98

Devolo Home Control – siio macht dich smart

by crissxcross26. Februar 2017

Du willst endlich mit einem eigenen Smart Home System loslegen? Dann musst du diesen Artikel lesen, wir verlosen ein kompletes Devolo Home Control System.

Vielleicht liest du schon lange auf siio mit, aber konntest dich bisher selbst noch nicht für ein Smart Home System entscheiden? Oder du schon ein System und hast eine Schwäche für Technik, probierst gern neue technische Spielereien aus? Egal wie – hier bist du richtig, denn wir suchen wieder Tester & Blogger.

Siio.de möchte euch gern die volle Breite des (deutschen) Smart Home Marktes präsentieren. Die Theorie und die Hersteller Marketingtexte reichen uns dabei ganz sicher nicht aus – wir wollen selbst testen! Und das haben wir schon mit so einigen Systemen gemacht, wie Ihr auf unserer Übersichtsseite sehen könnt.

Devolo Home Control System – gewinne & blogge

In unseren Testberichten können wir meist nur unsere ersten Eindrücke von dem jeweiligen System vermitteln. Wie gut lässt sich die Oberfläche bedienen, wie einfach können neue Geräte hinzugefügt – und wie neue Szenarien und Regeln erstellt werden?
Aber auch das reicht uns noch nicht. Wir wollen euch auf siio.de vor allem zeigen, wie sich die Systeme im Alltag bewähren und welche coolen Funktionen die neuen Updates bringen.

Das Daniel und ich viel über Fibaro berichten wird euch sicher aufgefallen sein – auf siio gibt es aber noch:

Aber der „Smart Home Dschungel“ im deutschen Markt ist extrem groß. Gern würden euch ein noch breites Spektrum an Systemen hier im Blog ausführlich präsentieren.

Deswegen suchen wir dich!

Eine(n) technikbegeisterte(n) Leser(in), der/die Ihr Smart Home mit einem Devolo Home Control sowie weiteren passenden Komponenten einrichtet, im Alltag testet und uns davon hier im siio Blog berichtet. 

Devolo Home Control System – gewinne & blogge

Das tolle dabei: Gemeinsam mit Devolo schenken wir dir deine Testausstattung, bestehend aus einem Devolo Home Control Starterkit (inkl. der Zentrale), sowie noch weiteren Z-Wave Smart Home Komponenten:

Einen ersten Eindruck zum Devolo Home Control System bekommst du hier in unserem Review.
Seit diesem Testbericht sind aber so unglaublich viele neue Geräte und vor allem Funktionen hinzugekommen. So kannst du mit Hilfe von Amazon´s Alexa mit deinem Devolo Smart Home sprechen! Vielleicht kannst du uns ja bald erzählen, wie gut oder schlecht das im Alltag funktioniert?
Devolo ist „das Smart Home zum selber machen“. Wenn Do-it-yourself dein Lebensmotto ist, dann gehörst du und das Devolo Smart Home System doch quasi zusammen – oder? Also los, mach mit!

Devolo Home Control Syste – gewinne & blogge

Und so sieht dein Beitrag später im siio.de – SmartHome Blog aus:

  • Du lieferst uns einen schriftlichen Erfahrungsbericht mit einer Mindestlänge von 800 Wörtern (unsere Blogger stehen dir dabei auch gern mit Rat und Tat zur Seite)
  • Screenshots und Fotos nutzt du zur besseren Illustrierung
  • Den fertigen Artikel sendest du uns bis spätestens 22.04.2017 zu
  • Noch im April 2017 wird dein Artikel, natürlich mit deinem Namen oder Nickname als Autor, bei uns im siio.de SmartHome Blog veröffentlicht

Natürlich würden wir uns sehr freuen, wenn du Spaß an deinem neuen Smart Home und dem bloggen findest – Werde ein Teil des siio Teams und zeige den Lesern, was du alles mit dem Devolo Smart Home umgesetzt hast!

Warum willst gerade Du dieses Devolo Smart Home Paket gewinnen und im siio.de Blog darüber berichten? Erzähl uns deine Geschichte – hier in den Kommentaren. Die beste Begründung gewinnt! Die Teilnahmebedingungen findest du hier.

Das Gewinnspiel läuft bis zum 11. März 2017 – 21Uhr. Der Rechtsweg ist natürlich ausgeschlossen. Wenn Du teilnehmen möchtest, stell bitte sicher, dass Du eine korrekte Email-Adresse angibst, unter der wir Dich bei Gewinn auch erreichen können. Der Gewinner wird bis zum 15.März.2017 via eMail benachrichtigt.

About The Author
crissxcross
crissxcross
Hi, ich bin crissxcross, gelernter IT-Systemelektroniker. Beruflich arbeite ich als Produktmarketing-Manager im Bereich Smart Home. Auch privat interessiere ich mich für Smart Home und bin selbst Hausautomatisierer :-) Falls ich nicht vor dem Monitor sitze fotografiere ich gern und bin ein großer Apple Fan.
98 Comments
  • Björn Pfeiffer
    26. Februar 2017 at 17:57

    Hallo, wir stephanie, Tom (20 Monate) und ich hsben anfang des Jahred unsere Wohnung gekauft. Aktuell sind wir noch in der Renovierung und werden ende März einziehen können. Unser Plan war es soviel wie möglich richtung smart home umzustellen. Umsomehr freut es mich zu sehen das ihr hier ein Devolo Set verlost. Natürlich freuen wir uns hier als gegenleistung einen ausführlichen Testbericht zu veröffentlichen. Schöne Grüße Familie Pfeiffer

  • Carlo
    26. Februar 2017 at 18:17

    Die Rezensionen auf Amazon lesen sich nicht gut, soll unzuverlässig sein und die App und Weboberfläche nicht toll sein. Da bin ich gespannt was das Review hier ergibt. Mich würden als erstes die vielen Batterien stören…

    • 26. Februar 2017 at 19:54

      Moin.
      Als interessierter und aktiver Nutzer von einem Smart-Home-System (CasaControl von Pearl) würde ich liebend gerne das Devolo Home Control testen.
      Derzeit werden bei mir die Heizkörper (z.T. mit Stellantrieben, die nicht von CasaControl stammen) und weitgehends alle Steckdosen mit CasaControl geschaltet und verwaltet. Außerdem werden die Stromverbräuche gemessen. Geschaltet wird über eine App die nicht von CasaControl stammt und per originaler Fernbedienung.
      Der Grund des Wegstrebens von meinem genutzten System ist denkbar einfach; es wird weitgehends nicht mehr supportet und ein umfangreiches Portfolio ist nicht (mehr) vorhanden. Des weiteren ist es sehr störanfällig. Ein weiterer Grund liegt darin begründet, das in Zukunft Amazon Echo zum Einsatz kommen soll.
      Mein Wissen über CasaControl habe ich in auf meiner eigenen Facebook-Seite zusammen getragen (welches auf Grund von fehlenden Neuerungen zum größtenteils eingeschlafen ist – leider):
      https://www.facebook.com/CASAcontrol/
      So liebes Siio-Team jetzt liegt es an euch. Ich hoffe von euch zu hören, das ich derjenige bin, der die Home Control von Devolo testen darf.
      Gruß Comix

      • Andreas Klein
        9. März 2017 at 22:38

        Moin aus Hamburg,

        ich möchte das System gerne testen, weil:
        – ich alleine lebe und als Ingenieur im Außendienst tätig bin und teilweise tagelang nicht in meiner Wohnung sein kann.
        Könnte somit vieles automatisieren und aus der Ferne überwachen.
        – ich einzelne SmartHome Komponenten über die Telekom habe, die aber sehr oft Störungen melden.
        – ich Fan Eurer Produkte bin. Habe u.a. ein Dlan LiveCam Starter Kit und eine Gigagate in meinem Elternhaus
        – ich ne äschte Öscher Printe bin ( wegen der Arbeit nach HH gezogen )

        Das war doch überzeugend, oder?

        Gruß ans ganze SIIO Team
        Andreas

        P.S. Nur die Blumen könnt ihr in Abwesenheit leider noch nicht bewässern. Grins

  • Kevin
    26. Februar 2017 at 18:25

    Hallo siio Team!
    Derzeit betreibe ich einen rp3 mit diversen Funksteckdosen und einer Milight Bridge für die Ambientbeleuchtung. Das ganze habe ich über pimatic am laufen. Liebend gern würde ich mein Wissen und Erfahrung mit z-wave ausbauen und schauen welche Möglichkeiten es mit diesem Protokoll so gibt. Da ich momentan nach einer Steuerung für unsere Heizkörper suche kommt mir der Devolo Test gerade recht.

  • Torsten
    26. Februar 2017 at 18:27

    Ich habe schon Komponenten und würde gerne damit die Hausüberwachung erweitern.

  • Frank123
    26. Februar 2017 at 18:50

    Warum sollte ich mich bei euch bewerben weiß,
    ich noch nicht genau.
    Bin irgendwann mal durch eine Suchmaschine auf eure Seite gestoßen,was ich eigentlich gesucht habe weiß ich nicht mehr .Habe dann festgestellt
    das mich viele Artikel von euch sehr interessierten bin dann regelmäßig auf eure Seite gewesen. Als ich dann noch eure App irgendwann entdeckt habe, hab ich sie sofort mal runter geladen und bin froh das ich jetzt immer auf dem laufenden bin dafür danke ich euch erstmal ihr macht da einen tollen Job! Klar mir fallen mehrere Gründe ein:
    Das Thema interessiert mich sehr .
    Betreibe momentan einen rasperry pi um meine elektrischen Rolladen zu steuern (4 von 5).
    Wohne zur Miete in einem kleinen Häuschen,also wären die Voraussetzungen um so eine Anlage zu betreiben gut.
    Kann mir so ein großes einsteigerpaket nicht leisten.
    Und habe Lust mich noch intensiver mit diesem Thema zu befassen und darüber zu berichten.

