Geräte

Um die Heizungssteuerung am zentralen Raumthermostat durchführen zu können, müssen die dafür benötigten Geräte zunächst gruppiert werden. Die Gruppierung der Geräte ist einfach gestaltet. Zur Einrichtung einer Gruppe muss lediglich der Reiter „Gruppierungen“ ausgewählt werden und anschließend eine Gruppe über den „+“-Button erstellt werden.

Erstellen einer Gruppe

Erstellen einer Gruppe

Für die Einrichtung der intelligenten Heizungssteuerung wählt man anschließend im Dropdown-Feld Gerätetyp „Heizkörperthermostat / Raumthermostat“ aus.

Intelligente Heizungssteuerung einrichten

Intelligente Heizungssteuerung einrichten

Anschließend werden für die intelligente Heizungssteuerung alle verfügbaren Geräte im unteren Bereich angezeigt. Um einzelne Geräte in der zu erstellenden Gruppe zusammenzufassen müssen diese mit der Maus aus dem unteren Bereich der verfügbaren Geräte in den oberen Bereich gezogen werden.

Gruppierung von Geräten

Gruppierung von Geräten

Ich habe mich dazu entschlossen den Temperaturzustand auf 18,0 °C einzustellen und diese Temperatur zwischen dem Raumthermostat und dem Heizkörperthermostat zu synchronisieren (Checkbox „Synchron“). Damit ist sichergestellt, dass die Temperatur nie unter 18,0 °C sinkt und zudem den Vorteil, dass bei einer Änderung der Temperatur am zentralen Raumthermostat alle Heizkörperthermostate die Temperaturänderung übernehmen und so den Raum nach der gewünschten Temperatur erwärmen.

Damit wäre der erste Teil zur intelligenten Heizungssteuerung geschafft. Jetzt kann man ganz bequem über das zentrale Raumthermostat oder vom Sofa aus über die App die Raumtemperatur steuern. Jedoch hat dies aus meiner Sicht noch nicht viel mit einer intelligenten Heizungssteuerung zu tun. Aus diesem Grund habe ich mich dazu entschlossen Szenen nach meinen Bedürfnissen einzurichten.

Einrichtung einer Szene

Die Einrichtung einer Szene ähnelt ganz stark der einer Gruppe. Im unteren Bereich stehen alle verfügbaren Geräte, Szenen, Gruppierungen und auch Nachrichten zur Verfügung.

Für die Szene „Nach Hause“ zieht man sich für die Heizungssteuerung die bereits angelegte Gruppe in den oberen Bereich und gibt anschließend die gewünschte Temperatur für die Szene an. In meinem Beispiel habe ich eine Zieltemperatur von 20,0 °C eingestellt.

Erstellen einer Szene

Erstellen einer Szene

Sobald ich mich in den Feierabend begebe zücke ich schnell das Smartphone und starte über die App die Szene „Nach Hause“. Sobald ich zu Hause angekommen bin ist das Wohnzimmer aufgewärmt und das Licht ist auch schon an.

Das Raumthermostat bietet die Möglichkeit die verfügbare Taste mit einer Funktion zu hinterlegen. Ich habe diese mit der Szene „Haus verlassen“ hinterlegt. Die Szene wurde so konfiguriert, dass die Raumtemperatur in den Grundzustand der oben eingerichteten Gruppierung auf 18,0 °C gestellt wird und das Licht ausgeschaltet wird.

Taste am Raumthermostat mit einer Funktion hinterlegen

Taste am Raumthermostat mit einer Funktion hinterlegen

Sobald die Taste auf dem Raumthermostat gedrückt wird, wird damit die Heizung runtergedreht und das Licht abgeschaltet.

Der zweite Schritt ist damit vollzogen und wir haben nun die Möglichkeit „per Knopfdruck“, ob nun in der App oder am Raumthermostat, unsere gewünschten Raumtemperaturen per Szene zu starten. Jedoch soll auch noch der devolo Home Control Tür-/ Fensterkontakt zum Einsatz kommen und damit die intelligente Heizungssteuerung ergänzen.

Regeln einrichten

Die Regeln haben den Vorteil bei einem eintretenden Ereignis zu reagieren. Bei der Einrichtung von Regeln ist zu beachten, dass sich hinter der Pfeiltaste des jeweiligen Geräts weitere Funktionen verstecken, die für eine Regel genutzt werden können.

Regel einrichten

Regel einrichten

So habe ich eine Regel definiert, die dafür sorgt die Raumtemperatur auf 12,0 °C zu senken sobald die Terrassentür mindestens 20 Sekunden geöffnet ist und die Ziel-Temperatur des Raumthermostats 20,0 °C beträgt.

Fazit

Die Einrichtung aller vorhandenen Geräte war kinderleicht. Auch für das Konfigurieren von Gruppierungen, Szenen, Regeln und Nachrichten hat devolo in der Webansicht gut gelöst. Einzig und allein der der Inhalt der „Online-Hilfe“ lässt zu wünschen übrig. Hier würde ich mir als Anwender, neben den allgemeinen Erklärungen zu den Schaltflächen, auch Beispiele aus der Praxis wünschen.

Verbesserungsvorschläge

  • Das Raumthermostat kann leider nur mit einer Funktion belegt werden. Wünschenswert wäre eine Wenn/Dann-Schaltung. Ich würde zum Beispiel gerne nicht nur die eingerichtete Szene „Haus verlassen“ sondern auch die Szene „Nach Hause“ über den Taster starten wollen.
  • Wünschenswert ist eine native App, die es ermöglicht Schnellzugriffe in einem Widget zu definieren.
  • Ortungsdienste von Smartphones könnten für die Steuerung des Smart Homes genutzt werden.

Diesen Blogpost hat geschrieben ...

Plogi

Gib deinen Senf dazu!