3

Fibaro HomeCenter Guide Teil 5: Heating Panel / Heizplan

by boomx11. Februar 2017

Immer wieder kommt es bei der Einrichtung des Fibaro Heizplan zu Verwirrung unter den Fibaro Usern. Deshalb haben wir diesen Punkt mal unter den Fibaro Guides mit aufgenommen.

Grundsätzlich muss euch bei diesem Punkt eins klar sein:

Alle bisher auf dem Markt befindlichen Thermostate regeln derzeit selbstständig die Temperatur. Wenn an dem Thermostat 23° gesetzt werden und die gemessene Temperatur am Thermostat ist bereits >= 23°, dann macht das Thermostat zu und die Heizung wird gedrosselt und heizt nicht weiter. Sollte die Temperatur wieder unter 23° fallen, dann wird die Heizung wieder aufgedreht.

Chris hatte euch bereits Ende 2014 einen ausführlichen Artikel zu dem Thema Heating Panel / Heizplan zur Verfügung gestellt. Diesen nehmen wir an dieser Stelle noch einmal auf. Prinzipiell funktioniert das ganze wie folgt:

  1. Heizplan – Zone einrichten.
  2. Heizzone einen Zeitplan hinterlegen
  3. die Heizzone einem oder mehreren Räumen zuordnen
  4. dem Raum den oder doe Heizkörperthermostate zuteilen
  5. optional dem Raum einen Haupttemperatur-Sensor zuweisen.

Soviel zur Theorie:

So geht es Step by Step

Zuerst benötigst du eine „Zone“. Diese kannst du in der Weboberfläche des Home Center unter Steuerung > Heizungsteuerung anlegen.

Fibaro home Center - Heizungssteuerung

Fibaro HomeCenter – Heizungssteuerung

Benenne die Zone mit einem logischen Namen, so das du die später wieder eindeutig zuordnen kannst. In den meisten Fällen verwendet man eine Heizzone pro Raum. Sinnvoll wird das ganze wie bei uns, wenn man zum Beispiel eine Maisonett Wohnung hat. Dann sind die Heizzonen meist Raumübergreifend, da die Räume nach oben offen sind.

Fibaro home Center - Heizzone erstellen

Fibaro home Center – Heizzone erstellen

In der eben erstellten Heizzone lassen sich nun Zeitpläne hinterlegen, in welchen der Zeitpunkt definiert wird, wann welche Raumtemperatur gesetzt wird.

So lassen sich die Abschnitte:

  • Morgen
  • Tag
  • Abend
  • Nacht

definieren. Im Beispiel habe ich einen Heizplan für das Kinderzimmer erstellt. In der Nacht soll der Zwerg bei 19,5°C schlummern, früh morgens wenn er dann wach ist soll die Temperatur wieder abgesenkt werden, bis Mittag, denn dann soll er wieder bei den 19,5°C seinen Mittagsschlaf halten. Am Nachmittag kann die Temperatur etwas fallen, da spielt der Kurze im Wohnzimmer. Abends wenn er ins Bett geht, so zwischen 18 – 19 Uhr sollen es wieder 19,5°C werden, welche ja dann bis früh um 9 Uhr gehalten werden.

Fibaro Home Center - Heizungssteuerung Zeitpläne

Fibaro Home Center – Heizungssteuerung Zeitpläne

So lassen sich die jeweiligen Temperaturen zu bestimmten Zeiten setzen. Die Temperatur bleibt solange als „gegeben“ bis das Danfoss Thermostat zu einem Zeitpunkt eine neue Temperatur übermittelt bekommt.

Damit man diesen Heizplan nicht für jeden Tag neu editieren muss, da sich Wochenenden und Wochentage gleichen, kann man vor dem Speichern die Checkboxen wählen, für die Tage, an denen der eben erstellte Heizplan ebenfalls gelten soll.

Fibaro Home Center - Heizungssteuerung Zeitpläne Wochentag

Fibaro Home Center – Heizungssteuerung Zeitpläne Wochentag

Im nächsten Schritt muss die Heizzone, welche nun den Heizplan enthält mit dem Raum bzw. den Räumen verknüpft werden. Hier bin ich damals etwas verzweifelt, weil ich dieses „Bleistift Symbol“ völlig übersehen habe. Also nachdem du die Heizpläne erstellt und abgespeichert hast, klicke oben rechts im Fenster auf das Bleistift Symbol – rechts neben der eben erstellten Heizzone. Es öffnet sich ein PopUp in welchem du deine Räume siehst. Mit aktivieren der jeweiligen Checkbox, weist du den Raum der Heizzone hinzu.

Angesprochen wird von dem Heizplan nun jedes Heizkörperthermostat, welches den jeweiligen Räumen zugeordnet ist. Die Räume ordnest du wiederum unter „Module“ dem jeweiligen Thermostat zu.

Fibaro Home Center – Heizungssteuerung -Räume der Zone zuordnen

Es ist nicht so, das Punkt 18 Uhr das Fibaro Home Center sagt nun gehe auch 19,5°C und das Danfoss Thermostat dreht sofort das Vential auf – nein. Dazu muss man die Z-Wave Technik etwas verstehen. Das Thermostat ist eine batterie betriebene Komponente und um die Batterielebensdauer möglichst hoch zu halten, fällt das Thermostat stetig in einen Tiefschlaf.