    Mit freundlichen Grüßen Frank

  • Thomas Jakobi
    26. Februar 2017 at 19:35

    Wir haben zur Zeit das SmartHome von de Telekom in Betrieb. Da es damit des Öfteren zu Störungen kommt, überlegen wir auf Devolo umzusteigen. Das wäre jetzt der perfekte Zeitpunkt zum Wechseln. Mit freundlichen Grüßen Thomas

  • Ralf b
    26. Februar 2017 at 19:47

    Bin bei innogy und überlege derzeit zu wechseln

  • Matthias
    26. Februar 2017 at 20:25

    Hallo zusammen, ich bewohne, mit meiner Familie ein Haus von 1923. Als Smart Home kommt daher nur eine Funklösung in Frage. Ziel ist es die Waschmaschine im Keller zu kontrollieren um in nötige Wege zu sparen. Kinder lassen gerne mal beim Lüften die Heizung an… Einsatzgebiete gibt es denke ich viele.
    Und mal zu bloggen und dann die Erfahrungen zu teilen, ist auch interessant. Ich würde sehr gerne das Set testen und euch mit Berichten dazu unterstützt.

  • Th1972
    26. Februar 2017 at 20:26

    Die Zentrale war bei mir 1 Woche in Betrieb, dann ist sie wieder rausgeflogen, es gehen die wichtigsten Funktionen nicht und die App taugt hinten und vorne nichts, da können kostenlose Apps und Zentralen mehr.

    Aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren .

  • Joel
    26. Februar 2017 at 20:27

    Hi liebes SIIO Team und Community,
    ich möchte das Devolo Smart Home Paket gerne gewinnen, da wir gerade neu bauen und ich schon lange ein Smart Home einrichten möchte.
    Ich könnte meine Frau bestimmt leichter von den Vorteilen überzeugen, wenn ich das Paket kostenlos bekommen und integrieren könnte.
    Das wäre mal ein WAF :-P

    LG Joel

  • Thorsten
    26. Februar 2017 at 20:29

    Bin jetzt auf Zipato und Z-way umgestiegen, weil die Devolo einige wichtige Dinge nicht konnte, wollte leider den Rezensionen bei Amazon nicht glauben

  • Imran Musisi
    26. Februar 2017 at 20:58

    Hi,
    ich bin technischer Kundenbetreuer für alle AVM Produkte und baue mir gerade ein Smarthome auf. Ich habe schon einige Geräte ( Powerline, einen Heizregler, Alexa usw ) und würde gerne ein komplettes Smarthome aufbauen. Ich bin der Meinung, dass mein technisches Wissen meine Rezension sehr positiv beinflussen wird. Leider habe ich nicht die Geldreserven um mir ein komplettes Smarthomepaket zu kaufen, also hoffe ich hier auf einen Hauptgewinn.

    Mit freundlichen Grüßen Imran

  • Jan
    26. Februar 2017 at 21:01

    Sehr gerne möchte ich mich bei euch bewerben. Aber nicht nur, weil man hier auch etwas gewinnen kann, sondern weil leider die Bastellösungen wohl ein wenig untergegangen sind.
    Nun ja, ich bin nicht wirklich ein Profi, was das Schreiben und die EDV betrifft. Sagen wir mal so, ich beiße mich durch. Im Moment betreibe ich einen Raspberry 3 mit FHEM. Es sind drei Rollläden über Z-Wave inkludiert. Der Squeezbox-Server ist mit eingebunden und kann darüber gesteuert werden (dieser ist auf einem HPN54L installiert). In den wichtigsten Räumen habe ich MAX-Thermostate installiert. Desweiteren habe ich meinen Vorwerkstaubsauger über FHEM beigebracht, mit dem Google-Kalender gesteuert zu werden. Somit ist eine Spot-Reinigung dreimal täglich möglich. Auch mein MiLight wird über FHEM gesteuert. Allerdings habe ich Alexa noch nicht integriert, was ich aber bald nachholen werde ;).
    Das Ganze ist abgerundet mit drei G-Tags zur Anwesenheitserkennung und einem DanaLock mit Z-Wave.

    Hier mal noch zwei Beispielszenen:
    Wenn der TV angeschaltet wird und eine bestimmte Helligkeit draußen unterschritten wird, geht automatisch die Hintergrundbeleuchtung an und die Stehlampe wird langsam runter gedimmt.
    Der Rollladen im Wohnbereich wird bei einer bestimmten Temperatur und bestimmten Sonnenstand teilweise runtergefahren (im Winter muss die Innenraumtemperatur min. 24°C sein und im Sommer 22°C) Natürlich geht er bei Dämmerung runter und morgens wieder auf.

    So das soll es nun erstmal gewesen sein. Darf ja nicht alles gleich verraten ;)
    Liebe grüße Jan

  • 26. Februar 2017 at 21:14

    Erstmal danke für das Gewinnspiel und danke für den tollen interessanten Blog. Bin hier gern unterwegs und es sind immer sehr viele interessante Dinge dabei. Nun aber genug gebauchmiezelt.

    Warum gerade ich für dieses Gewinnspiel geeignet bin? Ich habe sehr großes Interesse an dem gesamten SmartHome Thema, bin aber bisher noch nicht so richtig überzeugt gewesen. Zu viele verschiedene Funkfrequenzen und teilweise untereinander nicht kompatibel usw haben mich davon abgehalten. Es hat sich aber mittlerweile recht viel getan und somit bin ich bereit zum Einstieg. Da würde mir es natürlich sehr gut gefallen, wenn ich gleich mit dem Devolo System starten kann. Bin aber nicht nur an SmartHome interessiert, sondern vom Prinzip her interessiert mich alles was Smart ist. Bin sehr Technik begeistert und fitz mich gern in neue Dinge rein. Außerdem bin ich ein kritischer Mensch und sage immer meine Meinung. Ob gut oder schlecht. Wenn mir etwas missfällt, dann sag bzw schreib ich dies. Aber nicht hinterm Rücken der Hersteller, Entwickler und Co, sondern im Dialog mit ihnen. Ich teste z.B. viele Apps in Beta Phasen und gebe gern Feedback um die Entwicklung der Apps voran zu treiben. Außerdem könnte ich, so denke ich, recht gut in einem Blog Beitrag schreiben und auf Details eingehen. Erfahrungen sind vorhanden, da gern im Social Media unterwegs und auch schon einige Blogs mit diversen Themen befüllt.

    Also nun liegt es an Euch.

    Beste Grüße aus der Oberlausitz
    Heiko

  • Michael
    26. Februar 2017 at 23:23

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Hallo Zusammen,
    warum solltet Ihr mich nehmen? Ich bin ein total Technik verrückter Typ mit wissenschaftlichem Hintergrund. Ich lebe zusammen mit meiner Freundin in einer kleinen Wohnung, wodurch alle Elemente einfach integriert und getestet werden können. Im Haushalt befindet sich bereits
    – Amazons ALEXA
    – ein heterogenes Computerumfeld mit Linux, Mac und abgeschottet natürlich auch Windows
    – Eine erste Smart home Anwendung wurde bereits mit einer anderen Steckdose (von TP-****) integriert
    – Im Haushalt wird bereits aktiv Sprachsteuerung mit Siri angewandt. (Alexa ist erst letzte Woche zu uns gestoßen)
    – Apple Watch (Ich probiere natürlich nicht nur alles über die Sprachsteuerung, sondern auch über die Uhr aus!)
    – Raspberry Pi (wurde als WLAN Radio ausgebaut)
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++

  • 26. Februar 2017 at 23:37

    Hallo, meine kleine Familie (Frau und 1 Kind) beziehen demnächst einen Neubau des Standarts KfW55 mit Luftwärmepumpe. Leider ist das Haus noch nicht mit einem Smart Home System ausgestattet – dies dürfen wir nun mit eurer Hilfe ändern.

    Zu mir: Ich bin nebenberuflicher Student der Energieverfahrenstechnik und bin seit September 2011 von den Erneuerbaren Energien, E-Mobility und Smart Home Systemen fasziniert. Seither betreibe ich mein Facebookprofil als Informationsportal zu den genannten Bereichen (www.facebook.de/eikenenergy).
    Das Smart Home System bietet nicht nur eine Möglichkeit das Leben zu „vereinfachen“, sondern es bietet die Möglichkeit zur Überwachung der Energieversorgung und somit das einsparen von Energie. Bei guten Systemen bietet das Smart Home System sogar einen Einbruchsschutz, da Fenster, Türen etc. Überwacht werden. Weiterhin werden Personen bei entsprechenden Systemen erkannt und gemeldet.

    Somit kann das Smart Home System ein wichtiger Bestandteil für das zukünftige Leben werden und es befindet sich auf dem besten Weg dorthin – vorrausgesetzt das System bietet ausreichend Schutz vor Hackern.

    Ich werde mich sehr freuen, wenn ich das System testen darf und Ihren Lesern meine Testergebnisse zur Verfügung stellen darf.

  • Stefan Walter
    27. Februar 2017 at 0:32

    Hallo liebes SiiO Team. Warum möchte ich gern teilnehmen:

    Wir sind eine kleine Familie mit 2 Kindern, 1 Kater und ein Kaninchen.

    Ich möchte gern meine Wohnung smart machen um endlich meiner Frau zu zeigen wozu der ganze Technik Kram gut ist 😂. Das früh wenn sie aufsteht der Kaffee fertig und die Heizung im Bad warm.
    Sie so mehr Zeit hat sich um sich zu kümmern und um die Kinder. Ihr mehr Sicherheit zu geben damit sie nachts keine Angst mehr haben braucht da ja die Fenster gesichert und die Bewegungsmeldern scharf sind.
    Ich möchte Ihr Zeit ersparen nicht immer nach der Waschmaschine zu gucken, denn jetzt meldet die App das sie fertig ist.
    Wenn wir nach Hause kommen ist die Wohnung warm und wenn wir ins Bett gehen ist das Bett angewärmt ( Heizdecke und Schalter machen es möglich).

    Ich möchte der ganzen Community erzählen wie einfach und praktisch so ein smartes Heim mit dem Devolo System einzurichten ist und andere ermutigen es mir gleich zu tun. Auch wenn man kein IT Spezialist ist oder Programmier.

    Ich würde mich freuen euch dabei zu unterstützen und auch wenn ihr mir helft mit dem System meine Familie glücklicher zu machen.

