Ultenic U11 – Akku Handstaubsauger mit Tierhaarbürste und Ständer

Geschrieben von crissxcross
Popp Zigbee Thermostat Banner
  • Bedienung
  • Funktionsumfang
  • Installation
  • Nutzen
  • Preis/Leistung
4.5

Zusammenfassung

Wer seinen Haushaltshelfer gut verstaut wissen will, der wird die freistehende Halterunmg für den Akkusauger zu schätzten wissen.
Dank dem vielen beiliegenden und optionalem Zubehör, ist der Ultenic U11 eine gute Wahl für all jene mit Vierbeinigen Freunden in der Wohnung und Haus.

Pro

  • gute Verarbeitung
  • gute Saugleistung
  • freistehende Halterung sorgt für Ordnung
  • Halterung mit Fach für Zweitakku
  • motorisierte Bodenbürste mit LEDs
  • motorisierte Polsterbürste
  • Automodus mit Teppicherkennung
  • Schmutzbehälter leicht zu entleeren

Kontra

  • Halterung ohne Kabelmanagement

Ein weiteres „Problem“ gegen unsere geliebte Sauberkeit heißt „Buddy“, ist ein Mops Beagle Mischling und verliert 3x im Jahr viel Fell im Haus.
Beide Probleme soll der Akkuhandstaubsauger U11 von Ultenic wett machen.

Er kommt mit einer freistehenden Halterung für den Akkusauger und allem Zubehör.

umfangreiches Zubehör – Ultenic U11

Und in dem optionalen Zubehör findet sich auch eine Tierhaarbürste. Wie gut diese Buddy vom Winterfell befreit und was der Akku-Staubsauger für 199 Euro taugt, das habe ich mir in den letzten Tagen angesehen.

Tierhaarbürste für Akku Staubsauger

Transparenzhinweis: Das Gerät wurde mir für den Testzeitraum kostenlos und ohne Auflagen vom Hersteller zur Verfügung gestellt. Ultenic hat keinerlei Einfluss auf diesen Beitrag genommen, er entspricht meiner subjektiven Meinung zu dem Produkt.

#Ähnlichkeiten

Recht auffällig ist das identische Design des Ultenic U11 zu dem von mir hier im Januar diesen Jahres getesteten Proscenic P11. Zufall ist das nicht, denn Ultenic ist ein junges Schwesterunternehmen von Proscenic. Die Akku-Staubsauger sind daher nicht nur in Design, sondern auch Funktion identisch.

Proscenic P11 und Ultenic U11 auf einen Blick

Komischerweise weist der Proscenic P11 seine Saugleistung mit 26.000 PA aus, während die Schwester Ultenic U11 1.000 PA weniger angibt.

Aber auch in Punkto Zubehör gibt es Unterschiede.

#unboxing

Wie schon bei dem Proscenic P11, ist auch hier bei dem Ultenic U11 der Lieferumfang recht großzügig. Durch die freistehende Halterung sind im Karton des U11 sogar noch mehr Teile.

Lieferumfang Ultenic Akkustaubsauger

Neben dem Akku-Staubsauger, dessen Akku übrigens mit einem „Klick“ entnehmbar ist, liegen noch verschiedene Bürstenaufsätze bei.
Zum einen natürlich der motorisierte Bodenaufsatz und das dazugehörige Verlängerungsrohr. An der Front der Bodendüse befinden sich 4 LEDs.

4 LEDs an der Front

Das ist nicht dafür gedacht, dass man ab sofort im Dunkeln saugt, sondern ist eine tolle Funktion beim Saugen unter Couch, Essbank, Kinderbett und so weiter.
So lässt sich die Bodendüse bestens navigieren.

LEDs zeigen unter Möbeln den Schmutz

Jene kann über das Gelenk um 90 Grad nach vorne und um 180 Grad nach links und rechts gedreht werden.
Auch hier identisch zum Proscenic – bei welchem ich nun aus meiner Langzeiterfahrung sagen kann, dass das Gelenk an der Bodendüse heut noch wie am ersten Tag funktioniert. Nichts ist ausgeschlagen oder zeigt sonstigen Verschleiß.

Dank Gelenk kommt Bodendüse gut unter Möbel und in Ecken

Gleiches gilt auch für die Steckverbindungen. Alle Teile werden zusammengesteckt und können durch Drücken der farblich markierten „Einraststellen“ wieder gelöst werden.
Auch diese machen nicht nur auf dem ersten Blick, sondern auch noch nach längerer Zeit einen sehr soliden Eindruck.

