0

HowToFix: ZWay und Fibaro Rauchmelder

by AlphaX221. Februar 2016

Hier erkläre ich dir, wie du in der neuen ZWay 2.2.0 Version, mit einem kleinen Fix den Fibaro Rauchmelder verwenden kannst.

Bereits vor einiger Zeit hatte ich von meiner kleinen Odysee berichtet, als es darum ging meinen Fibaro Rauchmelder der zweiten Generation (FGSD-002) mit ZWay einzurichten. Damals hatte ich mich noch über die wahnsinnig vielen Elemente auf der Oberfläche gewundert, doch seit den ersten Testversionen auf dem Weg zur Version 2.2.0 war plötzlich Schluss und es erschienen nur noch 3 Elemente, die zudem nicht wirklich nützlich waren! Wie sich das fixen lässt, erkläre ich euch in diesem kleinen HowToFix!

Das Problem

Grundsätzlich nochmal zum Problem: Bis zur Version 2.1.2-rc2 wurden alle Elemente des Rauchmelders korrekt angezeigt und waren damit auch korrekt in der API ansprechbar, ab einer späteren RC-Version waren plötzlich nur noch 3 Elemente vorhanden, nämlich: Temperatur, Testalarm und Hitzealarm! Erst dachte ich, dass es sich um einen Fehler der RC-Version handelt, doch weit gefehlt, auch in der finalen 2.2.0 und nun in der stabilen 2.2.1 ist der Fehler noch immer nicht behoben.

Der Hintergrund

Die Lösung ist eigentlich ganz trivial. Dazu ein kleiner Hintergrund-Exkurs, die Firmware des Rauchmelders meldet tatsächlich mehr als heute nötig wäre, so werden auch Elemente nach einem älteren Z-Wave Standard übermittelt. Es ist anzunehmen, dass Fibaro auch mit älteren Gateways kompatibel bleiben möchte. Doch damit diese Elemente nicht unnötig auf der ZWay-Oberfläche erscheinen, werden sie herausgefiltert, jedoch werden im Moment auch durchaus gewünschte Elemente herausgenommen. Also passen wir den Filter entsprechend an!

Die Lösung

WIchtig ist eigentlich nur, dass Ihr SSH-Zugang habt zum Raspberry, WD-MyCloud, oder Popp Gateway. Windows Nutzer kommen am einfachsten, wenn Sie das Programm WinSCP nutzen, Linux User können die gleichen Schritte auch per Terminal und z.B. nano umsetzen. Theoretisch könntet ihr auch die microSD Karte entfernen und die Bearbeitung vornehmen!

Schritt 1:

Navigiert zu folgender Datei:

/opt/z-way-server/automation/modules/ZWave/postfix.json

Schritt 2:

Öffnet die Datei (WinSCP hat einen eingebauten Editor) und sucht den Fibaro Rauchsensor, der entsprechende EIntrag sollte etwa so aussehen:

„id“: „6“,

„p_id“: „271.3074.4098“,

„product“: „Fibaro Smoke Sensor“,

„preInterview“: [],

„postInterview“: [

„preventDeviceCreation(0,156, {});“,

„preventDeviceCreation(0,113, { ‚1‘:[3], ‚7‘:[], ‚8‘:[], ‚9‘:[] });“

Schritt 3:

Löscht jetzt in diesem Abschnitt die komplette letzte Zeile raus, welche hier zitiert ist, also:

„preventDeviceCreation(0,113, { ‚1‘:[3], ‚7‘:[], ‚8‘:[], ‚9‘:[] });“

Außerdem wichtig das Komma am Ende der Zeile zuvor!

Schritt 4:

Speichert das ganze und startet den Raspberry neu. Sollten immer noch nicht alle Elemente da sein, dann könnt ihr über die Experten-Ansicht ein erneutes Interview durchführen, oder das Gerät einmal Exkludieren und komplett neu inkludieren! Spätestens jetzt sollte es rund laufen! Insgesamt sollten nun wieder 6 Alarm-Elemente und die Temperatur vorhanden sein!

Rauchmelder_Elemente_2.2.1

Schlusswort:

Wer nicht alle Elemente braucht, kann jetzt natürlich auch in der Oberfläche die ausblenden Funktion nutzen. Aber immerhin sind die Elemente grundsätzlich da und es kann jeder selbst entscheiden! Außerdem sei noch erwähnt, dass Ihr euch mittlerweile SMS-Nachrichten im Alarm-Fall senden lassen könnt! Über den ZWay App-Store gibt es einen neuen Dienst der auf den Namen „Pushover“ hört und dies kostenfrei ermöglichen soll. Selbst getestet habe ich es allerdings noch nicht – wenn jemand bereits Erfahrungen sammeln konnte – bitte in die Kommentare damit!

Pushover Wer möchte, kann die Datei mit fertiger Änderung auch hier herunterladen. (Bitte entpacken!)

siio-App
About The Author
AlphaX2
AlphaX2

Leave a Response