    Liebe Grüße aus Hamburg

    Stefan

  • Raphi
    27. Februar 2017 at 6:42

    Hallo Leute,
    Ich habe gerade angefangen mich mit dem Thema Smart Home auseinander zu setzen. Ich konnte auch schon Erfolge verzeichen. Ein Amazon Echo ist bereits vorhanden und wird rege von meinem 2 Kindern genutzt.
    Haussicherheit ist in der heutigen Zeit immer wichtiger, gerade mit Kindern.
    Daher bin ich gernau der Richtige zum Testen.
    Vielen dank ;-)

  • HausGeist
    27. Februar 2017 at 7:15

    Als Informatiker ist mir das Thema IoT natürlich neu, doch konnte ich wegen der aktuellen Preise für den Einstieg und auch sicherheitsbedenken für die Privatsphäre mich bisher nicht dazu durchringen. Mal sehen wie der Test hier ausfallen wird.

  • Danny
    27. Februar 2017 at 8:41

    Hallo an das SiiO-Team,

    wir möchten uns gerne um das komplette Smart-Home-Set bewerben, weil es unseren Alltag bereichern würde. Da wir durch den Einsatz von DLAN-Adaptern der Marke Devolo sehr vertraut sind, gehen wir davon aus, dass die Qualität der Smart-Home-Artikel auf gleichem Niveau liegt. Nun aber erstmal zu uns, meine Frau und ich, beide 34, leben seit ein paar Jahren zur Miete und sind gerade dabei unsere Familie zu vergrößern. Wir würden beim Verbauen der Smart-Home-Utensilien unter anderem darauf achten, wie gut sie wieder zurück gebaut werden können. Ansonsten würden wir versuchen jedes Teil zum Einsatz zu bekommen. Sehr großes Interesse besteht am an der Heizungssteuerung, dem Tür-/Fenster-Kontakt, dem Luftfeuchte-Sensor und dem Wassermelder, da wir aus eigener Erfahrung mit unserer Wohnung schon das eine oder andere Problem zu vermelden haben z.B. Brauchwasser der Nachbarn in unserer Küche wegen einer verstopften Abwasserleitung, dieses aber erst sehr spät erkannt werden konnte und der Notdienst nicht mehr am gleichen Tag gerufen werden konnte.

    Wir möchten auch prüfen, wie sehr sich dies in unsere Infrastruktur einbinden lässt und wie gut es per Smartphone und PC steuerbar ist sowie die Kompatibiltät zu Homekit, da wir unter anderem ein Apple TV der 4. Generation im Haus haben.

    Dann drücken wir mal die Daumen, denn wir würden uns sehr freuen, einen umfassenden Bericht zu erarbeiten.

    Gruß
    Danny

  • Dennis Morales Flores
    27. Februar 2017 at 8:46

    Hallo Siio Team,

    Ich bin auch gelernter IT-Systemelektroniker mit anschließendem Informatikstudium. Daher macht mir auch Coden und verkabeln Spaß.

    Meine Heimautomatisierung hat mit den Philips Hue Lampen angefangen und wird momentan mit schaltbaren Steckdosen erweitert. Hinzu kommt als Gateway für verschiedene Techniken Homey ( Weiße Kugel mit Regenbogen LED ). Allein Die Kugel ist schon ein Hingucker und jeder Besuch ist sehr interessiert zu wissen, das diese denn überhaupt macht.

    Im Prinzip suche ich die eierlegende Wollmilchsau. Das schafft Homey noch nicht, wird aber in Zukunft doch sehr potent sein.

    Gerne würde ich auch andere Systeme mal unter die Lupe nehmen und da bietet sich euer Projekt von Devolo prima an. Sei es als Stand Alone oder in Kombination mit Homey.

    Würde mich also freuen, wenn ich die Möglichkeit dazu bekommen könnte.

    Grüße aus Frankfurt
    Dennis

  • Christian
    27. Februar 2017 at 9:11

    Hallo zusammen, ich bin total Technikbegeistert und möchte neue Innovationen immer sofort ausprobieren, vom Smart Garden bis zum Smarten Lautsprecher. Derzeit Habe ich Tado Heizkörper Thermostate. Ich würde gern mal ein i tegriertes System für euch testen. Ich war früher als samsung mobiler principal Produkttester aktiv und würde nun gern das devolo testen. Einfach usability und nutzerzentriertes Design stehen für mich an erster Stelle. Ich freue mich auf euer Feedback

  • Maike
    27. Februar 2017 at 9:16

    Smart Home – nur was für Männer?!? Mit Nichten. Ich bin eine Alleinerziehende Mami von 2 Jungs. Fernseher installieren? Kein Problem. Handy einrichten? -kein Problem. Mein Zuhause Smart machen? Kein Problem. Daher bewerbe ich mich bei euch. Ich möchte gern allen Frauen da draußen Mut machen sich mit dem Thema auch allein vertraut zu machen. Und was passt da besser als das Devolo System. Ein Blog schreiben, kein Problem. Lasst mich es euch beweisen das auch eine Frau so ein System einrichten kann und darüber berichten.

    Viele Grüße
    Maike

  • 27. Februar 2017 at 9:29

    Hi, meine frisch gebackene Frau und ich sind jetzt in unser erstes kleines Häuschen gezogen und planen Stück für Stück das Haus smarter zu gestalten.
    Ich bin Software Engineer und beschäftige mich in meiner Freizeit sehr gerne mit Lösungen für ein smartes Haus und anderen technischen Spielereien. Wir haben bereits eine everhome cloudbox mit ein paar Komponenten, devolo DLanAdapter in unterschiedlichen Formen sowie zwei Alexa Echos im Einsatz und würden wahnsinnig gerne ausprobieren wie das gesamte Devolo SmartHome Paket sich in diese Umgebung einpflegen lässt. Meine Frau erfreut sich ebenfalls an den technischen Spielereien, stellt aber im Gegensatz zu mir eher den Normaluser da. Somit können wir auch beurteilen wie einfach (oder auch nicht) die System für normale, weniger technisch versierte Anwender Einzurichten und zu Verwenden sind. :)
    Viele Grüße

  • Jan S
    27. Februar 2017 at 10:37

    Hallo siio-Team und -leser,

    erst dachte ich , cool, da machste mit und kannst vielleicht auch mal das Devolo testen. Wie die Z-Wave für uns Anwender nutzbar machen – und darauf kommt es an.
    Ich selbst hab angefangen mit einem Philio Unterputz Aktor und einem Zwave.me Funktaster. Die Möglichkeit der direkten Assoziation hat mir geholfen ein „SchalterProblem“ auf die SMARTE Art zu lösen ohne Strippen zu ziehen, die Wand aufzureißen….
    Dann kam meine erste Zentrale, eine Vera 3, danach der Raspi mit der RazberryPlatine, so hab ich Z-Way kennen- und lieben gelernt, jetzt nutz ich den PoppHub2, nicht zuletzt weil er den höheren WAF ( WomensAccaptencFactor) hat und auch mit Z-Way läuft.
    Mit WAF bin ich auch schon beim Thema:
    Die Begründung von Maike find ich super! Sie sollte das Devolo System testen dürfen. Wir Technik-verliebten Männer sollten auch mal auf die Frauen hören, sie gehen an die Sache viel eher aus Anwendersicht rann.

  • 27. Februar 2017 at 13:18

    Warum ich? Wir (Frau, Kind und ich) sind gerade auf Eigenheimsuche und sobald wir fest verwurzelt sind, wird das Heim natürlich modernisiert. Und mit den dlan Adaptern haben wir schon sehr gute Erfahrungen gemacht. Die würden also wunderbar die Landschaft erweitern, wenn wir sie in der (derzeitigen) Mietwohnung vortesten. Außerdem bin ich begeisterter Hobbyblogger und seit 11 Jahren selbständig in der IT Branche. Darum wir. Bitte. Danke. ;)

  • Rico
    27. Februar 2017 at 13:30

    Was ist der wohl sinnvollste Einsatzzweck eines solchen Systems? Richtig: der Familienfrieden.
    Ich bin es leid, mir Tag fuer Tag den Mund fusselig zu reden.
    „Dreh die Heizung runter wenn du lange lueftest.“ „Ich versteh ja, dass dir chronisch kalt ist, aber dreh doch die Heizung runter wenn du auf Arbeit gehst.“
    „Wenn dein Vater damals schon gemeckert hat, dass man Lichtschalter auch ausschalten kann, warum kannst du es dann bis heute nicht?“
    Der Genehmigungsprozess zuhause ob man sich nicht ein paar Smart-Home Geraete anschaffen koenne, verlauft trotzdem mit den Worten „Das kann man auch per Hand“ im Sande. Man dreht sich im Kreis und bekommt am Jahresende die Quittung von den Stadtwerken.
    #laeuftnichtbeiuns

  • Rob
    27. Februar 2017 at 13:46

    Ist denn der Bericht nur auf einem Beitrag beschränkt? Gerade im Winter, ist doch sowas informativ, wie kann man Energie sparen, durch den Heizkörper-Thermostate sollte es ja besser einstellbar sein. Wie erleichtert das über eine längere Zeit den alltag. Das würde ich gerne ausgiebig testen, das nicht nur auf einem Beitrag beschränken.

    Vielleicht gebt ihr mir ja die möglichkeit.

  • Michael Höchst
    27. Februar 2017 at 14:16

    Hallo!
    Superidee! Ich habe im letzten Jahr mein Haus gekauft und bin im Renoveirungsendstadium. Hörend dieser Phase habe ich schon mit dem ein oder anderen System rumgespielt, wie z. B. Der Lösung von Innogy, habe aber noch keine Finale Lösung gefunden. Gerne trete ich als Testkandidat den Versuch Mit den Komponenten des Devolo Systems an und freue. Ich schon darauf über meine Erfahrungen zu Berichten. Viele jecke Grüße, Michael

  • MARKUS
    27. Februar 2017 at 14:25

    Hallo, ich würde gern unser Einfamilien-Haus sicher machen und such schon seit einiger Zeit an einer Lösung. Die Smart Home Lösung mit einem Devolo Home Control wäre natürlich super!!!!

  • Mathias
    27. Februar 2017 at 14:30

    hi… Ich bin immer für was Neues zu begeistern… liege im voll auf der aktuellen Trendwelle … Nur beim Thema Smart Home liege ich noch sehr weit hinten… Ich würde so gerne den Einstieg in eine neue Welt mitgestalten und würde das ganze System als Neueunsteiger mit hoffentlich wenigen Problemen bei uns im Eigenheim testen…

  • Rene Falke
    27. Februar 2017 at 15:18

    Hallo ich besitze die Smarthome steuerung von der Telekom… da ich nur semi begeistert über die Funktion bzw Reichweite bin wäre dies doch mal der optimale Vergleich um ein anderes Produkt zu testen… da wir bis auf den Wassermelder alles besitzen, kann man es gut 1 zu 1 gegenchecken.

