0

Mit homee die Heizung smart steuern

by crazykevin4. November 2018

In diesem Video dreht es sich um die Heizungssteuerung mit euren homee. Wir zeigen euch einige nützliche Dinge, die ihr mit dem homee Smart Home-System und einer smarten Heizungssteuerung machen könnt. Denn sicherlich fragen sich einige von euch, wofür ihr smarte Heizungsthermostate so alles verwenden könnt.

Dank des modularen Systems können die Heizkörperthermostate verschiedener Hersteller an homee angebunden werden. Bei Sebastian sind folgende Modelle im Einsatz:
– 2 Eurotronic SPIRIT Z-Wave Plus über Z-Wave verbunden
– 4 Homematic Heizkörperthermostate über die CCU2 verbunden
– 1 Danfoss Heizkörperthermostat (OEM Modell von Schwaiger) über Z-Wave verbunden

Nachfolgend zeigen wir euch einige Bereiche, bei denen es einfach praktisch ist, elektronische Heizkörperthermostate im Einsatz zu haben:

# Heizungssteuerung nach Zeitplan

Müsst ihr morgens früh aus den Federn, fällt das Aufstehen nicht jedem leicht. Einer der Gründe ist, dass es im Bett viel kuscheliger und wärmer ist. Mit dem passenden Homeegramm sorgt ihr dafür, dass morgens im Schlafzimmer und dem Bad (sowie optional weiteren Räumen) automatisch vor dem Aufstehen geheizt wird und es damit dort genauso warm wie im Bett ist.
Auslöser bei diesem Homeegramm ist der Wochentag (Montag bis Freitag) morgens um 6 Uhr. Die Aktionen sind dann, dass die Solltemperatur in den entsprechenden Zimmern eurer Wahl auf eure Wunschtemperatur gesetzt wird.

# Heizungssteuerung via App und Sprachassistent

Ein weiterer Grund für eine smarte Heizungssteuerung ist die reine Bequemlichkeit. Sitzt ihr z. B. gemütlich vor dem Fernseher und schaut einen Film, braucht ihr noch nicht einmal ein Homeegramm, um die Heizung zu steuern. Geht einfach in die homee App und stellt die Wunschtemperatur über den Schieberegler der verbundenen Heizkörperthermostate ein.
Noch einfacher geht es mit einem Sprachassistenten, z. B. Alexa auf dem Echo Dot. Dann müsst ihr einfach nur noch sagen: „Alexa, Heizung Wohnzimmer 20 Grad“ – schon wird eure Wunschtemperatur eingestellt.

#Energie sparen dank Heizungssteuerung

Die homee App bietet euch die Möglichkeit, mit verschiedenen Modi zu arbeiten, z. B. „Zuhause“ und „Abwesend“. Hier könnt ihr verschiedene Aktionen hinterlegen:

  • Drückt ihr z. B. auf den Button „Zuhause“ in der homee App, könnt ihr einstellen, dass alle Heizkörper auf 20 Grad eingestellt werden. Dies ist ebenfalls einfach über die Homeegramme möglich. Als Auslöser wählt ihr den Modus „Zuhause“. Die dann ausgeführte Aktion ist das Regeln der Wunschtemperatur (hier 20 Grad) aller Heizkörperthermostate oder auch nur der in einer bestimmten Gruppe (z. B. Wohnzimmer). So könnt ihr z. B. beim Feierabend auf der Arbeit den Modus „Zuhause“ aktivieren. Kommt ihr zuhause an, sind die Heizkörper warm.
  • Genauso praktisch ist der Modus „Abwesend“. Aktiviert ihr diesen, könnt ihr z. B. alle Heizkörper auf die Solltemperatur 15 Grad einstellen. So könnt ihr alle Heizungen im gesamten Haus auf einmal herunterregeln und müsst nicht von Raum zu Raum rennen. Das spart wertvolle Energie, wenn ihr nicht zuhause seid.
  • Energie sparen beim Lüften: Idealerweise lüftet ihr eure Räume mehrmals am Tag. Hierbei sollte natürlich der jeweilige Heizkörper ausgeschaltet sein, um Energie zu sparen.
    Habt ihr eure Fenster mit einem mit homee verbundenen Fenstersensor ausgestattet, setzt ihr einfach ein entsprechendes Homeegramm ein. Registriert der Sensor als Auslöser, dass das Fenster geöffnet ist, regelt homee im Zusammenspiel mit dem entsprechenden Heizkörperthermostat die Solltemperatur im jeweiligen Zimmer herunter.
    Rückgängig macht ihr dies mit einem zweiten Homeegramm, bei dem beim Schließen des Fensters über den Sensor als Auslöser die Solltemperatur als Aktion wieder auf euren Wunschwert hochgeregelt wird.

Wie so eine Steuerung via Homeegramm realisiert werden kann, die alle oben genannten Punkte berücksichtigt – von Fenster-auf-Funktion, über An- und Abwesenheitssteuerung bis hin zu der Möglichkeit, die Temperatur trotzdem jederzeit manuell variieren, zu können – das haben wir in folgendem Beitrag beschrieben:

Die Entwickler von homee haben für das nächste Update am 11.Dezember die Integration eines Heizplans angekündigt. Das Erstellen von Homeegrammen ist dann nicht mehr nötig. Wir sind gespannt und werden diese Funktion natürlich umgehend testen! Übrigens: Betatester können schon 2 Wochen vor dem Release, also am 27. November die neuen Funktionen testen!

 

siio-App
About The Author
crazykevin
crazykevin
Hallo...Ich bin Kevin. Ich interessiere mich sehr für Hausautomatisierung und Multimedia. Bei der Hausautomatisierung nutze ich den homee von Codeatelier. Vor einger Zeit habe ich den Umstieg zu Apple gewagt. Amazon`s Alexa ist ebenfalls zur Automatisierung meines smarten Home im Einsatz.

Leave a Response