Verhalten eines normalen Thermostates

Hat man an den Standardeinstellungen nichts verändert, so wacht das Thermostat aller 900 Sekunden (was 15min entspricht) auf und fragt:

„puh hey moin Fibaro Gateway – hab ich was verpasst?“

Meistens sagt das Gateway:

„nichts – schlaf weiter“

Danfoss Thermostat so:

„okay -rrrzzzz pffff rrrrzzz pffff“

Wenn nun aber der Heizplan, wie im Beispiel 19 Uhr eine Änderung der Temperatur erkennt, so merkt sich das Fibaro Home Center, das eine Änderung ansteht. Wenn das Thermostat dann wieder aus seinem Schlaf erwacht und das Gateway fragt ob es etwas Neues gibt, dann wird das Gateway antworten.

„ja- erhöhe die Raumtemperatur auf 19,5°C“

Da Z-Wave eine zwei Wege Kommunikation mit Rückkanal ist, wird das Thermostat brav bestätigen, das es dass Kommando verstanden hat:

„hab ich kapiert, wird gemacht – 19,5°C Sir!“

Die 15min Aufwachzeit könnten im ungünstigsten Fall also dazuführen, das dass Thermostat 17:59 Uhr aufwacht, wenn es keine Änderungen gibt und so weitere 14 Minuten vergehen bis es wach wird und die neue Temperatur übermittelt bekommt, welche bereits 18Uhr gesetzt wurde.

Fibaro Home Center - Thermostat dem Raum zuordnen Heizplan

Fibaro Home Center – Thermostat dem Raum zuordnen

Diese Aufwachzeit kann man verkürzen und zwar im Menü unter „Module  > das Danfoss Thermostat auswählen > Tap „Erweitert“ unter „Aufwachintervall (s): .

Fibaro Home Center - Danfoss Thermostat Aufwachzeit

Fibaro Home Center – Danfoss Thermostat Aufwachzeit

Desto kürzer die Aufwachzeit, desto öfter meldet sich das Thermostat am Fibaro Home Center – aber verkürzt damit auch die Batterielebensdauer.

Verhalten eines Thermostates mit FLiRS

Ein anderes Verhalten würde natürlich ein Thermostat mit FLiRS an den Tag legen. Solch ein Thermostat haben wir euch letztens hier auf siio vorgestellt: Z-Wave Thermostat mit FLiRS

Sollte sich hier die Temperatur über den Heizplan ändern oder manuell geändert werden, dann wird dieser Befehl direkt an das Thermostat übertragen:

Heyyyyy Thermostat, wach mal kurz auf. Habe eine neue Einstellung für dich: Stell dich auf 23°

Darauf würde das Thermostat dann folgendes antworten:

Alles klar, wird sofort erledigt.

Hier wird also das Thermostat direkt durch den Befehl des Gateways aufgeweckt und nicht durch den automatischen WakeUp. Dies haben wir euch aber bereits in den entsprechenden Artikel zu FLiRS und dem Thermostat erläutert :)

Das wars schon – wie gesagt, wenn man einmal hinter die Logik gestiegen ist, dann ist der Heizplan schnell erstellt. Wenn du jetzt noch mehr Energie sparen möchtest, indem du die Temperatur absenkst, sobald das Fenster geöffnet wird – dann kannst du hier in unserem Fibaro-Forum weiterlesen: Fibaro Heizungssteuerung mit Fensterkontakt LUA

Inzwischen haben wir die Funktion: „Heizung zu wenn Fenster auf“ weiterentwickelt. Das entsprechende Tutorial findest du hier: Fibaro Heizung aus bei Fenster auf – so sparst du bares Geld!

[youtube url=“https://www.youtube.com/watch?v=OEb6pUhypmI“ fs=“1″]


Alle Guides findet Ihr hier:

  1. Zeitgesteuerte Szenen
  2. Trigger einer Szene
  3. Trigger auswerten
  4. Globale Variablen
  5. Heating Panel/Heizplan (Dieser Artikel)

About The Author
boomx
boomx
Moin, ich bin Daniel, Anwendungsentwickler von Beruf. Hier auf siio unterstütze ich die Kollegen bei der Programmierung mit LUA, bzw. bei der Integration von neuen Netzwerkgeräten und schreibe Tutorials rund um das HomeCenter 2 von Fibaro, welches ich auch privat im Einsatz habe.
  • w_viking
    13. Februar 2017 at 9:54

    Hallo,
    das ist alles gut und schön, aber in der Praxis ist es wiederum ein wenig komplizierter: Nicht jedes Familien Mitglied hat Zugriff auf die Heizungssteuerung (es ist auch gut so). Nur, wenn der Admin mal nicht Zuhause sein soll und die Heizung lauwarm ist, kannst am Thermostat so viel die Knöpfe drücken die Heizung wird aber nicht wärmer. Gibt es die Abhilfe, wo man die Bedienung am Thermostat direkt als Master definiert?

  • Christian
    Christian
    14. Februar 2017 at 12:46

    Super Anleitung, danke.

    Das Heating Panel scheint allerdings in der Version 4.110 (und auch davor) einen Fehler zu haben: Wenn die Nachtzeit nach Mitternacht liegt, wird die Nachttemperatur trotzdem schon ab 0:00 Uhr angewendet.

    Das HC kommt nicht damit zurecht, wenn eine Schaltzeit von der Zahl her kleiner ist als die vorherige Schaltzeit, also mit Nachtzeiten nach Mitternacht. Auch ist die Logik im Panel uneindeutig, denn die für einen Wochentag eingestellte Nachtzeit 1:00 Uhr, ist ja entweder schon am nächsten Wochentag, oder wäre die erste Schaltzeit des Tages, also die Zeit für den Morgen.

    Ab Mitternacht wird es also immer kalt. Oder habt ihr eine Lösung dafür gefunden?

  • Chm
    10. Oktober 2017 at 0:35

    diesen Fehler habe ich auch festgestellt. Gibt es da schon eine Abhilfe ????? Oder abwarten bis ein Update kommt???

Leave a Response