  • Sascha Cronauge
    27. Februar 2017 at 15:24

    Mein Haus ist noch aus dem vorletzten Jahrtausend. Von außen wurde es leider mal modernisiert. Mit Smarthome-Technik könnte ich innen weiter machen :)
    Ich würde gerne testen und berichten um potenzielle Umrüster zu überzeugen, oder aber zu warnen.

  • Marcus Michel
    27. Februar 2017 at 15:58

    Marcus
    Wir sind eine 4Köpfige Familie mit einem Einfamilienhaus und betreiben unser Netzwerk schon lange mit devolo. Die Smart Home Lösung beschäftigt uns schon eine ganze Weile, da wir durch die Grenznähe u. a. ein erhöhtes Einbruchrisiko haben und uns für ganzheitliches System mit integrierten Steuerungs- und Überwachungsmodulen interessieren, dass flexibel erweiterbar ist und auch von mehreren Endgeräten aus steuern lässt.
    Blogg und IT Erfahrungen inkl. youtube- Chanel sind vorhanden und wir würden das gerne testen.

  • 27. Februar 2017 at 16:19

    Hallo zusammen,

    ich bin Tobias. Ich studiere Informatik an der Hochschule in Kempten und habe schon selbst ein kleines Homematic-System zuhause. Da ich mich generell für die Smart Home-Technik interessiere und ich nicht engstirnig durchs leben gehen will würde ich auch gerne ein Devolo System testen. Ich habe schon diverse Testberichte und Neuigkeiten gelesen. Diese Systempalette hat mich positiv überrascht und würde deshalb gerne außerhalb meiner „Homematic-Welt“ ein neues System kennen lernen. Vielleicht wird es ja mein neuer Favorit ;)

    Grüße, Tobias

  • Denis Meisen
    27. Februar 2017 at 16:29

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    ich möchte gerne Produkttester werden, weil ich sehr Technik interessiert bin und gerne neues ausprobieren möchte/würde. Und da ist Ihr Produkt genau das richtige! Ich würde mich riesig freuen, Ihr Tester zu werden.
    Mit freundlichen grüßen
    Denis Meisen

  • Alexander
    27. Februar 2017 at 16:48

    Hallo. Wir sind gerade in ein Haus eingezogen und wollen gerne ein Smart Home draus machen.
    Ich war damals schon, als Powerline von Devolo herauskam, ein Produkttester und würde auch gerne wieder bei Smart Home meine Erfahrungen mit den Interessierten teilen. Freue mich

  • Christian Risken
    27. Februar 2017 at 17:07

    Hallo ich bin Christian,
    ich würde mich sehr freuen das SmartHome System von Devolo ausgiebig zu testen und einen ausführlichen Artikel darüber zu schreiben.

    Schon länger plane ich mein zu Hause smarter zu machen und da bietet sich der Umzug in eine neue Wohnung zur Verwirklichung von neuen Ideen an. Meine Tests beziehen sich auf die drei Kernbereiche von SmartHome: Sicherheit, Komfort und Energie sparen. Ich möchte mobil alarmiert werden wenn ich nicht zu Hause bin, aber Bewegung zu Hause ist. Mein Standbystrom soll reduziert werden wenn ich nicht zu Hause bin oder gerade schlafe. Außerdem möchte ich bequem von Überall per App meine Steckdosen und Philips Hue Lampe steuern können.
    Ich bin als IT-System Kaufmann sehr gut mit SmartHome Systemen anderer Wettbewerber vertraut und kenne ihre Vor- und Nachteile.
    Genauer möchte ich auch die App und ihre Bedienerfreundlichkeit unter die Lupe nehmen. Inwiefern hilft mir das Devolo SmartHome meinen Alltag smarter zu machen und damit Zeit und Energie zu sparen bzw. beruhigter zu sein wenn niemand zu Hause ist. Wer nutzt das SmartHome System? Bekomme ich auch weniger technikaffine Familienmitglieder dazu SmartHome zu nutzen? Kann die App GPS gesteuert automatisch das Alarmsystem aktivieren?
    Beginnen möchte ich mit einem Unboxing der einzelnen Komponenten. Anschließend komme ich zur Einrichtung und zum Einsatz im Alltag, sowie auch ein abschließendes Fazit. Zum Artikel kommen natürlich Fotos von einer Spiegelreflexkamera sowie Screenshots der App. Getestet wird die App auf Android und iOS, auf Smartphones und Tablet.
    Sehr interessiert mich auch die Interaktion mit Alexa vom Amazon Echo Dot welches seit kurzem mein Eigen ist.
    Ich freue mich drauf bald von euch zu hören und die Testausstattung des Devolo Home Control zu erhalten!

  • Marc Hofmann
    27. Februar 2017 at 17:35

    Guden Siio Team.
    Ich ,23 Jahre Student und Technik affiner Internetjünger, würde gerne euer Smart Home Paket testen. Und das aus diesen drei Gründen:
    1. Ich überlege schon länger einen Blog, YouTube Channel oder ähnliches zu starten. Mein Problem ist aber das ich keine Ahnung habe wie man Blogs schreibt und eure Unterstützung beim Schreiben des Artikels und der Einblick in das Bloggen wären daher einfach GOLD wert!
    2. Und das ist der Grund den hier wahrscheinlich jeder nennen wird. Ich hab einfach Bock auf so ein Smart Home System. Ich liebäugle schon lange konnte mich bisher aber für kein System entscheiden. Außer meinen Philips Lampen und meiner Guten alten Alexa.
    Und Last but not least. Ich ziehe nächsten Samstag mit meiner Freundin in eine neue Wohnung in Frankfurt. Im Erdgeschoss. Und sie hat schon Panik vor Einbrechern und so. Da käme so ein Türkontakt und Sirene doch perfekt! Noch dazu könnten wir mit der Heizungsteuerung echt Geld sparen was auch nicht schlecht wäre da naja ihr wisst schon Frankfurt ist teuer und mein Philips System braucht noch Nachschub.
    So ich glaube das waren dann auch die sinnvollsten Gründe warum ihr ausgerechnet mich nehmen solltet. Ich schraub dann schon mal die alten Heizkörper Thermostate ab bis ich euer Paket bekomme.
    Ich freue mich von euch zu hören und bis dahin bei euch den ein oder anderen Artikel zu lesen.
    Viele Grüße der Marc
    P.S. falls ihr mich nehmt brächte ich noch nen Tipp was genau man mit so nem Wassermelder anstellen soll. Muss gestehen das ich da spontan keinen Daily use für sehe.

  • bealzeos
    27. Februar 2017 at 17:43

    Mit einer Freistellung hat alles angefangen….. Mein Arbeitgeber hat mich freigestellt. Was hat das nun mit Smart Home zu tun, werdet Ihr denken. Nun das hatte eine gute Abfindung zur Folge. Dank dieser gab es vor zwei Wochen eine neue Heizung und zwei Echo Dots. Jetzt bin ich völlig angegixt von dem Thema Smart Home und IKK ich will unser Haus ins neue Zeitalter bringen😀😀
    Das Testpaket wäre daher genau das ideale um unser Haus Smart zu machen, das System zu testen und euch darüber zu berichten

  • Marcus Stein
    27. Februar 2017 at 17:44

    Hallo, mein Name ist MarcusVersuche mit dem . Leider bin ich noch nicht über ein paar Schritte mit der Heizungssteuerung MAX! und die Pumpensteuerung via DECT und Fritz!Box nicht hinausgekommen. Daher würde ich gerne die Chance nutzen und mal mit dem Testset einen dokumentierten großen Neustart machen.

  • Markus
    27. Februar 2017 at 18:12

    Hallo liebes SiiO Team,

    schon seit langem überlege ich ein Smart Home System zu etablieren, um Heizkosten zu sparen und die Vorzüge des digitalen Wohnens zu nutzen, nur fehlt mir als Student das Geld für ein solches System. Ich studiere Maschinenbau und habe Erfahrungen im Schreiben von technischen Berichten. Des Weiteren arbeite ich viel mit dem Arduino und habe so Kenntnisse in Elektronik und Informatik.

    Ich würde das System gerne zusammen mit meiner WG testen. Wir sind eine fünfköpfige WG von technischen Studenten und haben alle unterschiedliche Gewohnheiten und Zeiten an denen wir Zuhause sind. Deshalb können wir viele verschiedene Erfahrungen in den Bericht mit einfließen lassen und erproben wie das System mit unterschiedlichen Anforderungen zurechtkommt.

    Zu unserer Wohnung: Wir haben alle unterschiedlich große Zimmer (10 – 17 m²) in einer Altbauwohnung. Dazu noch eine Küche, ein Wohnzimmer und zwei Badezimmer. Da alle Zimmer unterschiedliche Fenster, Heizkörper und Dämmverhältnisse besitzen können Elemente wie die Heizkörperthermostate unter vielen verschiedenen Verhältnissen getestet werden. So ergibt sich einen guten Überblick über die Pro und Kontras des Devolo Home Control Systems.

    Mit freundlichen Grüßen
    Markus

  • Matthias
    27. Februar 2017 at 18:13

    Hallo
    Ich würde mich über den Gewinn des Sets freuen, weil ich bisher kaum Erfahrung mit Smarthome habe. Auch fehlt mir der technische Hintergrund. Dadurch glaube ich, bestens zum Testen für den allgemeinen Kundenkreis, der auch wenig Wissen bzw. Vorkenntnisse mit sich bringt. Und das wird wohl den Löwenanteil der zukünftigen Käufer ausmachen.
    Meine Berichte wären neutral und laienhaft, quasi massentauglich, da dieses Thema doch noch recht jung ist und sich gerade erst entwickelt. Wenn ich das System bedienen kann, dann kann es so ziemlich jeder.
    Ich teste für die Allgemeinheit :)
    Liebe Grüße
    Matthias

  • Shorty707
    27. Februar 2017 at 18:46

    Ich habe bereits viele viele Retrofit Smart Home System ausprobiert.

