1

Fibaro HomeCenter Guide Teil 6: Parameter von Z-Wave Modulen

by boomx2. März 2017

Häufig verweisen wir in Artikeln oder im Forum auf die Parameter von Modulen und empfehlen diese zu ändern, beziehungsweise anzupassen. Dies wirft vereinzelt wahrscheinlich mehr Fragen auf, als das es jemandem weiterhilft. In diesem Artikel erhaltet Ihr jetzt weitere Informationen zu diesem Thema.

Jedes Z-Wave Modul besitzt sogenannte Parameter, welche bestimmte Optionen beinhalten. Diese können über ein Z-Wave Gateway verändert werden, so dass sich das Modul dann möglicherweise anders verhält (Ohne ein entsprechendes Gateway kann dies nicht durchgeführt werden). Ein gutes Beispiel für so eine Veränderung sind die Parameter beim Fibaro MotionSensor in Bezug auf die Übermittlung der Werte für die Helligkeit und die Temperatur. Darüber hat Chris bereits vor etwas längerer Zeit einen Artikel „Fibaro Motion Eye – Empfindlichkeit der Helligkeit einstellen (LUX)“ veröffentlicht, welcher aber immer noch zu 100% zutreffend (möglicherweise gibt es bei Fibaro MotionSensor GEN5 Änderungen an der Bezeichnung und Nummerierung der Parameter) ist.

Parameter beim Fibaro HomeCenter

Für viele Z-Wave Module hat Fibaro sogenannte Parametervorlagen in der Firmware hinterlegt. Dadurch werden die jeweiligen Z-Wave Parameter visualisiert dargestellt. Sollte dies nicht der Fall sein, dann müssen die Parameter manuell gesetzt werden. Diese befinden sich meistens/in der Regel/immer in den Manuals zu den jeweiligen Modulen. Eine solche Auflistung findet Ihr zum Beispiel bei dem kürzlich vorgestellten Z-Wave Thermostat mit FLiRS-Technologie. Hier könnt Ihr erkennen, dass die Parameter nichts anderes sind, als bestimmte Zahlenwerte, welche in der jeweiligen Firmware des Moduls eine bestimmte Funktion übernimmt. Bei dem Fibaro HomeCenter 2 würden die Einstellungen des erwähnten Thermostates folgendermaßen dargestellt:

parameter

Manuell gesetzte Parameter

Wie Ihr an diesem Screenshot erkennen könnt, besteht jeder Parameter immer aus drei Angaben: Number (Nummer), Data Type (Datentyp) und Desired value (Gewünschter Wert). Die Nummer steht in diesem Fall für die Optionen-Nummer, welche verändert werden soll. Der Datentyp (entspricht der Größe des Parameters) wird von dem Modul vorgegeben und der gewünschte Wert ist der Inhalt dieser Option, also wie die Einstellung der bestimmten Option erfolgen soll.

Sofern in der Firmware des HC2 eine Parametervorlage hinterlegt ist, wird dieses auch grundsätzlich verwendet. Wenn dies nicht gewünscht ist, dann könnt Ihr folgende Option deaktivieren:

Use template for parameters

WICHTIG: Oftmals wird die Vorlage der Parameter gleichgesetzt mit dem Template von Modulen, welche bei Fibaro für die eindeutige Erkennung der Z-Wave Funktion benötigt wird. Dies ist aber nicht der Fall: Es gibt zum Einen die Templates und zum Anderen die Parametervorlage. Beides sind unterschiedliche Configs und müssen beide von Fibaro einzeln in der Firmware gepflegt werden. Es kann also auch Module geben, welche zwar ein Template, jedoch keine Parametervorlage besitzen. Für solche Module wird seitens Fibaro auch mit hoher Wahrscheinlichkeit keine Parametervorlage erstellt. Dann muss man in den „sauren Apfel“ beißen und sich diese manuell anlegen.

Änderungen an den Parametern müssen an das Modul über Z-Wave übertragen werden. Bei Modulen, welche mit Strom betrieben werden und welche die FLiRS-Funkionalität besitzen, werden diese Änderungen just-in-Time an die Module übergeben. Batteriebetriebene Module müssen erst aufgeweckt werden, damit diese neue Einstellungen annehmen können.

Parameter über LUA ändern

Mit dem Fibaro HomeCenter 2 können die Parameter auch über eine LUA-Szene verändert werden. (Mit dem Fibaro HCL funktioniert dies nicht!) Dazu könnt Ihr folgenden LUA-Code nutzen:

Hier müssen noch die lokalen Variablen angepasst werden:

Wie dieses Skript eingerichtet werden muss, haben wir bereits in dem ausführlichen Artikel „Kleine LUA Scripte Teil 8: Parameter von Modulen per Szene ändern“ beschrieben, weshalb wir an dieser Stelle nicht mehr ausführlich auf die Konfiguration eingehen werden.


Alle Guides findet Ihr hier:

  1. Zeitgesteuerte Szenen
  2. Trigger einer Szene
  3. Trigger auswerten
  4. Globale Variablen
  5. Heating Panel/Heizplan
  6. Parameter von Z-Wave Modulen

 

About The Author
boomx
boomx
Moin, ich bin Daniel, Anwendungsentwickler von Beruf. Hier auf siio unterstütze ich die Kollegen bei der Programmierung mit LUA, bzw. bei der Integration von neuen Netzwerkgeräten und schreibe Tutorials rund um das HomeCenter 2 von Fibaro, welches ich auch privat im Einsatz habe.

Leave a Response