0

ILIFE A8: Reinigung mit Kamera-Navigation und i-Voice Sprachausgabe

by crazykevin27. August 2018

In den letzten Wochen habe ich euch einige Saugroboter von ILIFE wie zum Beispiel den V4 sowie den V80 vorgestellt. Vom Einsteiger- bis zum Premium-Modell ist die Produktpalette sehr vielseitig und gut aufgestellt. Heute möchte ich euch ein neues Premium-Modell vorstellen: den ILIFE A8. Der A8 ist der erste Saugroboter von ILIFE, der mit einer 360 Grad-Kamera ausgestattet ist. Der A8 scannt außerdem mit der neuen PanoView-Funktion den Raum und erstellt je Reinigungsvorgang eine virtuelle Karte eurer Wohnung. So wird das Reinigen noch genauer und gründlicher. Das habe ich mir in der Praxis mal genauer angesehen.

360 Grad PanoView-Kamera

Design

In schicker Hochglanz-Klavierlack-Optik ist der A8 ein edler Hingucker. Auf den zweiten Blick erkennt man die Ähnlichkeit mit dem A6. Hier wurde wohl das Gehäuse und der Unterbau des A6 verwendet, immerhin muss man das Rad ja auch nicht ständig neu erfinden. Unter der „Haube“ hat sich beim A8 allerdings einiges getan. Was das ist, das schauen wir uns in meinem Video einmal genauer an: A8 Unboxing & Funktionen

Kamera & Navigation

Das Herzstück des A8 ist die auf der Oberseite angebrachte 360 Grad Panorama-Kamera. Mit der PanoView-Kamera scannt der A8 mittels CV-SLAM Algorithmus vor jeder Reinigung die Decke eurer Wohnung, legt eine virtuelle Karte an und reinigt Bahn für Bahn so effektiv wie möglich – laut Hersteller auf 2mm genau.

Quelle: iliferobot.com

i-Voice

Eine weitere Neuerung ist, dass der A8 eine Sprachausgabe besitzt. Mittels i-Voice teilt euch der Sauger mit, was er gerade macht, wie zum Beispiel, wenn er die Reinigung startet, beendet oder unterbricht, weil unter Umständen der Akku leer ist, diese aber nach dem Aufladen fortgesetzt wird. Ebenfalls werdet ihr darüber informiert, sollte zum Beispiel der Staubbehälter geleert werden oder eine Fehlfunktion durch beispielsweise eingesaugte Gegenstände vorliegt.

Quelle: iliferobot.com

 

Reinigungsmodi

Kommen wir nun zur wichtigsten Funktion, der Reinigung. Bei den Reinigungsmodi ist man beim Bewährten geblieben, soll heißen: Auto, Edge, Spot und Max.

Auto – Im Auto-Modus dreht sich der A8 jeweils in 90 Grad Schritten und legt eine virtuelle Karte euerer Wohnung an, bevor er diese mit einer sehr hohen Genauigkeit abarbeitet. Bis zu 160 Minuten saugt der A8, bevor es zurück zur Basis zum Aufladen geht. Sollte eure Wohnung in dieser Zeit nicht fertig gereinigt worden sein, merkt sich der A8 die nicht-gesaugten Stellen und holt die Reinigung nach dem Aufladen nach – der Aufladevorgang kann bis zu 300 Minuten dauern.

Kante (Edge) – Bei den letzten Modellen hieß dieser Modus noch Edge, hier wurde nun der Begriff, nicht aber die Funktion geändert. Startet ihr den A8 im Kanten-Modus, sucht sich der Sauger die erste Kante, die er findet und fährt im Anschluss alle Kanten ab, die er erreichen kann. Die Fläche des Raumes selbst wird also nicht gereinigt.

Spot – Im Vergleich zum V80 gibt es hier eine kleine Veränderung. Startet man den A8 an einer stark verunreinigten Stelle, fährt der A8 ein kleines Rechteck ab, welches er pro Runde immer größer werden läßt. Das ganze macht er nach Erreichen einer bestimmten Größe auch wieder anders herum und zieht das Rechteck pro Runde wieder kleiner. Gereinigt wird ca. 1qm.

Max – Der Max-Modus ist auch hier der Turbo für die Reinigung. Soll ein Teppich einmal tiefengereinigt werden, so drückt man kurz im Betrieb zusätzlich die Max-Taste. Nach einer kurzen Sprachansage hört man, das der A8 ein wenig lauter wird und der „Turbo“ also aktiviert wurde.