    Ich würde gerne Devolo Smart Home ausführlich testen.
    Dazu steht eine 100qm Wohnung nebst Frau und Kleinen als zusätzliche Versuchskaninchen zur Verfügung. :-)
    Smart Home Systeme müssen ja zwingend denn „Happy Wife – Happy Life“ Faktor beinhalten… ohne diese Akzeptanz wird es schwierig.

    Gerne teste ich auch meine vorhandene Hue Beleuchtung zusammen mit Devolo und freue mich darüber einen Artikel als echte „User Story“ zu schreiben.

    Dann drücke ich mir mal die Daumen. ;)

  • Thorsten
    27. Februar 2017 at 19:15

    Hallo!
    Ich versuche aktuell mein zu Hause Intelligenz zu verleihen und beschäftige mich deshalb schon mehrere Monate mit diesem Thema. Ich dachte bereits an eine Lösung mit Raspberry um flexibel zu sein, jedoch reizen mich auch komplett Systeme die flexibel sein können 😊.
    Sehr gerne würde ich dieses Set für euch testen und euch über meine Erfahrung berichten.
    Grüße Thorsten

  • Dennis
    27. Februar 2017 at 19:35

    Hallo zusammen,
    ich würde mich echt über das Devolo-Set freuen.
    Aktuell setze ich einige Philips Hue bzw. Osram Lightify Leuchten in Verbindung zur Philips Hue Bridge 2 ein. (Lieblingsbefehl der Frau: Hey Siri, Licht im Wohnzimmer auf 70%)
    Ich habe schon auf Basis eines Raspi 2 mal etwas in Richtung Smart Home zusammengebaut, letztlich bleibt eine Bastellösung aber immer eines: Eine Bastellösung.
    Gerade weil Devolo ein deutscher Hersteller ist, würde ich mich da recht gut aufgehoben fühlen.
    Die Thermostate würden in unser Daschgeschoss gut passen, dort sind die Räume im Winter immer kälter, im Sommer wärmer als im Erdgeschoss. Wäre gut, hier etwas genauer regeln zu können.
    Da wir zwei Katzen haben, würde mich auch interessieren, wie die Bewegungsmelder eingesetzt werden könnten (geht unser Licht an, wenn die Katzen mal wieder ihre 5 Minuten haben?)

    Mit Bloggen hab‘ ich schon etwas Erfahrung, der Erfahrungsbericht wäre daher auch kein Thema. :-)

    Viele Grüße
    Dennis

  • Harald Hütter
    27. Februar 2017 at 21:00

    Hallo Siio Team,

    im Zuge unseres umstieges von der Öl-Warmluftheizung auf einen neue Zentralheizung sowie die generelle Sanierung des Eigenheims, wäre das Devolo Paket genau das richtige um alles komfortabler und smarter zu machen. Die neuen Planheizkörper passen sicher zum schlichten design der Ventilköpfe des Devolo Systems. Die Bewegungsmelder für Briefkasten und Co. sind sicher ein cooles feature auch um Lichtquellen zu steuern. Der Luftfeuchtemelder ist wegen dem Kaminofen nicht wegzudenken. Die Schalt und Messsteckdosen helfen bei dem durcheinander mit den vielen Verbrauchern sowie zur Entlarfung der Energiefresser. Den Tür und Fensterkontakt würden wir mit den Heizungsthermostaten koppeln um Heizkosten einzusparen… Super System welches sich vielseitig in unserem kleinen Häuschen integrieren lässt. Ich wünsche mir schon lange ein Smartes System um das Männerherz höher schlagen zu lassen. Warum denn nicht wir, wir sind eine junge Familie 28 u. 29 mit unserem Jimmy (Hund) und würden uns gerne über ein Testpaket freuen, und uns mit einem ausführlichen review dafür bedanken. Grüße aus dem Schwarzwald.

  • Marc
    27. Februar 2017 at 21:05

    Hallo Siio!

    Ich blogge hin und wieder zu einigen SmartHome/Technik-Themen und würde sehr gerne meinen Artikel mehr Zeit und Kreativität zukommen lassen.
    Dies lohnt sich natürlich nur, wenn diese Artikel auch auf Leserseite genug Beachtung geschenkt wird. Ich glaube hier könntet Ihr gut helfen!
    Wenn man zudem noch einen so tollen Gegenwert im voraus für einen Erfahrungsbericht bekommt – wäre es für mich sehr verlockend, ggf. demnächst auch öfters zu berichten.

    Meine Frau hat dabei auch ein Talent jegliche Problemstellen bei allen Produkten zu finden ;)
    Und ich als Informatiker besitze die notwendigen Fähigkeiten diese zu lösen :)

    Wenn Ihr also interessiert seid an einem guten Erfahrungsbericht, würde ich mich auf eine Nachricht von euch und auf die Teststellung freuen!

    Beste Grüße
    Marc

  • Dirk Spölgen
    27. Februar 2017 at 21:07

    Ich würde das Devolo Home Control System gerne gewinnen, um unser Haus sicherer und smart zu machden, da hier im Ort die letzte Zeit viele Einbrüche passiert sind.
    Ich bin auch immer wieder gerne dabe, wenn es um neue Technik geht und auch wenn es darum geht, später anderen über meine Erfahrungen mit den Produkten zu berichten.

    Viele Grüße.

  • Jan-Niklas
    27. Februar 2017 at 23:10

    Hallo liebes Siio-Team,

    ich bin Jan-Niklas, bin 18 Jahre alt, Schüler, und wohne noch bei meinen Eltern im Haus.

    ich verfolge „Smart-Home“-News nun schon seit einer ganzen Weile und war am Anfang noch relativ skeptisch, ob sich dieses System durchsetzt, da es noch nicht all zu viele Möglichkeiten gab. Durch die vielen neu dazugekommenen Geräte merke ich nun, wie viele neu Einsatzmöglichkeiten es gibt. Möchte ich zum Beispiel nach einem kalten Tag im Warmen zu Hause ankommen, kann ich einfach die Heizung schon ein paar Minuten vorher über das Smartphone starten.

    Leider hatte ich bisher noch nicht die Gelegenheit mich praktisch mit den Geräten auseinander zu setzen, sondern ich bin immer nur über Online-Magazine am Laufen gehalten worden. Das o. g. Smart-Home-Paket wäre in Bezug darauf eine besondere Freude für mich, weil ich mich mit einer neuen Thematik auseinander setzen und das Smart-Home-System in meinen Alltag integrieren könnte. In diesem Sinne wäre es für mich als Anfänger in diesem Gebiet vielleicht einfacher, den genauen Effizienzunterschied zwischen Nicht-Smart-Home und Smart-Home zu erkennen.

    Ganz einfach gesagt reizt mich auch das Interesse an einem Test von einem Gerät und der anschließend entstehende Artikel. Da ich bisher noch nie wirklich in solcher Form einen Test geschrieben habe, wäre es sicherlich ein gewaltiger Vorteil für mich auch mal selbstständig etwas für andere zu testen.

    Aus diesen Gründen würde ich mich sehr über eine positive Nachricht freuen! :)

    Viele Grüße,
    Jan-Niklas

  • Andreas
    27. Februar 2017 at 23:14

    Hallo, ich bin vor ca. 5Wochen das erste mal auf DEVOLO aufmerksam geworden und dadurch auch neugieriger auf Vernetzung und smarthome von DEVOLO.
    Als erstes sprach mich schon das schlichte moderne Design an und inzwischen bin ich von den Powerline Adaptern überzeugt. Um mein zu Hause sicherer und smarter zu machen würde ich mich gern zum testen bereiterklären.

  • Andreas Lehmann
    27. Februar 2017 at 23:22

    Hallo Siio-Team,

    nichts zieht sich besser an Gegensätze: Ein altes Bauernhaus von 1911 in der idyllischen Hallertau und ein smartes HomeControl. Alte Balken und smarte Rauchmelder lassen alle ruhig schlafen. Ein Kachelofen und ein Devolo-Thermostat sorgen in harmonischer Zweisamkeit für kuscheliges Wohlfühlklima. Die alte Kammer erstrahlt mit dem Türkontakt und der Schaltsteckdose in neuem Licht.

    Smarte Grüße,
    Andreas

  • Benjamin Behrens
    28. Februar 2017 at 0:39

    Moin,

    seit der Geburt meines Sohnes im November 2016 bin ich am grübeln, welches Smart Home System ich mir zulegen soll und was ich alles machen kann und möchte.
    Ich habe 2015 ein Haus gekauft und es für mich und meine kleine Familie bewohnbar umgebaut. Allerdings kommen mir im Alltag nun immer wieder Situationen entgegen in denen ich mir denke: “ Eine automatische Steuerung, oder Fernbedienung per App wäre jetzt toll“. Zum Beispiel möchte ich im Kinderzimmer meines Sohnes immer eine gleichbleibende Temperatur und Luftfeuchtigkeit haben. Auf dem Flur sollen die Deckenlampen nach 21:30 Uhr per Bewegungsmelder mit nur 10% – 30% Leuchtkraft angehen damit Junior nicht aufwacht wenn ich Ihn zum Schlafen ins Kinderzimmer bringe. Zur Einbrecherabschreckung wäre es toll wenn sich Lampen intervallweise ein- und ausschalten. Meine Terrassentür würd ich gern mit einem Türkontakt verbindenum bei ungewollter Öffnung einen Alarm auszulösen. Für mein kleines Wohnzimmerkino wäre Funktsteckdosen toll, damit meine passive Beleuchtung automatisiert gestartet wird.

    All diese schönen Dinge möchte ich gern in mein Haus integrieren und Erweitern können.

    Gruß

    Benni

  • Treuherz
    28. Februar 2017 at 1:20

    Moin moin
    Ich bin Otto Normalbürger und stehe ganz am Anfang mit Smart Home und Alexa . Probiere gerne neue Technologien aus. Und finde es sehr Interessant wie Sprachsteuerung und Smart Home zu einander passen .

  • Treuherz
    28. Februar 2017 at 1:21

    Moin moin
    Ich bin Otto Normalbürger und stehe ganz am Anfang mit Smart Home und Alexa . Probiere gerne neue Technologien aus. Und finde es sehr Interessant wie Sprachsteuerung und Smart Home zu einander passen .

