7

Z-Way mit Fibaro App steuern – so geht’s!

by AlphaX223. Februar 2017

Der große Vorteil beim Smart-Home ist ja unter anderem, dass das Smartphone als Steuerzentrale in der Hosentasche dient. Mit Z-Way könnt ihr nun auch die Fibaro-App zur Steuerung nutzen. Und Siio wäre ja nicht Siio, wenn wir nicht noch ein paar Extras bereithalten würden.

Fibaro-App als Alternative

Falls Ihr euer Smart-Home mit Z-Way betreibt, dann kennt ihr sicherlich die dazu gehörige „App“ – naja, genau genommen die mobile Webseite ergänzt um Remote-Zugriff die als App verpackt wurde. Grundsätzlich mit den letzten Updates nutzbar und funktional, aber eben nicht sonderlich hübsch anzusehen.

Wie wäre es denn mit der designaffinen App des polnischen Herstellers Fibaro?
Neuerdings gibt es dank des Z-Way App-Stores eine Alternative!

Es gibt seit kurzem eine App im Z-Way-Store, welche nach der Installation der Fibaro Smartphone App vorgaukelt, es wäre ein Fibaro Home Center. Somit ist die Nutzung der Fibaro-App auf Smartphone sowie Tablet mit Z-Way möglich. Dazu geht ihr einfach in die App-Auswahl auf der Z-Way Oberfläche und ladet die Fibaro-App herunter.

ZWay App – Fibaro API

Außerdem braucht ihr natürlich die Fibaro-Smartphone-App aus dem Google Play-Store oder aus dem Apple App-Store. Die Einrichtung der Fibaro-ID könnt ihr überspringen, im Notfall geht ihr erstmal in den Demo-Modus und wechselt dann in den Einstellungen das „Home Center“. Die App sollte ganz allein ein Fibaro-HomeCenter finden und anzeigen, als Login nutzt ihr einfach eure Z-Way Login Daten. Dabei wird übrigens auch der Zugriff auf Geräte/Räume je Nutzer berücksichtigt. Idealerweise solltet ihr die Z-Way Version 2.3.0 installiert haben, sonst könnte es Probleme mit dem Login geben – die Login-Daten werden dann fälschlicherweise nicht akzeptiert.

Nutzer von Z-Way auf dem Popp Hub oder auf der WD MyCloud NAS müssen sich noch etwas gedulden. Aber das Update auf die Z-Way Version 2.3.0 erscheint auch hier in Kürze.

Screenshot FibaroAPI App für Z-Way

Leider ist die Version im App-Store noch sehr eingeschränkt im Hinblick auf den Funktionsumfang. Viel mehr als Schalter AN/AUS schalten klappt nämlich mit der Original-Version (noch) nicht. Daher habe ich mir den Quellcode (GPL3) etwas näher angesehen und für euch erweitert, um einige Funktionen mehr hineinzubringen. Jetzt könnt ihr auch eure Thermostate regeln, eure RGB(W) Controller bedienen, bekommt auch den Rauch/Hitzealarm angezeigt und auf dem Dashboard erscheinen die aktuellen Wetter-Daten, sofern ihr im Z-Way die OpenWeather-App eingerichtet habt.

Die Siio Variante auf dem Raspberry installieren

Ladet zunächst das unten angefügte Zip-Paket herunter, dieses entpackt ihr und kopiert den Ordner „FibaroAPI“ in eurer Standard-Nutzer Verzeichnis, also üblicherweise „/home/pi“. Unter Windows ist das bequem mit dem Programm „WinSCP“ möglich. Im folgenden braucht ihr SSH Zugang zu eurem Pi, diesen könnt ihr unter Windows am besten mit dem kostenlosen Tool „Putty“ herstellen. Nun wechselt ihr in euer Z-Way Verzeichnis mit:

dort angekommen setzt ihr den folgenden Befehl ab, falls ihr die Fibaro App bereits installiert hattet, dabei müsst ihr zur Bestätigung gegebenenfalls euer Password eingeben:

und anschließend:

Nun gebt ihr noch den folgenden Befehl ein, um die Z-Way Software neuzustarten, damit die Änderung auch wirksam wird:

Damit sollte die neue Version laufen und die extra Funktionen bereitstehen. Zur Kontrolle könnt ihr in der App-Übersicht in Z-Way die Versionsnummer prüfen, diese sollte nun „0.0.4 (Siio)“ lauten.

Berichtet doch über eure Erfahrungen mit der App, welche Dinge klappen bei Euch, was fehlt euch noch? Wer möchte kann sich auch gern an der Entwicklung beteiligen, der Quellcode ist auf GitHub zu finden.

DOWNLOAD FibaroAPI Plugin

About The Author
AlphaX2
AlphaX2
  • Schniesi
    23. Februar 2017 at 23:40

    Du schreibst „das Update auf die Z-Way Version 2.3.0 erscheint auch hier in Kürze“. Endlich! Hast Du da genauere Infos? Warum lässt Popp die Nutzer hier so lange warten?

    • crissxcross
      25. Februar 2017 at 14:06

      Der „alte Popp Hub“ – also der schwarze war auch „nur“ ein Raspbery Pi. Für den kannst du genauso das Update ziehen.
      Der neue Popp Hub, (der weiße Flache) ist eigene Hardware. Hier muss der Hersteller erstmal das Update neu kompilieren. Soll aber wohl in den nächsten 1-2 Wochen kommen.
      Gleiche Herausforderung für die WD NAS. Hier gibt es ja direkt mal 8 verschiedene Modelle mit unterschiedlichen Prozessoren und Chipsätzen.
      Update soll aber auch hier Anfang März kommen.

  • Chicco
    25. Februar 2017 at 9:46

    Leider klappt es mit dem IPhone 6 nicht. Die app stürzt ab sobald man sich mit dem Razberry verbinden will.

    • AlphaX2
      AlphaX2
      27. Februar 2017 at 10:43

      Leider war ein kleiner Fehler in der vorletzten Code-Zeile. Probier einfach nochmal die letzten beiden Zeilen einzugeben, dann sollte es gehen. Ich habe es zwar nur auf einem iPhone 5S und iPad Air testen können, aber dort war es teils sogar besser als unter Android (z.B. RGBW Steuerung).

  • MarkOzz
    11. März 2017 at 14:54

    Gleiches Problem leider auch beim IP7. Sofort nach dem Login, beendet es die App.

Leave a Response