Alle Teile werden einfach zusammen gesteckt

Weiterhin als Zubehör im Lieferumfang des Ultenic U11 sind:

  • Eine Fugendüse
  • eine runde Polsterbürste

Sowie eine elektrische Polsterbüste. Jene ist wirklich praktisch für die Auto-Innenreinigung am Samstag-Vormittag. Und auch Tierbesitzer, dessen Lieblinge auch mal auf die Couch dürfen, werden diese zu lieben wissen.

Fugendüse im Einsatz

Durch die elektrisch rotierende Walze in der Minibürste, bekommt man Polster wirklich gut von (Tier-) Haaren befreit.

Anders als beim Proscenic P11 liegt hier beim Ultenic U11 keine kleine Ladestation für den Akku bei, welche an die Wand gedübelt gleichzeitig die Staubsaugerhalterung ist.

Jenes war in meinem Test des P11 mein größter Kritikpunkt.
Denn durch die Hebelwirkung des nur 1,8kg leichten Akku-Staubsaugers durch das nach vorn kippen führte dazu, das die Halterung nicht sehr lange an der Wand blieb. Zurück blieben zwei unschöne Löcher.

Im Lieferumfang auch: eine freistehende Halterung

Besser gelöst wird das Thema „Verstauen“ definitiv vom Ultenic U11.
Hier gibt es eine freistehende Halterung, inklusive Aufbewahrungsmöglichkeiten für das Zubehör dazu.
Auch das fehlte beim P11.

#Kein Bohren nötig

Die Halterung des U11 besteht aus einer runden Plastik-Bodenplatte. Beim Auspacken dieser hatte ich so meine Zweifel, ob diese den Ständer samt Akku-Staubsauger stabil halten würde.
Dies erwies sich nach dem Zusammenbau aber als überflüssige Bedenken.

Danach werden zwei Alu-Hülsen eingesteckt. Als Verbinder dieser zwei dient die Zubehörhalterung.

Alle Teile sind einfach zusammengesteckt – kein Schrauben

Oben auf wird dann die Halterung für den U11 Akku-Staubsauger gesteckt, in welchen dieser eingehangen und über zwei Kontakte geladen wird.

Halterung für Akkusauger und Zubehör

Oben ist die Halterung offen. Hier passt ein zweiter Akku hinein, den man optional nachkaufen kann. Auch dieser wird in dieser Ablage geladen. Das ist echt smart gelöst!

Fach für Zweiakku inklusive Aufladung

Der austauschbare Akku ist meiner Meinung nach, mit eine der größten Stärken des Ultenic sowie natürlich auch vom baugleichen Proscenic P11.

Halterung mit Zubhebör und Akkustaubsauger

Damit der Staubsauger und auch der optionale Zusatzakku oben im Fach mit Spannung versorgt werden können, muss noch das beiliegende Netzteil angesteckt werden.

Eine Kabelführung an der Halterung wäre schön gewesen

Hier hätte ich mir eine elegantere Lösung gewünscht, damit das Kabel nicht „herumschlabbert“.

Dann würde das Ganze deutlich aufgeräumter aussehen. Ich denke hier an eine ähnliche Lösung wie es Ultenic ja bereits im Staubsauger- (Verlängerungs-) Rohr umgesetzt hat.
Auch dort wird die Stromversorgung durch das Rohr geführt und per Steckverbindung hergestellt.

Kurzum kann man bis hierhin sagen: Der Ultenic sieht gut aus und ist gut verarbeitet. Es sind keine Lackfehler oder Pressfahnen am Kunststoff zu sehen und auch die Spaltmaße passen durchgehend.

Gute Verarbeitung des Staubsaugers

Qualitativ an dieser Stelle ein Pluspunkt und die durchdachte, freistehende Halterung ist das i-Tüpfelchen.

Einziger Unterschied zum Proscenic in Punkto Zubehör: Auf den Wischaufsatz müssen wir beim Ultenic U11 verzichten.
Einzeln nachzukaufen gibt es diesen Aufsatz nämlich leider nicht.

#im Alltag

Im Alltag ist der Ultenic U11 eine gute Ergänzung zum sonst vollautomatisch wuselnden Saugroboter.
Dank der freistehenden Halterung ist er schnell Griffbereit, um punktuell – oder ganzflächig die Wohnung zu reinigen.

Im Automodus, in welchem der U11 startet, wenn man ihn über den Pistolengriff einschaltet, hält der Akku gute 30 Minuten.

Wechselbarer Akku und Pistolengriff

In jenem Modus erkennt der Akku-Staubsauger Teppichböden und erhöht automatisch die Saugleistung. Der Geräuschpegel entspricht in diesem Modus einem normalen Akku Staubsauger und ist okay. Bei höchster Saugleistung wird’s dann doch sehr laut.