  • hgross
    28. Februar 2017 at 7:47

    Hallo Siio , würde gerne das ganze Set testen, hab noch sehr viel bei mir zuhause zum automatisieren, bin technisch eigentlich gut drauf, R+F Techniker, Elektrotechniker, EDV- Techniker, Netzwerksystemingenieur, benutze schon seit langer, langer….Zeit die Devolo dlan Produkte, angefangen von den blauen dlan bis zu den schwarzen dlan Powerline.
    Wahrscheinlich reicht das Set nicht für alles, was ich noch steuern möchte, aber so kann ich alles vom Smartphone aus steuern, überwachen und regeln.

  • Christian
    28. Februar 2017 at 7:50

    Naja, sicher bin ich mir nicht ob SmartHome wirklich so gut ist wie immer behauptet wird. Ich würde das System gerne kritisch testen.
    Mich würde dabei auch interessieren wie leicht bzw schwer das einbinden von verschiedenen Alltagssituationen ist.
    Vorallem wäre ich gespannt wie die Installationund Bedienung für nicht Tchnikfreaks ausfällt. Es müsste halt meine ganze Familie überzeugen (Frau und Kinder).

  • Alexander
    28. Februar 2017 at 9:26

    Hallo Ihr wäre daran sehr interessiert. Hatten bereits einen Wasserschaden im Keller, besitzen ein Haus und denke schon länger daran unser Haus etwas smarter zu machen. Da wäre das Set ein Super Einstieg zum testen. Zumal wir auch Zimmer haben die gerade nur bedingt bewohnt werden, da die Kinder beim studieren sind.

    Bewegungsmelder und Alarmanlage wäre auch schön trotz den Hunden ;-)

  • Nils
    28. Februar 2017 at 10:26

    Hallo Zusammen,

    ich habe zwei süße Töchter im alter von 7 Monaten. Um den beiden und uns das leben so einfach wie nur möglich zu gestallten informiere ich mich nun schon seit längerem über Smarthome Produkte. Leider ist unsere Wohnung im Erdgeschoss sehr schimmelanfällig. Die Außenwand wird erst im Sommer (wenn alle Parteien im Haus zustimmen) neu isoliert. Bis dahin (und dann natürlich darüber hinaus) würde ich das Paket von Devolo folgendermaßen einsetzen:

    Das Kinderzimmer immer schon auf 22 C stellen, damit die zwei Kleinen es immer angenehm warm haben.
    Die Luftfeuchtigkeit im Schlafzimmer messen und mich informieren lassen wann es kritisch wird (wegen des Schimmels) und dann lüften oder die Heizung einstellen.
    Über offene Fenster informiert werden, wenn wir die Wohnung verlassen (Einbruchversuche gab es schon). Die Sirene kann man auch hier unterbringen.
    Der Kater soll Abends und Nachts nicht ins Kinderzimmer. Der Bewegungsmelder sagt mir wenn er doch im Zimmer ist.
    Das Nachtlicht muss nicht dauerhaft brennen. Durch die Schlatsteckdose kann ich es nach bedarf einschalten.

    Alles de- bzw. aktivieren wenn man geht oder kommt kann man wunderbar mit dem Schalter lösen.

    Sollten wir das Set von Devolo gewinnen können meine Kinder ohne sorgen in ihr leben starten und meine Frau und ich sind beruhigt was alles andere angeht.

    Viele Grüße
    Nils

  • thomas
    28. Februar 2017 at 13:05

    Hallo. Ich bin 39 jahre und total technikvernarrt. Ich habe zur Zeit eine Minilösung über die Fritzbox am laufen und möchte diese erweitern. Ich bin der geschriebenen deutschen Sprache mächtig und verfeinere sie meistens mit humoristischen Akzenten. Mein Wirtschaftsinformatikstudium, vor 19 Jahren, wird mir wahrscheinlich eher weniger helfen, dennoch bin ich in der Lage das System auf Herz und Nieren zu prüfen.
    Ich würde mich freuen für den Blog zu schreiben.

  • Hans-Peter Stöcker
    28. Februar 2017 at 13:19

    Guten Tag, ich heiße Hans-Peter, bin 20 und studiere Wirtschaftsingenieurwesen, nebenbei engagiere ich mich bei dem Racing Team der Uni: Elefant Racing.
    Ich würde durchaus von mir behaupten, dass ich technikaffin bin und immer das neueste elektronische Spielzeug haben muss. Leider habe ich als Student nur begrenzte finanzielle Mittel, die bis jetzt nicht einmal ansatzweise ausreichend für die Heimautomatisierung waren. Dementsprechend wäre ich natürlich umso glücklicher, wenn ich das Paket gewinnen würde, ich würde es auch per Alexa (echo dot) steuern, sie ist seit 1 1/2 Wochen meine neue Mitbewohnerin, die ebenfalls noch ein paar mehr Aufgaben benötigt. Ich selber bin fotografiere gern und bin viel in der Uni, sportmäßig fahre ich gerne Fahrrad und geh ins gym. Umso praktischer wäre es dann, wenn ich meine Wohnung guten Gewissens längere zeit alleine lassen kann, da ich über mein Handy Statusupdates bekomme. Ich hoffe das ich gewinne, weil ich in meiner aktuellen Lebenslage wenig Möglichkeiten habe, genügend Geld zu verdienen, um mir teure Technik zu kaufen. Deshalb bin ich über jedes Gewinnspiel froh, bei dem ich mein Interesse stillen kann und gleichzeitig meine Erfahrungen mit anderen teilen kann.

    Liebe Grüße

    Hans-Peter

  • Manfred Bartelt
    28. Februar 2017 at 14:23

    Wir betreiben einen Amazon Echo, der steuert unsere Hue Beleuchtung, über den Broadlink RM Pro (mit RM-Bridge und HA-Bridge) steuern wir Funkaktoren (Unterputzschalter, Funksteckdosen und Heimkinosystem) auch per Sprache. Gerne würden wir auch die Heizungsthermostate ersetzen mit passenden Fensterkontakten, weil die Fenster offen Erkennung bei den einfachen Thermosten meistens nicht klappt. Develo bietet etliche Komponenten die wir gerne in unserem Haushalt ergänzen und testen würden. WIr sind für neues immer offen und berichten dann auch gerne über unsere Erfahrungen.

  • Stefan Bagar
    28. Februar 2017 at 14:54

    Hallo aus München,

    wir (meine Frau, unsere 3 Jahre alte Tochter und ich) haben uns vor einem Jahr den Traum vom eigenen Haus mit Garten erfüllt. Das Haus ist 7 Jahre alt und sehr modern gestaltet. Es hat hohe Decken und große, gemütliche Räume. Es war/ist aber ziemlich „dumm“. Als Technik-begeisterter Werbetechniker und Grafiker habe ich es Stück für Stück (sofern es sinn machte und das Geld vorhanden war) mit smarten Bestandteilen ausgerüstet:
    Tado Raumthermostate, Unterhaltungselektronik und Heimkino mit Logitech Harmony Hub, Amazon Echo(s), Netatmo Wetterstationen und dimmbaren LED Leuchtmittel im ganzen Haus. Derzeit laufen Dinge wie Stimmungslichter und einige Steckdosen über 433 Mhz Funk,und werden über einen Lightmanager Mini in das Harmony Sytem und darüber hinaus auch mit Alexa verbunden. Multiroom Audio läuft über (die für uns günstigste Variante) Chromecast Audio und Spotify.

    Aktuell tausche ich die bisher verwendeten Busch – Jäger Unterputz Dimmer der verschiedenen Licht-Zonen nach und nach durch Zigbee Light Link UP-Einheiten aus. So können die teils 10 und mehr einzelnen Lampen in einem Kreis als ein einzelnes dimmbares Gerät in Philips Hue integriert und so auch per Alexa sprachgesteuert werden. Wir gehen nach dem Ansatz vor, dass Lichter und Geräte auch weiterhin altmodisch per Schalter und Fernbedienungen gesteuert werden sollten. Und das nach Möglichkeit unsichtbar und im Design der restlichen Schalter.

    Da der nächste Schritt die Zusammenführung und Steuerung möglichst vieler vorhandener Systeme und Geräte mit einem Hub sein soll, wäre die Einbindung von Z-Wave und die Verwendung des Devolo Smart Home die ideale Gelegenheit, das System auf die Kompatibilität, Handhabbarkeit, Reichweite und Stabilität hin zu testen.

    Gerne stellen wir unsere Ideen, Lösungen und Probleme vor und berichten über unser Leben im neu eingerichteten und sich weiterentwickelnden Smart Home vor.

    Liebe Grüße,

    Stefan

  • 28. Februar 2017 at 14:55

    Hi Devolo Team,

    Wir haben ein Einfamilienhaus mit 3 Stockwerke und komplett unterkellert. Wir brauchen in jedem Stockwerk Internet. Monmentan ist alles ein bisschen labiel.
    Im Keller habe ich mein Büro einngerichtet, wo Internet sehr wichtig ist. Momentan benutze ich hier das Devoloa DUO 500 set.
    Wir haben insgesammt ca. 20-25 geräte die Internet benötigen inkl. TV
    Wir haben auch einen Garten wo WLAN zur verfügung stehen sollte.
    Ich habe auch schon Funksteckdosen um alles ein bisschen bequemer zu machen.
    Leider ist alles ein bisschen zusammen gewürfelt und ich denke mit ein System vom selben Hersteller würde das gannze besser funktionieren.

    Würde miche freuen dazu gehören zu dürfen.
    ps: Habt Ihr noch einen Aussendienstmitarbeiter nötig? :)

  • Christian S.
    28. Februar 2017 at 16:59

    Kennt ihr das auch? Du redest und redest mit Alexa und sie macht nicht wa du willst? Bei mir liegt es zumindest daran, dass diese nette (und einzige Dame) bei uns im Haus einfach chronisch gelangweilt ist und viel zu wenig zu tun hat. Wir hatten schon versucht sie mit Siri bekannt zu machen. Aber dieser Verkupplungsversuch ist kläglich gescheitert. Ein Taxi bestellen, das Wetter vorhersagen und Musik spielen. Das klappt wunderbar. Aber sie soll noch viel mehr! Der Test soll aber viel mehr sein als eine Beschäftigungstherapie für Alexa. Wir möchten davon profitieren und einfach smarter werden als wir es schon sind.