Sollte es während der Reinigung zu einem leeren Akku kommen, meldet sich der A8 pflichtbewusst und teilt mit, dass der Akku leer ist und die Reinigung unterbrochen wird. Nach dem Aufladen wird dann wie bereits erwähnt an der Stelle fortgesetzt, an dem der A8 den leeren Akku gemeldet hat.

Quelle: iliferobot.com

Staubtank & Filter

Der A8 besitzt einen 300ml Staubtank. Im Staubtank wird gleich 3x gefiltert. Das bedeutet, eine Art Siebträger macht den Anfang und filtert grobe Teile aus. Danach folgt der Schwammfilter, in dem schon einiges hängen bleibt-  wie ihr im Bild sehen könnt. Am Ende reinigt der Feinpartikelfilter die angesaugte Luft noch einmal. Für Hausstauballergiker ist es natürlich sehr angenehm, dass der Staub aus dem A8 nicht einfach ungefiltert wieder abgleitet wird. Ist der Staubtank einmal voll, meldet der A8 dank i-Voice, dass dieser geleert werden möchte.

Wenn man denkt das das Büro sauber ist…

Bürstenmodul

Im Lieferumfang des A8 ist neben zusätzlichen Seitenbürsten und einem zusätzlichen Feinpartikelfilter ebenfalls eine zweite Bürste. Ihr habt die Wahl zwischen einer Borstenbürste für Teppiche oder der Gummi-Lamellen-Bürste für Hartböden wie Parkett, Laminat & Fliesen. In wenigen Handgriffen ohne Werkzeug ist die Bürste getauscht.

Fernbedienung

Bei der Fernbedienung ist mir natürlich sofort aufgefallen, dass diese eine 24-Stunden-Anzeige besitzt. Die Programmierung erfolgt übrigens komplett über die Fernbedienung. Mit den Pfeiltasten könnt ihr den A8 aber auch manuell zu einer gewünschten Stelle fahren lassen und z.B. die Spot-Reinigung aktivieren.

Spezifikationen

Die Abmessungen des  A8 betragen 31 x 31 cm mit einer Höhe von 7,2 cm. Gewicht 2,7 kg. 36 Sensoren (siehe Gyro-, Absturz- und Anstoss-Sensoren) verhindern, dass eure Möbel während der Reinigung beschädigt werden – oder das der A8 selbst zu Schaden kommt. Die 360 Grad PanoView Kamera hat eine Längenwahrnemung von ca. 12 Metern. So können auch große Räume sehr genau gereinigt werden – laut Hersteller bis auf 2 mm genau. Die Reinigungszeit beträgt bis zu 160 Minuten, die Aufladezeit bis zu 300 Minuten. Als Akku wurde übrigens ein 2600mAh Lithium-Ionen Akku verbaut. Die Arbeitsspannung beträgt 14,4 V.

 

Fazit

Ich finde, mit dem A8 hat ILIFE wieder einen guten Sauger ins Rennen geschickt. Edle Klavierlack-Optik und die beiden neuen Funktionen, siehe PanoView Navigation sowie i-Voice machen den A8 zu einem schicken Begleiter im Alltag, der einem das lästige Staubsaugen abnimmt. Ich habe für diesen Artikel auch Video- und Fotoaufnahmen im Büro gemach –  meine Kollegen zeigten sich sehr interessiert. Kein Wunder, dass es bereits jetzt schon eine Warteliste gibt, um das Gerät überhaupt testen zu dürfen. Ich bin gespannt, ob ich den A8 jemals wiedersehen werde ;-)

Der A8 ist im Onlinehandel in schwarz und auch in braun erhältlich und kostet derzeit 399 Euro. Für die Funktionen, die der A8 an Bord hat, ist es meiner Meinung definitiv ein super Produkt. Andere am Markt erhältliche Saugroboter mitsamt Kamera-Navigation schlagen meist mit dem doppelten Preis zu Buche.

Itaricon
About The Author
crazykevin
crazykevin
Hallo...Ich bin Kevin. Ich interessiere mich sehr für Hausautomatisierung und Multimedia. Bei der Hausautomatisierung nutze ich den homee von Codeatelier. Vor einger Zeit habe ich den Umstieg zu Apple gewagt. Amazon`s Alexa ist ebenfalls zur Automatisierung meines smarten Home im Einsatz.

Leave a Response