IKEA: SOLSTRÅLE bietet neue Ladestation für E-Autos, Ingka baut mehr Solaranlagen

IKEA: SOLSTRÅLE bietet neue Ladestation für Elektroautos, Ingka baut neue Solaranlagen
Geschrieben von Marcus

Ingka Investments, eine Investmentgesellschaft des IKEA-Gründers Ingvar Kamprad, will kräftig in die Energiewende in Deutschland investieren. Wie das Unternehmen bekanntgegeben hat, will man für 340 Millionen Euro neue Photovoltaik-Anlagen in Deutschland und Spanien bauen.

Insgesamt neun Projekte des Solakraft-Spezialisten ENERPARC sind geplant. Die Energiekapazität der neuen Solar-Parks setzt sich aus 300 MW verteilt auf vier Projekte in Deutschland sowie 140 MW verteilt auf fünf Projekte in Spanien zusammen. So soll erreicht werden, dass zukünftig alle IKEA-Einrichtungshäuser und Lager in den beiden Ländern mit Solarenergie versorgt werden. Bereits jetzt sind viele Filialen von IKEA mit PV-Anlagen ausgestattet.

Aber nicht nur für die eigenen Möbelhäuser nutzt man grünen Strom, sondern verkauft diese auch an seine Kunden. Bereits seit geraumer Zeit bietet man zusammen mit dem schwedischen Photovoltaik-Spezialisten Svea Solar unter dem Namen SOLSTRÅLE eine Photovoltaik-Anlage sowie einen eigenen Batteriespeicher zu erschwinglichen Preisen an. Künftig versorgt man interessierte Kunden auch mit einer Ladestation. Über sie lassen sich E-Autos bequem mit Solarenergie aufladen.

Diesen Blogpost hat geschrieben ...

Marcus

Der Neue im Team. Als begeisterter "Smart-Homer" habe ich große Freude daran, immer neue Technologien kennenzulernen und in mein tägliches Leben zu integrieren - aber nur da, wo es Sinn macht...

Gib deinen Senf dazu!