    Ein Bewegungsmelder im Briefkasten? Genau mein Ding! Stromsparen? Noch viel mehr! Sicherheit? Auf jeden Fall denn wir haben ein kleines Reihenhaus! Der Wassermelder? Fast zu spät denn den Wasserschaden hatten wir gerade. Ein zweites Mal? Nein Danke! Und den Mitmenschen, die unrechtes vorhaben? Du kommst hier vielleicht rein aber ganz sicher wird Alexa dafür sorgen dass du irgendwo einfährst wo du nicht hin willst!

    „Alexa, sag SiiO es gibt hier viel zu tun. Packen wir’s an!“ :)

  • Andreas Rothhaar
    1. März 2017 at 13:07

    Ich mache es kurz, warum ich das Set tragen sollte:

    DARUM !

    Nein wirklich, ich betreibe schon seit längerer Zeit diverse Hausautomatisierung und bin immer offen für neue Ansätze. Ich wäre gespannt darauf was das Set leisten kann. Freue mich von euch zu hören.

  • Timo
    1. März 2017 at 13:29

    Hallo SiiO Team,
    ich bin schon länger begeisterter Leser Eures Blogs.
    Ich habe schon eine längere Historie beim Thema Home Automation. Dabei sind in der Vergangenheit schon eine ganze Reihe Lösungen zum Einsatz gekommen. Angefangen hat alles mit FHEM, dann habe ich auf OpenHAB gewechselt und nun bin ich schließlich bei Node Red gelandet. Node Red bietet mir sehr einfach die Möglichkeit weitere Systeme per MQTT anzubinden. Es sind bereits einige Z-Wave Geräte im Einsatz und als Gateway dient momentan eine eigene Node Red Instanz mit OpenZwave.
    Das Devolo System würde mich als Alternative sehr interessieren. Ob es zu meinen Anforderungen passt müsste sich dann zeigen. Idealerweise würde ich einen Weg finden, die beiden System zu verbinden.
    Was das Bloggen angeht so habe ich vor kurzem einen eigenen Blog gestartet um meine Erfahrungen zu teilen. Wenn ich bei Euch posten könnte, dann würde es vielleicht auch mal jemand lesen. :-)

  • Heiko Bernhörster
    1. März 2017 at 20:58

    Weil ich gerade mit dem Homematic System gestartet bin und Devolo die Alternative in der Entscheidungsfindung war. Vlt. muss ich meinen Fehler eingestehe – vielleicht habe ich mich richtig entschieden: Mehr dazu im Beitrag ;-)

  • Jörn Keuer
    1. März 2017 at 21:09

    Ich bin ein großer SmartHome Fan und ich würde die devolo Komponenten gerne mal für euern Blog testen.

  • Mario
    2. März 2017 at 11:31

    Hallo liebes Siio-Team
    Ich habe schon lange vor, ein Devolo Home Controll zuzulegen, jedoch fehlt mir momentan das Geld. Ich würde aber sehr gerne Zeit zum tüfteln und blogen mit dem Home Controll investieren. Ich hatte oft kleinere Funk Alarmanlagen als ich noch ein „Kind“ war und war damals schon begeistert von der Technologie. Ein Smart-Home System ist natürlich eine neue Herausforderung, jedoch würde ich das sehr gerne wagen.
    Freundliche Grüsse
    Mario

  • Roman Eich
    2. März 2017 at 13:25

    Hallo zusammen,

    seit einiger Zeit lese ich bereits die Artikel von Euch. Bisher habe ich Komponenten von RWE ein wenig genutzt (innogy).

    Da ich nun sinnvolle Ansatzpunkte für unser Haus sehe, bin ich auf der Suche nach einem alternativen System bei Fibaro oder Devolo gelandet. Vor ein paar Tagen konnte ich mir von einem Bekannten nun mal testweise die Devolo Anlage ausleihen und ein wenig damit herumspielen.

    Folgende Szenarien wurden Testweise aufgebaut und sollen nun durch ein eigenes Devolo System realisiert werden:

    – Wassermelder im Keller
    – Wassermelder im Pumpensumpf bei Ausfall einer Pumpe
    – Steuerung weiterer Lichtschalter in anderen Zimmern

    Folgende Szenarien sollen kurzfristig umgesetzt werden:

    – Steuerung der Lampen im Wohnzimmer durch Alexa und ggf. einen Raspberry Pi mit HA Bridge
    – Wassermelder in der Bodenplatte
    – Steuerung der Rolläden
    – Steuerung Bewegungsmelder und Türoffner (Aufbau eines Alarmsystems mit Regeln und Szenarien etc.)

    Ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr mir die Möglichkeit eröffnet, meine zukünftige Erfahrung (und die Herausforderungen *g*) in Form eines Blogs bzw. Berichtes auf Eurer Seite zu platzieren.

  • 3. März 2017 at 11:18

    Ich würde unser Haus gern nach und nach mit Smart Home Komponenten ausrüsten, um so die Bereiche Sicherheit, Komfort und Energieeinsparung abzudecken. Dazu wäre der von euch anfäglich geforderte Bericht kein Problem. Da ich auch weitere Komponenten darauf verbauen werde könnte ich auch zukünftig über das System berichten.
    Die Kombination mit unserer Türsprechanlage für die Fritzbox sowie die Einbindung von meinen Webcams zur Grundstücksüberwachung stehen dann auch noch auf dem Programm.
    Was nicht direkt mit der Software oder dem Webinterface gelöst werden kann versuche ich über selbst geschriebene Programme und Scripte zu integrieren.
    Es wird also spannend, was in nächster Zeit alles passieren wird.

  • Birger Müller
    3. März 2017 at 19:47

    Warum will ich gerade dieses Devolo Smart Home Paket gewinnen?

    Es gab eine Zeit wo dieses Thema noch in der Zukunft lag und niemand daran geglaubt hat das es so schnell auf dem Markt kommen wird – und nun ist es endlich da. Ich möchte gerne von Anfang bis Ende darüber berichten, wie es z.B. mit der Einrichtung und Handhabung im Alltag aussieht und ob jeder Anwender sich damit schnell anfreunden kann. Da ich gerne mit der Technik rumspiele und auch viele ausgefallene Szenarien im Kopf habe, denke ich dass ich und meine Wohnung für den Test wie geschaffen sind.

  • Katrin
    3. März 2017 at 23:13

    Hallo Ihr Lieben,

    bisher habe ich nur wenig Erfahrung mit dieser Hausautomatisierung.
    Wir sind vor kurzem umgezogen, unser neues Domizil hat ca. 180qm und ca. 800qm rundherum.
    Ich kann nur sagen, das auch Frauen gerne solche Technik nutzen wollen, aber wir würden das gerne allein installieren und bedienen.
    Wir sind alle weiblich und sind immer auf der Suche den Haushalt effektiv zu optimieren ;)
    Diese Chance wollen wir einfach nutzen!

    LG

  • Christoph
    3. März 2017 at 23:22

    Hallo,
    für mich gibt es 2 Gründe weshalb ihr mir das Set geben solltet.
    1. Ich möchte mal über den Tellerrand schauen, bisher hab ich Homematic in Benutzung.
    2. Die von mir verwendete Open Source Integrationsplattform, aus meiner Sicht die einzig Wahre, wurde in eurem Blog noch nie vorgestellt und fehlt hier definitiv. Und das muss ganz dringend geändert werden.

    Hier mal ein Beispiel was ich umgesetzt habe:
    Der Sonos Lautsprecher im Bad wird über einen Bewegungsmelder geschalten. Wobei es eine Nachtabschaltung und Zeit abhängige Lautstärke Regelung gibt.
    Wenn jemand klingelt wird auf allen Sonos Lautsprechern ein Klingelton abgespielt und eine Nachricht per Telegram verschickt.

  • Markus
    4. März 2017 at 22:45

    Wer wünscht es sich nicht : die totale Überwachung.
    2014 wurde ich dazu veranlasst meine Haustiere über eine dlink Cam zu überwachen. Nach dem sie nun den ganzen Tag alleine zuhause sind gab mir diese Cam ein gutes Gefühl die Vierbeiner alleine zu hause zu lassen. Nun mehr hat diese Cam eine kleine Schwester und einen grossen Bruder bekommen und leisteten hervorragende Arbeit. Abgerundet wird der Spaß nun mit einer 8tb NAS was es mir ermöglicht die cams 72 Stunden aufzeichnen zu lassen.
    Im Winter 16 habe ich mir die Wetterstation von netatmo geleistet, damit mein 21. jährige Kater keinen kalten Arsch bekommt. Zudem bin ich jetzt immer darüber informiert wie das Wetter, Klima und Lautstärke zu hause ist. Letzteres lässt sich ja nun fix über eine von den Cams überwachen. Nur abstellen kann ich die Sonos Anlage von unterwegs nicht.
    Die Temperatur spielt seit Mitte 16 eine ganz große Rolle. Durch einen Heizungsschaden war ich gezwungen eine neue Heizung anzuschaffen. Und wie es der Zufall so wollte, ist auch diese Smarthome fähig. Mit App und allen Schikanen.
    Nur wie nutze ich in Zukunft diese Technik weiter ? Das einsparpotiental ist durch die neue Heizung schon recht hoch, nur wenn die lieben Kinder im Badezimmer nach dem duschen alles sperrangelweit offen lassen bringt mir die beste Heizungsanlage nichts. Da muss was passieren.
    Nur was ? Nach Möglichkeit soll alles vorhandene miteinander arbeiten bzw. kompatibel sein. Der ganze smarthome Markt ist so groß und unterschiedlich da fällt einen die Entscheidung zum „Richtigem“ schon recht schwer. Aber was tut man nicht alles für …
    … die totale Überwachung…

  • Stephan Poetsch
    7. März 2017 at 8:31

    Hallo zusammen. Ich bin vor einem Jahr in das Thema Smart Home eingestiegen , dabei besitze ich bisher eine Heizungssteuerung von Innogy , welche ich seit einem halben Jahr verbaut habe. Leider enttäuscht mich dieses System und ich würde gern ein weiteres testen. Gerade auch die Kombination mit Alexa finde ich spannend, da auch diese bei mir eingezogen ist . Neben mir nutzt auch meine Frau das System, sodass wir auch einen gemeinsamen Fundus bieten und verschriftlichen könne. Und ja in manchen Lebenslagen ist sie blond, sodass auch die einfache Bedienbarkeit geprüft wird. Kleiner Scherz am Rand. Da ich nebenbei auch als Hobbyfotograf agiere, bin ich auch für die passende Illustration durch Fotos gut ausgestattet. Ich würde mich freuen das System testen zu können.