Erkennt Teppichböden und erhöht automatisch die Saugleistung

Während des Saugens muss der Pistolengriff nicht dauerhaft gedrückt werden, wie es beispielsweise bei den Dyson Modellen der Fall ist.
Durch 1x drücken wird der Ultenic aktiviert, ein weiteres Mal drücken schaltet den Akkusauger aus.

Saugleistung kann per Touchdisplay variiert werden

Die Saugleistung kann per „Fingertipp“ auf dem Touchdisplay in 3 Stufen eingestellt werden:

  • Geringe Saugleistung
  • Auto
  • Hohe Saugleistung.
Fugendüse mirt Verlängerung im Einsatz

Die Saugdauer beträgt dabei:

– Ca. 53 Minuten bei geringer Saugleistung
– Ca. 30 Minuten im Automodus
– Ca. 20 Minuten bei höchster Saugleistung

Ist der Akku leer, dauert ein Ladevorgang etwa 2,5 Stunden, oder man greift einfach zum Zweitakku der währenddessen in der freistehenden Halterung geladen wurde.So ein Zweitakku kostet derzeit bei Amazon knapp 50 Euro.

Auch Fehlermeldungen erscheinen auf dem Display

Das Reinigungsergebnis kann sich sehen lassen- wobei angemerkt sei, dass wir im gesamten Haus Hartböden haben.
Aber auch auf Langflorteppichen war das Reinigungsergebnis gut- hier erkannte der Ultenic U11 den Teppich zuverlässig und schaltete die Saugleistung automatisch hoch.

Das Entleeren des Ultenic U11 ist fix gemacht. Dazu kann der Staubbehälter unten geöffnet werden und der Schmutz einfach in den Mülleimer geschüttet werden. Soweit in der Theorie. Die Hundehaare hängen leider meist fest im Filter und rieseln nicht so einfach heraus.

Einfaches Entleeren des Schmutzbehälters

Dafür kann man aber den Schmutzbehälter auch vom Ultenic lösen, indem man die beiden farblich markierten Knöpfe drückt, um ihn auszurasten.
So lässt sich der Schmutzbehälter inklusive Filter für eine intensive Reinigung auch komplett zerlegen.

Behälter und Filter können komplett zerlegt werden

Der Behälter und auch die Filter können ausgewaschen werden.
Neue HEPA Filter kosten im 3er Set knapp 17 Euro.

Markierungen helfen beim Zusammenbau

Beim Zusammensetzen der Filter in den Schmutzbehälter helfen kleine Nippel als Markierung am Behälter.

Auch die Bodenwalze lässt sich gut reinigen

#Tierhaarbürste

Ein tolles „Bon-Bon“ für Hundebesitzer ist die optional erhältliche Ultenic Tierhaarbürste für 25 Euro.
Mit dieser kann der vierbeinige Liebling, wie mit einer üblichen Tierhaarbürste durchgekämmt werden.

Tierharbürste für den Akkustaubsauger

Durch Drücken des Knopfes an der Bürste werden die Haarbüsche dann nach oben geschoben und vom Ultenic abgesaugt.
So muss der Ultenic auch nicht die ganze Zeit während des Striegelns eingeschaltet sein.

Wenn der Staubsauger ausgeschaltet ist gefällt auch das striegeln

Unser Mops-Beagle Mischling Buddy findet es deutlich entspannter, ohne der Akkusauger-Geräuschkulisse gebürstet zu werden.

#Fazit

Wer die Wischfunktion des baugleichen Proscenic P11 nicht zwingend benötigt, der kann beherzt auf das Schwestermodell, den Ultenic U11 zurückgreifen und bekommt on Top eine freistehende Halterung, welche nicht nur den Akku-Handstaubsauger aufbewahrt.

Auch die Zusatzbürsten und sogar ein Zweitakku finden in der Halterung Platz.
Im Alltag schlägt sich der U11 fantastisch und bietet ausreichend Akkuleistung um eine 80 m²-100 m² entspannt zu reinigen.
Das Reinigungsergebnis kann sich dabei sehen lassen.

Für 199 Euro bekommt man einen solide verarbeiteten Akku-Handstaubsauger mit guter Akkulaufzeit und danke 25.000 PA einen sehr guten Reinigungsergebnis

Diesen Blogpost hat geschrieben ...

crissxcross

Chris, Gründer und Blogger von siio.
Gelernter IT-Systemelektroniker, seit vielen Jahren beruflich als Produktmanager im Smart Home unterwegs. Technikverliebter Familienvater, Apple Fan. Nach einigen Jahren Stadtleben wieder froh auf dem Land zu sein.

Gib deinen Senf dazu!