  • 7. März 2017 at 18:03

    Ich bin der Richtige ;)

    Jahrelanger IT’ler und mittlerweile im seit vielen Jahren im Bereich Neue Medien,Online Marketing und Digitalisierung unterwegs. Erfahrungen im Bereich Blogging und totale Begeisterung für SmartHome Projekte. Selbst bin ich stolzer Besitzer eines Echos und eines tado° StarterKit. All das Qualifieziert mich für Euch und würde mich freuen für Euren Blog auch weiterhin zu scheiben. Also her damit und los gehts…

    Gruss Oliver

  • Denny
    8. März 2017 at 6:38

    Hallo, ich habe bis jetzt ein Max! Heizkörper System mit diesen bin ich leider nicht 100% zufrieden. Jetzt bekommt meine Freundin im Juli ein Baby. Da ich nicht nur Heizkosten sparen will sondern auch noch unsere Wohnung sicherer machen möchte. Deswegen würde ich mich über ein solches System freuen und es liebend gern testen.

  • Kim
    8. März 2017 at 10:36

    Hallo ich hätte auch intresse.
    Da wir nur normal Thermostat Köpfe habe und zwei Kinder die immer dran rum drehen. Würde ich mich sehr über sowas freuen. Damit wir kontrollieren können und Heizkosten sparen.

  • Chris
    8. März 2017 at 14:04

    Hallo,

    ich bin Softwareentwickler, Vater (noch recht frisch) und Ehemann. (In wechselnder Reihenfolge ;) )

    Jedenfalls bin ich technik begeistert und werde unsere Wohnung, nach dem Umzug im Sommer, definitiv mit smarter Technologie ausrüsten! Momentan bin ich mir noch nicht sicher, ob ich komplett selber basteln will (Raspberry PI, Arduino und ESP8266) oder ob ich eine fertige Lösung nutzen möchte.
    Dementsprechend würde ich auch an einen Test des Kits herangehen. Besonders wichtig ist hier für mich die Möglichkeit auch eigene Sensoren und Aktoren zu basteln bzw anzuschließen.

    Spannend ist für mich auch die Möglichkeit und erst recht die Sicherheit, das SmartHome mobil von außerhalb zu steuern (ohne das mein SmartHome in eine Woche zu einem BotNetz gehört ;) )

    Ich würde mich freuen das Kit von Devolo zu testen, zu fordern und dann hoffentlich auch aktiv und dauerhaft zu nutzen.

    Grüße Chris

  • mike
    8. März 2017 at 17:15

    hallo,

    ich suche schon seit geraumer zeit nach einen vernünftigen homesystem… hab schon einige ausprobiert… licht mit siri steuern, heizung mit app steuern usw.

    im endeffekt war alles nicht wirklich zu gebrauchen, da apps mit sprachsteuerung soooo lange brauchen, das ich schneller nen funktaster gedrückt habe… und die heizungsgeräte sind oft aus kunststoff der wenig stabil ist :(

    ich kenne euer system nicht genau, habs aber schon oft im online handel gesehen..

    ums zu testen bin ich gern bereit…. aber auf gut glück wieder was neues zu kaufen… naja, sie können es sich denken

  • D. Zimmer
    8. März 2017 at 19:10

    Würde ich gerne testen.
    Hoffentlich kann Devolo das, was RWE verspricht.
    Hätte noch zwei Häuser aus zu statten

  • Schmidt Marko
    8. März 2017 at 19:57

    Wir sind gerade in unser Haus gezogen. Ich möchte es mit Smart Home Komponenten sicher machen.
    Das von Devolo würde gut zu uns passen.

  • Danial Barazandehpay
    9. März 2017 at 10:15

    Hallo Siio-Team,

    ich würde das Devolo-Kit gerne auf Herz und Nieren testen und einen entsprechenden Artikel verfassen.
    Bei mir zuhause ist noch nicht viel „smart“, bisher schalte ich einiges über 433MHz, Master/Slave-Steckdosenleisten sowie regulären Bewegungsmelder.
    Das Smart-Home_System soll per Browser, App, RasPi sowie einem FireTV (Alexa) ausgiebig getestet werden.
    Weiterhin stehen mir zwei Freunde mit HomeMatic-, sowie Fibaro Home Center-Wissen mit Rat und Tat zur Seite.

  • Kersten Wenning
    9. März 2017 at 16:18

    Hallo,
    Wir haben um Moment noch das System von Innogy ( ehemalig RWE) . Sind aber damit mehr als unzufrieden, und würden gerne das System von Delovo auf Herz und Nieren testen.

  • Kai
    9. März 2017 at 22:22

    Da hätte ich wohl Lust zu :-)

  • Christian F.
    10. März 2017 at 15:22

    Liebes SiiO Team,

    wie es der Zufall will, bin ich wohl gerade rechtzeitig auf diesen Artikel und das Gewinnspiel aufmerksam geworden :) und würde das System sehr gerne testen. Warum? Weil es quasi momentan die einzige Chance für ein smartes zu Hause ist! Wir haben uns vor kurzem ein Haus gekauft, und da ist mit der Finanzministerin nicht viel zu machen in solchen Dingen. Ich liebäugel schon, mich mit RP3 und FHEEM auseinander zu setzen, als Bürohengst ohne wirkliche Programmiererfahrung ist die Hürde aber nicht zu verachten. Bleibt vor allem noch der Bedarf an Sensoren/Aktoren, und da kommt die bessere Hälfte wieder ins Spiel. Mit moderner Argumentation ist da leider auch nicht viel zu machen („die Lichtschalter funktionieren doch, was soll das dann?“) ihr versteht sicher, was ich meine… Es ist ein Dilemma und IHR seid quasi meine Rettung, da kann nichtmal die Frau was gegen sagen und wie ich sie bisher kenne, wird sie – wenn das einmal da und installiert ist – gar nicht mehr ohne die moderne Technik auskommen wollen. Das Set wäre der ideale Anfang, um in die Zukunft zu starten.

  • L.Waterfeld
    10. März 2017 at 15:59

    Wir würden das System von Develo gerne testen, da wir aus meiner Sicht unnötig viel Energie verschwenden. Um zu beweisen, dass man durch eine durch sinnvolle Hausautomatisierung mit dem Develo System die Nebenkosten deutlich senken kann, würden wir uns gerne als Testperson zur Verfügung stellen und über die Unterschiede zu herkömmlichen Systemen berichten.

  • 11. März 2017 at 19:09

    Ich bin gelernter Dipl.-Ing. für Medieninformatik und arbeite als Softwareentwickler. Daher habe ich rund um die Uhr Technik um mich herum und auch zu Hause sind wir mit 6 Personen technisch sehr versiert und gut ausgerüstet.

    Da unsere Kinder (6, 8, 12, 13) nachmittags auch mal allein zu Hause sind, wäre mir eine Absicherung unserer Wohnung sehr wichtig.
    Zusätzlich dazu achte ich sehr auf den Verbrauch unserer Strom- und Heißkosten. Leider vergesse ich selbst oft genug einmal abends die Heizung runter zu drehen und auch die Kinder öffnen ab und zu die Fenster ohne vorher die Heizung aus zu machen.
    Da könnte das Devolo Home Control Starterkit durch die Automatisierung einiges erleichtern und es ließe sich die Einfachheit der Bedienung durch unsere Kinder testen.

    Ich denke, dass wir sehr vielfältige Tests durchführen könnten und fachlich hinreichend geeignet sind qualitativ wertvolles Feedback zu liefern.

  • 11. März 2017 at 19:22

    Liebes siio.de-Team,
    ich möchte mich gerne als Tester für das Devolo Home Control System bewerben. Wer ich bin und warum ich der ideale Tester bin, zeige ich Euch in einem kleinen Video: https://youtu.be/DPb2MGYOVPo

    Beruflich habe ich ebenfalls sehr viel mit der Erstellung von Texten zu tun und zu meinen Hobbies zählen die Fotografie und Erstellung von Videos. Da ich schon seit jungen Jahren absolut technikbegeistert bin und immer gerne neue und innovative Technik-Produkte teste, hätte ich eine Menge Spaß am Test des Devolo Home Control Systems. In einem ausführlichen Blog-Beitrag und Testbericht würde ich neben Fotos auch gerne ein oder mehrere Videos zu den verschiedenen Komponenten verlinken, so dass sich alle Interessierten in Ton und Bild von den Highlights der Devolo-Produkte überzeugen können.

    Ich würde mich freuen, von Euch zu hören und berichte auch gerne langfristig bei Euch auch über andere entsprechende Produkte und Innovationen.

    Liebe Grüße,
    Gerd

    • crissxcross
      13. März 2017 at 12:18

      Gerd, du hast uns nicht zuletzt mit deinem Video überzeugt! Wir freuen uns auf dein Testbericht. Du erhältst von uns kurzfristig eine eMail – bitte antworte auf diese und teile uns deine Adresse mit.
      An alle anderen – nicht traurig sein, wir starten schon bald die nächste Runde: „Gewinne und blogge“. Vielen Dank an Alle für eure zahlreichen Kommentare.

      Grüße Chris.

      • Gerd
        23. März 2017 at 19:15

        Danke nochmals, Chris und das gesamte siio.de und devolo-Team! Das Paket war nach einem Tag schon da und im Moment bin ich fleißig am Testen :-) Mehr Infos folgen dann in Kürze :-) Liebe Grüße, Gerd

  • crissxcross
    11. März 2017 at 21:09

    Vielen, vielen, vielen lieben Dank für die wahnsinnig vielen Kommentare! Wow! Wir – das gesamte siio Team sind geflasht.
    Wir schließen hiermit die Spielrunde und ziehen uns zur Beratung zurück – stay tunded!

  • Smarthome
    22. März 2017 at 22:12

    Hey das passt gerade gut. Wir wollen unsere ganze Wohnung mit smart home ausstatten. Und interessieren uns für das Angebot von Develon.

    • boomx
      22. März 2017 at 23:14

      Ne, passt nicht gut… ;)

      Das Gewinnspiel ist bereits seit 11 Tagen abgelaufen und es wurde auch schon ein Gewinner bekannt gegeben.

      Gruß

Leave a Response